×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 109479811, Beitragsdatum: 04.11.2015
(2)
Bewerten

Wie können Sie eine Torsteuerung für die HighSpeedCounter (HSC) der SIMATIC S7-1200 programmieren?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Für bestimmte Anwendungen ist es erforderlich, die schnellen Zähler zur Laufzeit ein- bzw. auszuschalten, um ungewollte Zählimpulse z.B. aufgrund von Vibrationen nicht zu erfassen. Mit Hilfe des FBs "HscGate" lässt sich diese Torsteuerung für die schnellen Zähler der S7-1200 realisieren.

FB "HscGate"
Dieser Funktionsbaustein wurde mit STEP 7 V13 SP1 Update4 entwickelt und mit einer CPU 1211C DC/DC/DC Firmware V4.1.3 getestet.
Er wird in dem zyklischen Organisationsbaustein "Main" aufgerufen.
 


Bild 01

 

Name Datentyp Beschreibung 
InputenableBoolAktivierung des FB "HscGate“
hscValueDIntEingangsadresse des Schnellen Zählers (Zählwert)
hscHW_HSCHardware-Kennung des Schnellen Zählers (HW-ID)
OutputcountValueDIntZählerwert des (ausschaltbaren) Schnellen Zählers
statusWord

Status der Anweisung CTRL_HSC (Schnellen Zähler steuern)

InOutresetBoolRücksetzen des Schnellen Zählers (wird nach Ausführung automatisch zurückgesetzt)

Die Eingänge "hscValue" und "hscHwId" werden aus den Einstellungen des Schnellen Zählers in den CPU-Eigenschaften übernommen.

  1. Markieren Sie dazu Ihre CPU in der Projektnavigation in STEP 7 (TIA Portal) und öffnen über Rechtsklick die Eigenschaften.
  2. Navigieren Sie im Reiter "Allgemein" zum Punkt "Schnelle Zähler (HSC)".
  3. Öffnen Sie für den ausgewählten (aktivierten) HighSpeedCounter (HSC) die Unterpunkte "Eingangsadressen" und "HW-Kennung".
  4. Übernehmen Sie die Anfangsadresse als Eingangsdoppelwort für den Parameter "hscValue" und die Hardware-Kennung als Parameter "hscHwId".


Bild 02

Programmablaufplan
 


Bild 03

Bei einer negativen Flanke am Eingang "enable" wird der aktuelle Wert des schnellen Zählers in den Zählerwert "newCV" übertragen.
Bei einer positiven Flanke am Eingang "enable" wird mit Hilfe des SFBs "CTRL_HSC" der schnelle Zähler auf den gespeicherten Zählerwert "newCV" gesetzt.
Bei Reset-Anforderung ("reset") wird Zählerwert "newCV" auf 0 gesetzt, bevor er vom schnellen Zähler übernommen wird.
Der Wert des schnellen Zählers wird bei "enable" = TRUE vom Ausgang "countValue" übernommen.
Dadurch ist der Zählwert des schnellen Zählers und der Ausgang "countValue" bei "enable" = TRUE identisch. Nur bei "enable" = FALSE zählt der schnelle Zähler im Gegensatz zum Ausgang "countValue" weiter.
Somit muss bei Ereigniskonfiguration des schnellen Zählers auch die Variable am Eingang "enable" berücksichtigt werden.

Download
 Registrierung notwendig STEP 7 Basic V13 SP1 Update 4 – Projekt mit FB "HscGate" (2,3 MB)
 

Erstellumgebung
Der Download in diesem FAQ ist mit STEP 7 Basic V13 SP1 Update 4 erstellt worden.

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
Diese Seite in neuem Design anzeigen
mySupport Cockpit
Related Links