×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 10870578, Beitragsdatum: 21.03.2002
(0)
Bewerten

Open Architecture - Vertriebsfreigabe Option Sinumerik V2.0 für ProTool/Pro V6.0

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Die neue Version des HMI Projektierpaketes in Verbindung mit der neuen Version 6.0 von ProTool/Pro ermöglicht die Nutzung einer Vielzahl neuer Funktionen.

Innerhalb von Standard ProTool/Pro sind folgende, aus SINUMERIK- Sicht wesentliche, neuen Funktionen enthalten:

Importieren und Exportieren von Texten

Der Text- Export/Import ermöglicht es, in ProTool Texte in verschiedene Sprachen zu übersetzen, ohne jedes einzelne Objekt öffnen bzw. anfassen zu müssen. Damit kann ein Projekteur entlastet werden, indem er seine Projektierung in einer ihm geläufigen Sprache erstellt. Die Übersetzung der von ihm erzeugten Beschriftungen, Kommentare, Namen, usw. kann kostengünstig außerhalb der Projektierung z.B. von einem externen Übersetzungsbüro erfolgen. Wenn die Übersetzung vorliegt, kann der Projekteur die Anwendertexte für die entsprechenden Sprachen automatisiert und konsistent in sein Projekt einbringen.

Der Transfer beim Export bzw. Import erfolgt über Dateien im Standardformat (CSV). ProTool unterstützt in diesem Zusammenhang auch die Funktionalität, eine vorhandene Sprache löschen zu können.

Konvertierung von Projekten bzw. Anpassung an unterschiedliche Displayauflösung

ProTool Version 6.0 bietet als skalierbares System beim Wechsel des Zielsystems optimale Unterstützung. Mit wenigen Schritten ist das Konvertieren einer Projektierung für ein Zielsystem mit höherer oder niedrigerer Bildschirmauflösung (z.B. OP 270 6“ nach MP 270B 10“ bzw. Panel PC 670 10" nach 15") möglich. Alle Bildinhalte werden auf die neue Auflösung "gezoomt".

Die Funktion umfasst alle in ProTool/Pro projektierbaren grafischen Geräte. So ist auch das Konvertieren einer Panel-Projektierung (z.B. OP 37, MP 270B oder MP 370) in Richtung PC-basierender Zielgeräte realisierbar.

Integration der SINUMERIK Operator Panels in Standard ProTool/Pro

Die SINUMERIK Operator Panels (OP010, OP012, OP015) stehen ab sofort bereits mit Standard ProTool/Pro zur Verfügung. Somit ist es möglich, diese (in ProTool/Pro sogenannten SINUMERIK Panel PC's) Panels auch ohne die Option SINUMERIK mit anderen Automatisierungsgeräten (abgesehen von den SINUMERIK Steuerungen) zu vermarkten.

Weiterführende Informationen zu ProToo/Pro V6.0 entnehmen Sie bitte der Prodis- Aktuell: 10438630

Im HMI Projektierpaket werden folgende neue Funktionen zur Verfügung gestellt:

Mehrere Bedientafeln an mehreren NCU's (M:N)

Mit der Version 6.0 von ProTool/Pro ist es möglich, bis zu acht NCUs, d.h. acht NCs und acht PLCs zu projektieren. Mit der Option Sinumerik V2.0 ist nun zusätzlich möglich, innerhalb eines Bildes auf  - mehrere Steuerungen gleichzeitig und
- auf eine Steuerung allerdings umschaltbar zuzugreifen.

Diese Bediensituationen sind wie folgt zu verstehen:

1.) Auf mehrere Steuerungen gleichzeitig zugreifen
In einem Bild können Informationen mehrerer Steuerungen  (z.B. Diagnosebild) gleichzeitig dargestellt werden .

2.) Steuerung pro Bild umschaltbar 
Dieser Fall ist in Anlehnung an die Bedienphilosophie des HMI Advanced entstanden. Hier lässt sich nun ein Bild definieren, dass wahlweise eine Verbindung zu der einen oder anderen Steuerung aufbauen kann. Damit wird dem Projeteur im wesentlichen Arbeit abgenommen, dieses Bild mehrfach zu erstellen.

Generell gilt, dass diese Funktion nur optimal eingesetzt werden kann, wenn die ProTool/Pro - Applikation im Umfeld des HMI Advanced - also nicht stand alone - betrieben wird. Der Grund dafür liegt in den Mechanismen zur Aktiv/Passiv - Schaltung sowie dem Verdrängungsmechanismus. Aktiv/Passiv - Schaltung bedeutet hier, dass immer nur ein Bedienpanel "Aktiv" sein kann. Das jeweils andere Panel geht in einen "Passiv"- Mode. Der Verdrängungsmechanismus wird immer dann benötigt, wenn mehr als zwei Panel sich auf eine Steuerung verbinden wollen, da immer nur zwei Bedienpanel gleichzeitig eine Verbindung zu einer Steuerung aufbauen dürfen. Beide Mechanismen sind Bestandteil des HMI Advanced und stehen unter Standard ProTool/Pro und somit im stand alone Betrieb nicht zur Verfügung.

Projektieren von dynamischen NC Daten

Mit dieser neuen Version ist es möglich auf globale Anwendervariablen (GUD - global user data) aus einer ProTool/Pro Applikation heraus zuzugreifen. Die Projektierung kann dabei entweder im online Modus (also mit einer Verbindung zu NC) oder im offline Modus erfolgen. 

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.