×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 109742819, Beitragsdatum: 22.12.2016
(3)
Bewerten

Objektorientiertes Programmieren mit SIMOTION

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Informationen, Downloads und Hinweise zum Buch "Objektorientiertes Programmieren mit SIMOTION"

Willkommen auf der Informationsseite zum Buch "Objektorientiertes Programmieren mit SIMOTION".

Das Buch "Objektorientiertes Programmieren mit SIMOTION" richtet sich an alle, die sich mit dieser zukunftsweisenden Entwicklung in der Automatisierungstechnik vertraut machen möchten. Egal ob man angehender Ingenieur, Techniker oder erfahrener Automatisierungstechniker ist:
Es hilft, die Objektorientierte Programmierung zu verstehen und anzuwenden. Es ist im Verlag "Publicis Publishing" unter der ISBN-13: 978-389578-455-2 erschienen.

Das Inhaltsverzeichnis des Buches können in der nachfolgenden PDF-Datei einsehen:
  IHV_Braun_Horn_OOP_mit_SIMOTION.pdf (50,8 KB)


Allgemein 

Die steigenden Anforderungen im Maschinenbau zu immer flexibleren Lösungen führen auch zu Veränderungen bei der Programmierung der Steuerungssysteme. Da der Weg zu mechatronischen Systemen bereits beschritten wird, erfolgen daraus starke Anforderungen an die Modularität der Software und die Art der Programmierung. Die zunehmende Bildung von modularen Funktionseinheiten in Maschinen bringt es mit sich, dass sich diese Modularität auch in der Software wiederspiegeln muss. Die in der IEC 61131-3 ED3 definierten Erweiterungen zur objekt-orientierten Programmierung unterstützen in hohem Maße diese gewünschte Modularisierung in der Software. 

Das Buch "Objektorientiertes Programmieren mit SIMOTION" eignet sich für alle, die sich mit der objektorientierten Programmierung in der Automatisierungstechnik vertraut machen möchten.

  • Der erste Teil des Buchs beschäftigt sich mit den Grundlagen zur objektorientierten Programmierung;
    Basis ist die Realisierung in SIMOTION nach der IEC 61131-3 ED3 (Kapitel 1 bis 6).
  • Der zweite Teil ist eine allgemeine Einführung in das SIMOTION-System (Kapitel 7 und 8).

Verdeutlicht werden die jeweiligen Sachverhalte durch dazu passende Beispiele. Diese Beispiele bauen aufeinander auf und führen am Ende zu einem komplett in OOP erstellten Maschinenmodul.

 

Hinweise zu Softwareständen 

Um die Beispiele zu testen, benötigen Sie mindestens die Engineeringsoftware SCOUT V4.5 .

Das Engineeringsystem SCOUT ist in zwei grundsätzlichen Produktlinien erhältlich:

  • SCOUT als Optionspaket zu STEP 7 V5.5
    Dieses Softwarepaket benötigt als Voraussetzung ein installiertes STEP 7 V5.5 .
  • SCOUT als Stand-alone-Paket.
    Dieses Softwarepaket ist für Anwender vorgesehen, die nur SIMOTION-CPUs projektieren möchten.
    Eine Projektierung von SIMATIC S7-CPUs ist damit nicht möglich.
    Eine bereits installierte STEP 7 V5.5 -Version muss vom Rechener entfernt werden.

Hinweise

  • Ein Wechsel zwischen dem Optionspaket und dem Stand-alone-Paket ist nachträglich nicht mehr möglich.

  • Beide Pakete enthalten auch SCOUT TIA, mit dem Sie SIMOTION-CPUs im TIA Portal  projektieren können.
    Dazu muss eine TIA Portal V14 Anwendung, z.B. STEP 7 V14, Startdrive V14 oder WinCC V14 bereits installiert sein.

  • STEP 7 V5.5, STEP 7 V14 oder WInCC V14 sind ggf. separat zu bestellen.


Die Artikelnummern finden Sie hier: 
 
Artikelnummern   Benennung   Version  
 6AU1810-1BA45-0XT7  SIMOTION Engineering-System SCOUT V4.5 Optionspaket
inkl. SCOUT TIA  auf DVD, Demo/Trial Version mit Trial License 
V4.5 HF1 
 6AU1810-1BA45-0XA0  SIMOTION Engineering-System SCOUT V4.5 Optionspaket
inkl. SCOUT TIA auf DVD mit Volllizenz
 V4.5 HF1 
 6AU1810-1BA45-0XE0  SIMOTION Engineering-System SCOUT V4.5 Optionspaket
inkl. SCOUT TIA auf DVD mit Upgrade-Lizenz
 V4.5 HF1 
     
 6AU1810-1CA45-0XT7 SIMOTION Engineering-System SCOUT Stand-alone V4.5 inkl. SCOUT TIA auf DVD, Demo/Trial Version mit Trial License  V4.5 HF1 
 6AU1810-1CA45-0XA0  SIMOTION Engineering-System SCOUT Stand-alone V4.5 inkl. SCOUT TIA auf DVD mit Volllizenz  V4.5 HF1 
 6AU1810-1CA45-0XE0  SIMOTION Engineering-System SCOUT Stand-alone V4.5 inkl. SCOUT TIA auf DVD mit Upgrade-Lizenz   V4.5 HF1 


Beispielprogramme 

Wir haben eine Reihe von aufeinander aufbauenden Beispielen entwickelt. 
Die Beispiele sind bewusst einfach gehalten und zielen darauf, die Nutzung der objektorientierten Mechanismen transparent darzustellen. 
Die Bespielprogramme des Buches stehen hier als Download zur Verfügung. Für die Nutzung der Bespiele gelten die "Hinweise zur Nutzung der Beispielprogramme":    109742819_Conditions_de.txt (1,6 KB)
Mit einem Download und/oder der Verwendung erklären Sie sich mit diesen Bedingungen einverstanden.

Die Beispiele sind nach den Kapiteln des Buches aufgeteilt. Somit enthält jedes Beispiel-Projekt nur die Quellen des jeweiligen Kapitels.
Für den Test der einzelnen Sachverhalte ist unter Umständen eine zusätzliche Zuordnung von Programmen im Ablaufsystem notwendig.
Steht Ihnen eine andere Hardware zur Verfügung, als im Projekt verwendet, fügen Sie die passende Hardware im Projekt ein und kopieren die Quellen unter die eingefügte CPU.
Hinweise zum Vorgehen beim Hardware-Tausch finden auch in der SIMOTION-Dokumentation.   


Hinweise zum Download der Beispiele
  • Die Beispiele sind nach den Buchkapiteln in jeweils eigenen Projekten abgelegt.
  • Um die Projekte im Engineering SCOUT zu verwenden, kopieren Sie das archivierte Projekt auf einen lokalen Ordner des PCs.
  • Sie können das Projekt nun über die SCOUT-Funktion "Dearchivieren" in die Projektdatenhaltung aufnehmen.
  • Nach erfolgreichem Dearchivieren, öffnet der SCOUT das dearchivierte Projekt.


 KapitelHinweise  Download 
3.3.6 und 3.3.7Das Projekt enthält die Beispiele zu den Klassen der Counter.   Counter.zip (703,6 KB) 
3.4.1Das Projekt enthält die Beispiele zum Ventil.
Um die Ableitung zu testen, müssen die Programme dem Ablaufsystem zugeordnet werden. 
  Registrierung notwendig  Valvec_1.zip (584,6 KB) 
3.5.7
Das Projekt enthält die Beispiele zum Ventil unter Nutzung des Interfaces zur HMI-Anbindung.
Zur Verdeutlichungen ist in den Quellen die Kapitelnummer als Kommentar angegeben.
  Registrierung notwendig  Valvecon.zip (1,6 MB)
3.5.9Das Projekt enthält die Beispiele zur Neutralisierung von Peripherie der Ventile.
Um die Funktionen zu testen muss das jeweilige Programm dem Ablaufsystem zugeordnet werden.
  Registrierung notwendig  Neutrper.zip (930,4 KB) 
3.6.2Dieses Projekt zeigt die Nutzung von Automaten innerhalb von Klassen.   Registrierung notwendig  Statemac.zip (1,0 MB) 
3.7.2Die Beispiele zu der abstrakten Klasse CDrive befinden sich in diesem Projekt.    Registrierung notwendig  Abstract.zip (1,3 MB) 
4.1.3Dieses Beispiel ist enthält die automatisch vom Projektgenerator "easyProject" erzeugten Programme. 
Somit ist darin das Ergebnis einer automatischen Generierung zu sehen. In dem Projekt wurde das Equipmentmodul "Pusher" zwei mal angelegt.
Diese Generierung können Sie mit Hilfe des Projektgenerators selbst wiederholen. Der Projektgenerator befindet sich im Bereich "Utilities&Applications" der SCOUT-Lieferung.
  Registrierung notwendig  Pusher.zip (913,4 KB) 
Das Equipmentmodul "PusherX" muss in den Projektgenerator integriert werden. Dazu entpacken Sie die Zip-Datei in einem lokalen Verzeichnis Ihres Rechners.
Nachfolgend kopieren Sie das entpackte Verzeichnis "PusherX" mit allen Unterverzeichnissen und Dateien unter den Projektgenerator in das Verzeichnis "LW:\ProjectGenerator_V1_4_2\SIMOTION\EquipmentModules\V4_5".
Beim nächsten Start des Projektgenerators kann das Equipmentmodul in ein Projekt aufgenommen werden.  

  Registrierung notwendig  PusherX.zip (87,6 KB) 



 diverseIm archivierten Projekt NonCompP.zip sind die nicht übersetzbaren Programmbeispiele zusammengefasst.

Nachdem das Projekt de-archiviert und im SCOUT geöffnet wurde, finden Sie die Zuordnung zu dem jeweiligen Buchkapitel als eigene Quelle.
Jede Quelle ist mit der Kapitelnummer versehen.

  Registrierung notwendig  NonCompP.zip (1,3 MB) 

 

Weitere Links

  • Eine Übersicht über das System SIMOTION finden Sie auf unser Video- und  Tutorial- Seiten.

 
Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.