×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 109760587, Beitragsdatum: 13.09.2018
(1)
Bewerten

Lieferfreigabe: USV-Modul SITOP UPS8600 und Batteriemodule SITOP BAT8600 für das Stromversorgungssystem SITOP PSU8600

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Das USV-Modul SITOP UPS8600 und die Batteriemodule SITOP BAT8600 für das Stromversorgungssystem SITOP PSU8600 werden ab sofort zur weltweiten Lieferung ab Lieferzentrum Nürnberg freigegeben.

   


Das modulare Stromversorgungssystem SITOP PSU8600 mit offener Kommunikation bis in die Cloud und vollständiger Einbindung in Totally Integrated Automation (TIA) wird durch ein USV-Modul SITOP UPS8600 und zwei Batteriemodule SITOP BAT8600 als externer Energiespeicher mit Akkumulatoren in Technologie Blei und Lithium-Eisenphosphat erweitert. Damit können längere Netzausfälle vom Minuten- bis in den Stundenbereich für alle Ausgänge des Stromversorgungssystems zuverlässig überbrückt werden.

Die Vorteile des Stromversorgungssystems SITOP PSU8600 zeigen sich nicht nur beim Engineering im TIA Portal, sondern auch durch einen zuverlässigem Betrieb. So sind Ausgangsspannung und Strom-Ansprechschwellwert für jeden Ausgang des Stromversorgungssystems individuell einstellbar und der integrierte Überlastschutz erlaubt die rückwirkungsfreie Überwachung eines jeden Ausgangs.

Umfassende Diagnose- und Maintenance-Informationen stehen über die integrierte Ethernet/PROFINET-Schnittstelle sowie über OPC UA zur Verfügung und ermöglichen die Anbindung von der Steuerungsebene SIMATIC S7 bzw. SIMATIC PCS 7 bis hin zur Cloud, beispielsweise der MindSphere. Optimal unterstützt wird auch das Energiemanagement einer Anlage oder Maschine: Von der Erfassung der Energiedaten der einzelnen Ausgänge bis hin zum individuellen Ein- und Ausschalten der Ausgänge über PROFIenergy.

Je nach Anforderung lassen sich ohne Verdrahtungsaufwand weitere Module aus dem Systembaukasten zur Erhöhung der Anzahl der Ausgänge sowie zur Überbrückung von Netzausfällen ergänzen.


Produkt Highlights

  • USV-Modul zum Laden der Energiespeicher im Netzbetrieb und Aussteuern der Pufferung bei Netzausfall

  • Ladeleistung 120 W oder 60 W (umschaltbar)

  • Nennleistung im Pufferbetrieb 960 W

  • Externe Batteriemodule SITOP BAT8600 mit Akkumulatoren in Technologie Blei (Pb) und in Technologie Lithium-Eisenphosphat (LiFePO4) mit hoher Lebensdauer

  • Automatische Erkennung der Batteriemodule über Zweidrahtleitung „Energy Storage Link“

  • Intelligentes Batteriemanagement zum Laden und Überwachen der Akkumulatoren

  • Pufferzeit typ. 10 min. mit einem Batteriemodul BAT8600 „Pb“ bzw. typ. 14 min. mit einem Batteriemodul SITOP BAT8600 „LiFePO4“ bei voller Systemleistung (960 W)

  • Bis zu 5 typgleiche Batteriemodule SITOP BAT8600 an einem USV-Modul parallel schaltbar

  • Remote On/Off-Kontakt zum Deaktivieren/Beenden des Pufferbetriebes

  • Priorisiertes Laden des Energiespeichers vor Zuschalten der Ausgänge auswählbar

  • Systemstart bei fehlender Netzspannung aus dem Energiespeicher möglich (Inselbetrieb)

  • Pufferzeitbegrenzung einstellbar

  • Einfache Systemeinbindung des USV-Moduls SITOP UPS8600 über integrierten Verbindungsstecker „System Clip Link“


Weitere Eigenschaften des Stromversorgungssystems:

  • Modulare Erweiterbarkeit zur Überwachung zusätzlicher Ausgänge über Erweiterungsmodule SITOP CNX8600 sowie zur Pufferung von kurzzeitigen Netzausfällen über Puffermodule BUF8600 und längeren Netzausfällen über USV-Modul SITOP UPS8600 und Batteriemodule SITOP BAT8600
  • Umfassende Überwachung und Diagnose (z.B. Übertemperatur, Phasenausfall, Netzausfall, Überlast je Ausgang) sowie integrierter Webserver für die Ferndiagnose und OPC UA Server für die herstellerunabhängige Kommunikation.


Vollständige Systemintegration in TIA:

  • Engineering im TIA-Portal (z.B. Netzwerkeinbindung, Geräteparametrierung) oder STEP 7

  • Einbindung in STEP 7-Anwenderprogramme durch Funktionsbausteine für S7-300/400/1200/1500

  • Einbindung in Bedienen und Beobachten durch WinCC-Faceplates (Bildbausteine)

  • Einbindung in SIMATIC PCS 7 via SITOP Bibliothek

Parametriermöglichkeiten

  • Remote und systemintegriert über PROFINET

  • Ab SIMATIC STEP 7 V14 SP1 im TIA Portal (siehe vollständige Systemintegration in TIA)
  • Auch mit SIMATIC STEP 7 V5.5
  • Über SIMATIC PCS 7 ab V8.2 
  • Remote und offen über Industrial Ethernet

    • Mit dem SITOP Manager für Engineering und Monitoring, Beitrags-ID 109760319 

    • Über integrierten Webserver

    • Über OPC UA Server und korrespondierende Client-Anwendung

  • Manuell und direkt am Gerät

    • Mittels DIP-Schalter für die Parametrierung besonderer UPS8600-Funktionen und zur  Konfiguration der Pufferzeit

    • Über Steuerkontakte zur Aktivierung grundlegender UPS8600-Funktionen

    • Über Meldekontakte zur Auswertung bestimmter UPS8600-Meldungen

Unterstützung des Energiemanagements:

  • Individuelle Erfassung von Strom und Spannung je Ausgang

  • Gezieltes Ein- und Ausschalten der Ausgänge via PROFIenergy


Kundennutzen

  • Überbrückung von längeren Netzausfällen im Minuten- bis Stundenbereich bei voller Systemleistung unterbrechungsfrei möglich

  • Auswahl an Batteriemodulen in Technologie Blei (Pb) und in Technologie Lithium-Eisenphosphat (LiFePO4) mit hoher Lebensdauer

  • Automatische Erkennung der zugehörigen Batteriemodule BAT8600 durch Energy Storage Link ermöglicht die automatische Auswahl einer optimalen, temperaturgeregelten Landekennlinie

  • Hohe Verfügbarkeit durch Überwachung des Akku-Ladezustands

  • Aussagen zur Akku-Lebensdauer und damit Unterstützung der vom Anwender durchzuführenden Wartungstätigkeiten

  • Bis zu 5 Batteriemodule parallel schaltbar zur Erhöhung der Netzausfallüberbrückungszeit

  • Ladeleistung anpassbar an Stromversorgungssysteme mit Nennleistung 480 W und 960 W

  • Remote On/Off-Kontakt, um ein unnötiges Entladen der Energiespeicher bei betriebsbedingten Unterbrechungen (Bsp. Pausen, Arbeitsende) zu verhindern

  • Priorisierung des Ladebetriebs vor dem regulären Anlagenbetrieb, um ausreichend geladene Energiespeicher beim Start des Anlagenbetriebes sicherzustellen

  • Funktion „Start aus Batterie“ ermöglicht den netzunabhängigen Anlauf des Stromversorgungssystems (Inselbetrieb)

  • Pufferzeitbegrenzung  einstellbar, um ein unnötiges Entladen der Energiespeicher bei längeren Netzausfällen zu verhindern

  • Der integrierte Verbindungsstecker System Clip Link ermöglicht eine einfache Systemeinbindung des USV-Moduls ohne zusätzlichen Verdrahtungsaufwand

  • Die modulare Systemerweiterbarkeit auf bis zu vier Erweiterungsmodule CNX8600 und zwei Pufferkomponenten (Puffermodule SITOP BUF8600, USV-Modul SITOP UPS8600)  mit beliebiger Positionierung im System bietet hohe Flexibilität und Planungssicherheit

  • Vollständige Integration des USV-Moduls bezüglich Engineering und Diagnosefunktionen ins TIA Portal

  • Umfassende Diagnoseinformationen während des Betriebs können einfach in Automatisierungskonzepte mit SIMATIC, SIMOTION und SINUMERIK eingebunden werden


Ablöse und Kompatibilität

Die USV-Lösung wird von Grundgeräten SITOP PSU8600 ab FW-Stand V1.4 unterstützt.

Für bereits gelieferte SITOP PSU8600 Grundgeräte ist die Hochrüstung durch Firmware-Update möglich. Firmware-Update V1.4.0 siehe Beitrags-ID: 102295547 


Weiterführende Information

Artikelnummern

Typ

Artikelnummer

SITOP UPS8600
USV-Modul

6EP4197-8AB00-0XY0

SITOP BAT8600 Pb
Batteriemodul 380 Wh mit Blei (Pb)-Akkumulatoren

6EP4145-8GB00-0XY0

SITOP BAT8600 LiFePO4
Batteriemodul 264 Wh mit Lithium-Eisenphosphat (LiFePO4)-Akkumulatoren

6EP4143-8JB00-0XY0

 

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
Diese Seite in neuem Design anzeigen
mySupport Cockpit
Related Links
Themenseiten zu diesem Beitrag