×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 109749790, Beitragsdatum: 12.10.2017
(4)
Bewerten

Wie können Sie die Meldungen eines Frequenzumrichters in STEP 7 (TIA Portal) einfügen und in ProDiag für die S7-1500 projektieren?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Die SINAMICS (G110/G120 und S110/S120) Meldungen können Sie auch ohne die Projektierung in HMI mit ProDiag in WinCC Advanced/Professional und über den CPU-Webserver anzeigen lassen.

Anleitung
Die in diesem Beitrag enthaltene Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie in ProDiag die Überwachungen projektieren und dass das HMI-System die Meldungen nicht selbst halten muss, sondern die Meldungen in der S7-1500 CPU über ProDiag gehalten werden. Eine Projektierung für die HMI-Geräte ist nicht erforderlich.

Eine Meldung der SINAMICS Frequenzumrichter setzt sich aus einem Buchstaben (A: Warnung, F: Störung) und der jeweiligen Nummer zusammen. Der zugehörige Text enthält die Information über die Ursache für die Störung oder für die Warnung.

Diese Meldungen der SINAMICS G110/G120 und S110/S120 stehen Ihnen als XML-Dateien zur Verfügung. Unter der Beitrags-ID 47520881 erhalten Sie die Informationen, wie Sie für den jeweiligen Frequenzumrichter die XML-Datei downloaden können.

Anschließend müssen Sie die XML-Datei in ein CSV-Dateiformat umwandeln und die Daten in Excel importieren. Unter der Beitrags-ID 77467239 erhalten Sie Informationen zu den nachfolgenden Bearbeitungsschritten.

  • Download und Bedienung des SINAMICS XML-Parsers
  • Umwandlung der XML-Datei in eine CSV-Datei mit dem SINAMICS XML-Parser
  • Importieren der CSV-Datei in Microsoft Excel

Beispiel
Die Bibliothek enthält den FB "SinamicsAlarms", mit dem Sie die SINAMICS-Meldungen diagnostizieren können. Über die beiden Eingangsparameter "faultTextNo" und "warnTextNo" werden die Fehler- und Warnnummern der Frequenzumrichter eingelesen. Das Programm im FB "SinamicsAlarms" gliedert sich in zwei Netzwerke und wurde in SCL erstellt.

  • Netzwerk 1 enthält den Programmcode für die Überwachung der Fehler.
  • Netzwerk 2 enthält den Programmcode für die Überwachung der Warnungen.

Die Anzeige Meldetexte erfolgt dann im Inspektorfenster (unter "Meldungsanzeige") oder über dem Webserver. Hierzu wurde im FB "SinamicsAlarms" für die beiden statischen Variablen "statFaultProDiag" und "statWarnProDiag" die Überwachungsart "Fehlermeldung" projektiert.

Die nachfolgende Tabelle enthält die beiden Input- Parameter:
 

Input-Parameter

DatentypBeschreibung
faultTextNoIntEingabe der dezimalen Fehlernummer
warnTextNoIntEingabe der dezimalen Warnnummer

Vorbedingung
Für die nachfolgende beschriebene Vorgehensweise sollten Sie ein Projekt erzeugt, eine S7-1500 CPU projektiert, und einen Antrieb in Betrieb genommen haben. Um den Antrieb zu projektieren und in Betrieb zu nehmen, benötigen Sie die GSD/GSDLM Datei oder SINAMICS Startdrive.

Hinweis
Die SINAMICS S120 werden erst ab der Firmware V4.8 von Startdrive unterstützt.

Um nun die Daten aus der Excelliste als Textlisten nach STEP 7 (TIA Portal) zu importieren und die Meldungen in der Meldungsanzeige Ihres STEP 7 (TIA Portal) Programms anzeigen zu lassen, folgen Sie den nachfolgenden Schritten:

  1. Öffnen Sie in der Projektnavigation und innerhalb Ihrer S7-Station die "PLC-Meldetextlisten".
  2. Fügen Sie eine neue Textliste über die Funktion "Hinzufügen" ein und vergeben Sie einen Namen, z.B. "SINAMICS G120 Meldetexte".
  3. Wählen Sie in der Spalte "Auswahl" für die neu angelegte Textliste "Decimal".
  4. Markieren Sie die neu angelegte Textliste und geben Sie im unteren Fenster ("Textlisten-Einträge von ...") über die Funktion "Hinzufügen" den Bereich von 0 bis 3 ein.
  5. Öffnen Sie die Excelliste und wählen Sie die Daten aus den Spalten aus, die Sie für die Projektierung der Meldetexte in ProDiag benötigen. Kopieren Sie z.B. die Daten aus den Spalten "Error Number decimal" und "Long Name".
  6. Klicken Sie in STEP 7 (TIA Portal) mit der rechten Maustaste im Fenster ("Textlisten-Einträge von ...") in das zweite Eingabefeld (Spalte "Bereich bis") und wählen Sie aus dem Kontextmenü "Einfügen".
     

    Bild 1
     
  7. Die Meldetexte aus der Excelliste werden nun in die neu angelegte Textliste "SINAMICS G120 Meldetexte" in STEP 7 (TIA Portal) kopiert. Speichern und übersetzen Sie Ihre PLC-Station.
     

    Bild 2
     
  8. Öffnen Sie in STEP 7 (TIA Portal) die globale Bibliothek "109749790_SinamicsProDiag_Lib_STEP7_TIA-Portal_V14". Den FB "SinamicsAlarms" finden Sie im Ordner "Kopiervorlagen".
  9. Ziehen Sie den FB "SinamicsAlarms" per Drag&Drop aus der Bibliothek in den Ordner "Programmbausteine" Ihrer PLC-Station.
  10. Rufen Sie den FB "SinamicsAlarms" in einem Baustein (z.B. OB1) auf und parametrieren Sie die beiden Input-Parameter mit Global-DB-Variablen.
  11. Ändern Sie den Namen des erzeugten Instanz-DBs nach "instSinamicsAlarmsDB".
  12. Erzeugen Sie in Ihrem STEP 7 (TIA Portal) Programm einen ProDiag-Funktionsbaustein. In diesem Beitrag wurde der Name "SinamicsProDiagFB" vergeben. Umfangreiche Informationen zur Projektierung von ProDiag finden Sie im Anwendungsbeispiel "Maschinen- und Anlagendiagnose mit ProDiag" unter der Beitrags-ID: 109740151.
  13. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Instanz-DB "instSinamicsAlarmsDB" und wählen Sie aus dem Kontextmenü "Eigenschaften...".
  14. Wechseln Sie bei den Eigenschaften in das Register "Attribute" und weisen Sie den ProDiag-FB zu.
    • Einstellung: Zugewiesener ProDiag-F: "SinamicsProDiagFB".
  15. Schließen Sie den Dialog mit OK und öffnen Sie den FB "SinamicsAlarms".
  16. Markieren Sie in der Bausteinschnittstelle die statische Variable "statFaultProDiag". Für diese Variable wurde die Überwachungsart "Fehlermeldung" projektiert.
  17. Wechseln Sie im Inspektorfenster zum Register "Überwachungen" und scrollen Sie weiter runter zu "Spezifisches Textfeld". Passen Sie die Daten des spezifischen Textfeldes an. Der Name muß mit dem Namen der Textliste übereinstimmen.
    • Für dieses Beispiel wurde der Name "SINAMICS G120 Meldetexte" gewählt.
    • Angabe des spezifischen Textfeldes: "@4%4d@: @4%t#"SINAMICS G120 Meldetexte"@
  18. Wiederholen Sie die Schritte 16 und 17 für die statische Variable "statWarnProDiag".
     

    Bild 3
     
  19. Speichern und übersetzen Sie Ihr STEP 7 (TIA Portal) Projekt und laden Sie die Projektdaten in die CPU.
  20. Öffnen Sie den OB1 bzw. den Baustein, wo Sie den  FB "SinamicsAlarms" aufgerufen haben und schalten Sie ihn in die Onlineansicht.
  21. Über die beiden DB-Variablen können Sie nun an den Parametern "faultTextNo" und "warnTextNo" die Fehler- und Warnnummern aus der importierten Textliste einlesen. Die Anzeige der zugehörigen Meldetexte sehen Sie dann im Inspektorfenster im Dialog "Diagnose > Meldungsanzeige" anzeigen lassen.
     

Bild 4

Die beschriebene Vorgehensweise zu dieser Lösung bietet Ihnen die folgenden Vorteile:

  • Keine Projektierung für die HMI-Geräte erforderlich.
  • Die Projektierung ist für WinCC Advanced, WinCC Professional und für WinCC V7 identisch.
  • Die Meldungen sind auf dem WebServer, für SIMATIC NET und OPC UA AC verfügbar.
  • Die Zeitstempelung entspricht genau dem Zyklus.

Download
Der Download enthält die STEP 7 (TIA Portal) Bibliothek mit dem oben beschriebenen Baustein für die S7-1500. Entpacken Sie die Zip-Datei in ein separates Verzeichnis auf Ihrer Festplatte. Anschließend können Sie die Bibliothek in STEP 7 (TIA Portal) öffnen und bearbeiten.

Hinweis
Das Öffnen und Bearbeiten der Bibliothek ist nur innerhalb von STEP 7 (TIA Portal) möglich. Weitere Informationen zum Öffnen von Bibliotheken finden Sie unter der Beitrags-ID: 37364723.

Erstellumgebung
Bilder und Download in diesem Beitrag sind mit STEP 7 (TIA Portal) V14 SP1 / V15.1 erstellt worden.

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
Diese Seite in neuem Design anzeigen
mySupport Cockpit