×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 109476858, Beitragsdatum: 18.05.2015
(6)
Bewerten

Was ist bei der Programmierung von IEC Timern in einer S7-300/S7-400 und in einer S7-1200/S7-1500 zu beachten?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Das Zuweisen eines Operanden an mehreren Stellen im Programm stellt eine Fehlerquelle dar. Im TIA Portal wird dafür eine entsprechende Fehlermeldung ausgegeben.

Bei der S7-300/S7-400 ist es möglich einen IEC-Timer zu programmieren und anschließend dessen Ausgang ein weiteres Mal zuzuweisen. Dadurch kann, wie in Bild 01 dargestellt, ein IEC-Timer zurückgesetzt werden. Beim Übersetzen kommt keine Fehlermeldung.
Diese Art und Weise der Programmierung stellt allerdings eine Fehlerquelle dar!
Wenn ein Operand an unterschiedlichen Stellen im Programm gesetzt, zurückgesetzt oder zugewiesen wird, ist sein Zustand nicht mehr eindeutig.
 


Bild 01 

Bei der S7-1200/S7-1500 ist es nicht möglich einen IEC-Timer zu programmieren und anschließend dessen Ausgang ein weiteres Mal zuzuweisen. Beim Programmieren wird diese Zuweisung unmittelbar als Fehler durch eine rote Markierung dargestellt. Wird trotzdem versucht das Programm zu übersetzen, wird die unzulässige Zuweisung als Fehler im Inspektorfenster gelistet: "Die Variable ist schreibgeschützt".
 


Bild 02

Falls eine Migration von S7-300/S7-400 nach S7-1200/S7-1500 durchgeführt werden soll, darf der Ausgang von IEC-Timern kein weiteres Mal zugewiesen sein.

Ein weiterer Unterschied besteht bei den Steuerungen in der Aktualisierung der Timer-Variablen.

  • Bei S7-300/S7-400 werden die Timer-Variablen "Q" und "ET" aktualisiert, wenn der Timer aufgerufen wird.
  • Bei  S7-1200/S7-1500 wird der Timer aktualisiert, wenn der Timer aufgerufen wird oder wenn auf die Timer-Variablen "Q" und "ET" zugegriffen wird.

Weiterführende Informationen
Detaillierte Informationen zum Thema "IEC Timer" finden Sie unter den Beitrags-IDs 67585220, 54684852, 2443515

Erstellumgebung
Die Bilder in diesem FAQ sind mit STEP 7 (TIA Portal) V13 erstellt worden.

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
Diese Seite in neuem Design anzeigen
mySupport Cockpit