×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 109744163, Beitragsdatum: 13.07.2020
(27)
Bewerten

Wie können Sie die Projektdaten laden, wenn die in der S7-1500 CPU installierte Firmwareversion nicht im Hardwarekatalog Ihrer STEP 7 (TIA Portal) Version auswählbar ist?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Sie können die Projektdaten auch in die S7-1500 CPU laden, wenn Unterschiede zwischen der konfigurierten Baugruppe und der Zielbaugruppe (online) bestehen.

Beschreibung
Für die Projektierung eines Firmwarestandes in der Gerätekonfiguration ist eine bestimmte STEP 7 (TIA Portal) Version erforderlich. Um z.B. die Firmwareversion V2.9 für die S7-1500 CPU zu projektieren, benötigen Sie STEP 7 Professional ab V17 (oder höher). Nachfolgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick, ab welcher STEP 7 Professional-Version Sie die gewünschte Firmwareversion projektieren können.
 

Firmware der S7-1500 CPUSTEP 7 Professional ab 
V2.9V17
V2.8V16
V2.6V15.1
V2.5V15
V2.1V14 SP1
V2.0V14

Sie können die Projektdaten auch dann in eine S7-1500 CPU laden, wenn die Firmware-Version dieser CPU nicht im Hardware-Katalog von STEP 7 (TIA Portal) verfügbar ist.

Sollte es beim Laden zu einer Fehlermeldung kommen, übersetzen Sie die Gerätekonfiguration komplett und laden Sie die Projektdaten nochmal in die CPU. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste innerhalb der Projektnavigation auf die PLC-Station.
  2. Wählen Sie aus dem Kontextmenü den Befehl "Übersetzen > Hardware (komplett übersetzen)".
  3. Klicken Sie nach der erfolgreichen Übersetzung mit der rechten Maustaste wieder auf die PLC-Station.
  4. Wählen Sie aus dem Kontextmenü den Befehl "Laden in Gerät > Hardwarekonfiguration" und laden Sie die Gerätekonfiguration in die CPU.

Wenn der Download weiterhin nicht möglich ist, setzen Sie die CPU zurück auf Werkseinstellungen. Löschen Sie auch die Memory Card.

Hinweis
Die projektierte Firmwareversion und die tatsächlich auf der CPU vorhandene Firmware müssen nicht übereinstimmen. Projektierungen mit früheren STEP 7 (TIA Portal) Versionen, die noch nicht einen gewissen Firmware Stand im Katalog hatten, sind aufwärtskompatibel einsetzbar.

Beispiel
Sie hatten in der Gerätekonfiguration für die S7-1500 CPU die Firmware V2.6.1 projektiert. Das letzte Firmware-Update Ihrer CPU ist aber V2.8.1. Die CPU mit dem Firmwarestand V2.8.1 können Sie aber mit der projektierten Firmware V2.6.1 in Betrieb nehmen. 

  • Während des Ladens der Projektdaten in die CPU weist eine Warnung auf die Unterschiede zwischen der projektierten CPU (mit Firmware V2.6.1) in der Gerätekonfiguration und der realen im Rack eingebauten CPU (mit Firmware V2.8.1) hin. Ignorieren Sie diese Warnung.
  • Die Korrekturen bzw. Verbesserungen der Firmware V2.8.1 sind implementiert und benötigen keine neue Projektierung mit dem Firmware Stand V2.6.1.
  • Wenn Sie aber die neuen Funktionen der S7-1500 CPU nutzen wollen, die ab dem Firmwarestand V2.8.1 eingeführt wurden, müssen Sie STEP 7 (TIA Portal) V16 verwenden und eine CPU mit der Firmware V2.8.1 projektieren.  

Weiterführende Informationen
finden Sie unter den Links in der nachfolgenden Tabelle:
 

BeitragsartLink 
FAQWarum hat die gelieferte Baugruppe eine andere Artikelnummer als die, die bestellt wurde? 
FAQWie konvertieren Sie STEP 7 Professional / Basic Projekte in TIA Portal, die Sie mit früheren TIA Portal Versionen erstellt haben? 
DownloadFirmware-Update S7-1500 CPUs incl. Displays und ET 200 CPUs (ET 200SP, ET 200pro) 


Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Hinweis: Das Feedback bezieht sich immer auf den vorliegenden Beitrag / das vorliegende Produkt. Ihre Nachricht wird an die Redakteure im Online Support gesendet. In einigen Tagen erhalten Sie von uns eine Antwort, wenn Ihr Feedback das erfordert. Ist für uns alles klar, werden wir Ihnen nicht mehr antworten.