×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 109746177, Beitragsdatum: 06.04.2017
(0)
Bewerten

Wie können Sie mit einer Systemstromversorgung PS 60W 24/48/60V DC HF den gesamten Datenbereich einer S7-1500 ab V2.1.0 als Remanenzspeicher nutzen?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Wenn Sie die Systemstromversorgung PS 60W 24/48/60V DC HF einsetzen, dann ist bei S7-1500 CPUs ab Firmwarestand V2.1.0, der gesamte Datenbereich als Remanenzspeicher nutzbar.

Die PS 60W 24/48/60V DC HF liefert bei einem NETZ-AUS ausreichend Energie, sodass die CPU in der Lage ist, den gesamten Datenbereich remanent zu speichern. Die PS 60W 24/48/60V DC HF ist bestellbar unter der Artikelnummer 6ES7505-0RB00-0AB0.

Voraussetzung
Um den erweiterten Remanenzspeicher nutzen zu können, gelten folgende Voraussetzungen:

  • STEP 7 ab V14 SP1
  • Systemstromversorgung PS 60W 24/48/60V DC HF mit Pufferfunktionalität
  • S7-1500 CPU mit Firmwarestand ab V2.1.0 (siehe nachfolgende Tabelle)

Einsetzbare CPUs
Die Größe des Remanenzspeichers ist abhängig von der Größe des Daten-Arbeitsspeichers der eingesetzten CPU. In der folgenden Tabelle finden Sie die einsetzbaren CPUs mit den erforderlichen Hardware-Funktionsständen.
 

CPU
mit Firmwarestand V2.1.0
Hardware-
Funktionsstand 
Artikelnummer Max. Remanenz-speicher 
 CPU 1511-1 PN ab FS01 6ES7511-1AK01-0AB0 1 MByte
 CPU 1511F-1 PN ab FS01 6ES7511-1FK01-0AB0  1 MByte
 CPU 1511T-1 PN ab FS01 6ES7511-1TK01-0AB0 1 MByte
 CPU 1511TF-1 PN ab FS01 6ES7511-1UK01-0AB0 1 MByte
 CPU 1511C-1 PN ab FS01 6ES7511-1CK00-0AB0 1 MByte
 CPU 1512C-1 PN ab FS01 6ES7512-1CK00-0AB0 1 MByte
 CPU 1513-1 PN ab FS01 6ES7513-1AL01-0AB0 1,5 MByte
 CPU 1513F-1 PN ab FS01 6ES7513-1FL01-0AB0 1,5 MByte
 CPU 1515-2 PN ab FS01 6ES7515-2AM01-0AB0 3 MByte
 CPU 1515F-2 PN ab FS01 6ES7515-2FM01-0AB0 3 MByte
 CPU 1515T-2 PN ab FS01 6ES7515-2TM01-0AB0 3 MByte
 CPU 1515TF-2 PN ab FS01 6ES7515-2UM01-0AB0 3 MByte
 CPU 1516-3 PN/DP ab FS01 6ES7516-3AN01-0AB0 5 MByte
 CPU 1516F-3 PN/DP ab FS01 6ES7516-3FN01-0AB0 5 MByte
 CPU 1517-3 PN/DP ab FS03 6ES7517-3AP00-0AB0 8 MByte
 CPU 1517F-3 PN/DP

 ab FS03

 6ES7517-3FP00-0AB0 8 MByte
 CPU 1517T-3 PN/DP ab FS03 6ES7517-3TP00-0AB0 8 MByte
 CPU 1517TF-3 PN/DP ab FS03 6ES7517-3UP00-0AB0 8 MByte
 CPU 1518-4 PN/DP ab FS03 6ES7518-4AP00-0AB0 20 MByte
 CPU 1518F-4 PN/DP ab FS03 6ES7518-4FP00-0AB0 20 MByte
 CPU 1518-4 PN/DP ODK ab FS02 6ES7518-4AP00-3AB0 20 MByte
 CPU 1518F-4 PN/DP ODK ab FS02 6ES7518-4FP00-3AB0 20 MByte


Anschluss, Aufbau und Projektierung einer S7-1500 mit PS 60W 24/48/60V DC HF

  1. Projektieren Sie die Systemstromversorgung PS 60W 24/48/60V DC HF auf Steckplatz 0. 
     

    Bild 1
     
  2. Wenn Sie die PS 60W 24/48/60V DC HF einsetzen, wird die 24V Versorgung der CPU nicht in der Leistungsbilanzierung berücksichtigt. Wir empfehlen Ihnen deshalb, die Versorgungsspannung DC 24 V nicht an die CPU anzuschließen. 

    Öffnen Sie in den Eigenschaften der CPU den Ordner "Systemstromversorgung > Allgemein". Aktivieren Sie die Option "Kein Anschluss an Versorgungsspannung L+" (Bild 2).

    Beim Übersetzen der Projektierung überprüft  STEP 7 (TIA Portal) diese Einstellung.


    Bild 2
     
  3. Öffnen Sie in den Eigenschaften der PS 60W 24/48/60V DC HF den Ordner "Baugruppenparameter > Allgemein". Wählen Sie für den Parameter "Anlauf > Vergleich Sollbaugruppe zu Istbaugruppe" den Wert "Anlauf der CPU nur bei Kompatibilität" aus (Bild 3), da nur dann die Remanenz des kompletten Arbeitsspeichers (Daten) der CPU gewährleistet werden kann. 

    Beim Stecken der PS 60W 24/48/60V DC HF stellt STEP 7 (TIA Portal) den Parameter automatisch auf den Wert "Anlauf der CPU nur bei Kompatibilität" ein.


    Bild 3
     
Hinweis
Die PS 60W 24/48/60V DC HF ist aus mechanischen Gründen nur auf Steckplatz 0 einsetzbar.
Wenn Sie zusätzlich eine Leistungserhöhung für den Rückwandbus benötigen, stecken Sie zusätzlich eine Standard-Systemstromversorgung ab Steckplatz 2.

Erstellumgebung
Bilder in diesem FAQ wurden mit STEP 7 (TIA Portal) V14 SP1 erstellt.