×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 109749561, Beitragsdatum: 07.08.2017
(3)
Bewerten

Freigabe / Download Firmware V2.7 für SINAUT-Baugruppen TIM 3V-IE und TIM 3V-IE Advanced

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Die neue Firmware V2.7 für die SINAUT-Kommunikationsbaugruppen TIM 3V-IE und TIM 3V-IE Advanced steht zum Download zur Verfügung. Eine Auslieferung ab Lager wird voraussichtlich ab Ende August 2017 erfolgen.


Die Firmware V2.7 wird benötigt, um die Baugruppen im TIA Portal projektieren zu können. Bitte beachten Sie auch die Informationen in der Produktmitteilung „Telecontrol-Projektierung für SINAUT-Baugruppen im TIA Portal ab V14 SP1 Update 2“ 109748896 

1. Firmware-Updatevorgang

Speichern Sie die Datei in einem temporären Ordner; der Start der Installation erfolgt dann automatisch mit dem Entpacken der exe-Datei.  

Die Firmware, bestehend aus

  • dem Basispaket TIM3VIES_V2.7.FWL für die TIM 3V-IE,

  • dem Basispaket TIM3VIEA_V2.7.FWL für die TIM 3V-IE Advanced und

  • dem Treiberpaket, das auf beide TIM 3V-IE-Varianten geladen werden muß,  

wird dann automatisch in den Ordner ...\P7ST\TIMFW_VXW unterhalb der STEP7-Installationsumgebung abgelegt.

Das Basis- und das Treiberpaket der TIM 3V-IE- und TIM 4R-IE-Firmware sind mit zwei unterschiedlichen Programmen auf die TIM-Baugruppe in der hier beschriebenen Reihenfolge zu laden:

1. Treiberpaket

Zum Laden des Treiberpakets ist das SINAUT Diagnose- und Servicetool einzusetzen.

Für das Laden des Treiberpakets ist keine Datei- oder Pfadangabe notwendig. Das Treiberpaket wird automatisch gefunden.

2. Basispaket

Zum Laden des Basispakets ist der NCM Firmware-Loader einzusetzen.

(Bestandteil von STEP 7: SIMATIC => STEP 7 => NCM S7 => Firmware Loader).

Für das Laden des Basispakets mit dem NCM Firmware-Loader ist das Wissen um den korrekten Datei-Namen sowie Datei-Pfad (z.B. ...\P7ST\TIMFW_VXW/TIM3VIES_V2.7.FWL) notwendig, weil dies im NCM Firmware-Loader explizit angegeben werden muss.

Zu beachten ist, dass ein Laden des Basispaketes nur über die Ethernet-Schnittstelle der TIM erfolgen kann und dass dazu die MAC-Adresse bekannt sein muss (siehe Aufkleber hinter der Frontklappe der TIM). Im Dialog "PG/PC-Schnittstelle einstellen" ist die S7-Online-Schnittstelle Ihres PG/PC auf "ISO Ind. Ethernet" einzustellen.

Die TIM-Baugruppe muss zum Laden des Basispakets in den Ladezustand gebracht werden. Drücken Sie dazu den Reset-Taster der TIM kurz, damit die TIM einen Neustart beginnt. Den Anfang des Neustarts zeigt die TIM an, indem sie alle LEDs für etwa 5 Sekunden einschaltet. Innerhalb dieser Zeit muss die Reset-Taste der TIM erneut gedrückt werden, aber jetzt solange, bis die RUN-LED der TIM beginnt zu blinken. Die TIM befindet sich dann im Ladezustand. Das Laden kann nun über den NCM Firmware-Loader gestartet werden. Sobald das Laden vom Firmware-Loader aktiviert wird, beginnt die STOP-LED der TIM zu blinken und blinkt solange, bis der Ladevorgang beendet ist. Danach muss ein Spannungs-Reset durchgeführt werden.

 

Weitere Angaben hierzu können Sie der Readme-Datei entnehmen, die Bestandteil der entpackten Firmware ist.

 

2. Bestelldaten

 

Produktname

Bestellnummer

SINAUT-Baugruppe TIM 3V-IE

6NH7800-3BA00

SINAUT-Baugruppe TIM 3V-IE Advanced

6NH7800-3CA00

 

3. Sonstiges

Die TIM-Firmware V2.7 ist zu den Vorgängerversionen abwärtskompatibel.

 

4. Download Firmware V2.7 für TIM 3V-IE und TIM 3V-IE Advanced

 

Fremdsoftware – Lizenzbedingungen und Copyright-Hinweise

Copyright-Hinweise der in diesem Produkt enthaltenen Fremdsoftware, insbesondere Open Source Software, sowie anwendbare Lizenzbedingungen solcher Fremdsoftware finden Sie in der folgenden „OSS-ReadMe“-Datei. 

Besonderer Hinweis für Wiederverkäufer

Die Hinweise und die Lizenzbedingungen in der „OSS-ReadMe“-Datei müssen an die Käufer weitergegeben werden, um Lizenzverstöße durch den Wiederverkäufer und den Käufer zu vermeiden.

  OSS_TIM-3VIE_99.pdf (445,8 KB)

 

Hier können Sie sich die Datei herunterladen:

 Registrierung notwendig  TIM3VIE_ST7_FW_V2_7_OSS.exe (6,9 MB)

 



 


Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.