×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 109483507, Beitragsdatum: 16.03.2016
(4)
Bewerten

Lieferfreigabe für innovierte SIMATIC S7-400 CPUs V7.0

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Hiermit werden weitere innovierte SIMATIC S7-400 CPUs V7.0 zur Lieferung freigegeben.

Mit den innovierten V7 CPUs werden die (Kommunikations-)Performance und die Verarbeitungsleistung der Automatisierungssysteme deutlich verbessert sowie die Speichergrößen harmonisiert.

Sämtliche S7-400-Automatisierungssysteme stehen nun auf einer innovierten Hardwareplattform zur Verfügung.

Grunddaten:

CPU Bezeichnung

CPU 412-1

CPU 412-2

CPU 414-2

CPU 414-3

Speicher

512 KByte

1 MByte

2 MByte

4 Mbyte

Verarbeitungszeit
Bitoperation

31,25ns

31,25ns

18,75ns

18,75ns

max. Anzahl Verbindungen

48

48

64

64

Schnittstellen

MPI/DP

MPI/DP
DP

MPI/DP
DP

MPI/DP

DP
DP (steckbar)

CPU Bezeichnung

CPU 416-2

CPU 416-3

CPU 416F-2

Speicher

8 MByte

16 MByte

8 MByte

Verarbeitungszeit
Bitoperation

12,5ns

12,5ns

12,5ns

max. Anzahl Verbindungen

96

96

96

Schnittstellen

MPI/DP
DP

MPI/DP
DP
DP (steckbar)

MPI/DP
DP


Kompatibilität:

Die innovierten V7 CPUs lösen ihre jeweiligen Vorgänger ersatzteilkompatibel ab.

Die V7 CPUs basieren auf einer neuen Hardware und einem neuen Betriebssystem V7.0. Die bisherige Hardware lässt sich nicht hochrüsten und das Betriebssystem V7.0 läuft ausschließlich auf der neuen Hardwareplattform.

Die bisherigen V5 CPUs werden noch eine Zeit lang parallel zu den neuen V7 CPUs angeboten und gehen nach etwa einem halben Jahr in den Auslauf über.

Die bisherigen optionalen DP-Schnittstellenmodule (MLFB: 6ES7964-2AA04-0AB0) können weiter verwendet werden.

STEP 7:

Für die Projektierung der neuen V7 CPUs wird STEP 7 ab V5.4 mit HSP261 V2.0 oder TIA Portal ab V14 zzgl. HSP benötigt. Die Projektierung mit älteren STEP 7 Versionen ist nicht möglich. In diesem Fall ist die jeweilige Vorgänger-CPU zu projektieren (siehe folgende Tabelle).

Zusätzlich zu STEP 7 ist für sicherheitsrelevante Applikationen mit der Failsafe-CPU das Optionspaket „S7 Distributed Safety V5.4 + SP5“ notwendig. Im TIA Portal V14 wird das zugehörige Optionspaket „Safety“ benötigt.

Bestellinformationen:

Bezeichnung

Bestellnummer alt

Bestellnummer neu

CPU 412-1 DP

6ES7412-1XJ05-0AB0

6ES7412-1XJ07-0AB0

CPU 412-2 DP

6ES7412-2XJ05-0AB0

6ES7412-2XK07-0AB0

CPU 414-2 DP

6ES7414-2XK05-0AB0

6ES7414-2XL07-0AB0

CPU 414-3 DP

6ES7414-3XM05-0AB0

6ES7414-3XM07-0AB0

CPU 416-2 DP

6ES7416-2XN05-0AB0

6ES7416-2XP07-0AB0

CPU 416-3 DP

6ES7416-3XR05-0AB0

6ES7416-3XS07-0AB0

CPU 416F-2 DP

6ES7416-2FN05-0AB0

6ES7416-2FP07-0AB0

Weitere Informationen:

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

http://www.siemens.de/s7-400 

Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Siemens Ansprechpartner.

           

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.