×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 109761646, Beitragsdatum: 13.11.2018
(7)
Bewerten

Lieferfreigabe redundante Steuerungen auf Basis S7-1500 ( SIMATIC S7-1500R , SIMATIC S7-1500H )

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Für Anwendungen in denen Verfügbarkeit der Steuerung eine größere Bedeutung hat, wird die Controller Familie der SIMATIC S7-1500 um redundante CPUs erweitert.

Lieferfreigabe redundante Steuerungen auf Basis S7-1500

Diese CPUs gibt es in zwei Ausprägungen.


                         



SIMATIC S7-1500R

Für Anwendungen bei dem die Redundanz der CPUs im Fokus steht um zum Beispiel Datenverluste bei einem CPU-Defekt zu vermeiden.

SIMATIC S7-1500H

Für höherwertige Anwendungen mit größerem Mengengerüst und höheren Anforderungen an die Umschaltzeit und Performance
Details zu SIMATIC S7-1500R:

Generelle Konfiguration:





 


Die beiden CPUs sind über einen PROFINET-IO Ring mit den Peripherie-Stationen verbunden und synchronisieren sich auch über diesen. Im Falle eines CPU-Ausfalls übernimmt die Back-up-CPU automatisch die Steuerung des Prozesses. Es gehen keine Daten verloren und der Prozess kann sehr schnell fortgeführt werden.
Der PROFINET-IO MRP Ring stellt sicher, dass im Falle einer Feldbusunterbrechung noch alle Teilnehmer erreichbar sind.

Das Engineering entspricht dem einer Standard-CPU. Die Synchronisation der Programme und der Daten übernehmen das TIA Portal und die redundanten CPUs. Für den Anwender fällt kein zusätzlicher Aufwand an.
Voraussetzung für das Engineering ist TIA Portal V15.1 .

Redundante CPUs für kleinere bis mittlere Applikationen mit erhöhten Verfügbarkeitsanforderungen

 

CPU 1513R-1 PN

 

• CPU mit Display
• Arbeitsspeicher 300 kB Code und 1.8 MB Daten
• PROFINET IO-Controller
• integrierte PROFINET- IO Schnittstelle mit 2 Ports für Ringstruktur
• 4-stufiges Security Schutzkonzept
• Breite: 35mm

Artikelnummer : 6ES7513-1RL00-0AB0

 

 

CPU 1515R-2 PN

 

• CPU mit Display
• Arbeitsspeicher 500 kB Code und 3,5 MB Daten
• PROFINET IO-Controller
• integrierte PROFINET IO Schnittstelle mit
  2 Ports für Ringstruktur und
  1 PROFINET-Schnittstelle für Ethernet und PROFINET-Basisdienste mit separater IP-Adresse
  (insgesamt 3 Ports)
• 4-stufiges Security Schutzkonzept               
• Breite: 70mm

Artikelnummer : 6ES7515-2RM00-0AB0

 

 

 

Details zu S7-1500H

Die CPUs sind über einen PROFINET-IO Ring mit den Peripherie-Stationen verbunden und synchronisieren sich über dedizierte Synchronisation-Module und redundante Lichwellenleiter.
Im Falle eines CPU-Ausfalls übernimmt die Back-up-CPU automatisch die Steuerung des Prozesses. Es gehen keine Daten verloren und der Prozess wird stoßfrei fortgeführt.
Der PROFINET-IO Ring stellt sicher, dass im Falle einer Feldbusunterbrechung noch alle Teilnehmer erreichbar sind.



 


Das Engineering entspricht dem einer Standard-CPU. Die Synchronisation der Programme und der Daten übernehmen das TIA Portal und die CPUs. Für den Anwender fällt kein zusätzlicher Aufwand an.
Voraussetzung für da Engineering ist TIA Portal V15.1

Hochverfügbare CPU für größere Applikationen mit erhöhten Verfügbarkeitsanforderungen

 

CPU 1517H-3 PN

 

• CPU mit Display
• Arbeitsspeicher 2 MB Code und 8 MB Daten
• PROFINET IO-Controller
• integrierte PROFINET IO Schnittstelle mit
  2 Ports für Ringstruktur und
  1 PROFINET-Schnittstelle für Ethernet und PROFINET Basisdienste mit separater IP-Adresse
  (insgesamt 3 Ports)
• 2 Steckplätze für Sync-Module
• 4-stufiges Security Schutzkonzept        
• Breite: 210mm

CPU 1517H-3 PN 

Artikelnummer : 6ES7517-3HP00-0AB0

Zubehör

Synchronisierungsmodul für Entfernung bis 10m über Lichtwellenleiter
Artikelnummer: 6ES7960-1CB00-0AA5
Synchronisierungsmodul für Entfernung bis 10km über Lichtwellenleiter
Artikelnummer: 6ES7960-1FB00-0AA5

Synchronisierungsleitungen LWL
1m:   6ES7960-1BB00-5AA5    
2m:   6ES7960-1BC00-5AA5   
10m: 6ES7960-1CB00-5AA5 

S7-1500H Bundle bestehend aus 2 CPU 1517H-3 PN, vier Synchronisierungsmodule bis 10m  und zwei Synchronisierungsleitungenl 1m.
Artikelnummer :  6ES7500-0HP00-0AB0

Wie bei S7-1500 Controllern üblich, sind zusätzlich Memory Cards vorzusehen.


 

 


Hinweise zu den S7-1500H Sync-Modulen:

Pro CPU sind zwei Module, die direkt in die CPU gesteckt werden, erforderlich. Die Verbindung zwischen den CPUs erfolgt über Lichtwellenleiter Steckleitungen (pro System 2 Stück Duplex-Kabel).

Bis zu einer Leitungslänge von 10m ist das Sync-Modul  6ES7960-1CB00-0AA5 einzusetzen. Für dieses Modul stehen fertig konfektionierte LWL Standard-Leitungen (Patchkabel) in 3 verschiedenen Längen zur Verfügung: 1m, 2m und 10m.

Für Längen bis zu 10km ist das Modul 6ES7960-1FB00-0AA5 einzusetzen. Für diesen Fall können LWL Leitungen in verschiedenen Ausführungen als Verlege- oder Patchkabel für Außen- oder Innenverlegung verwendet werden. Wegen der Vielzahl möglicher Varianten, sind diese Kabel nicht ab Lager lieferbar.

Wenden Sie sich bitte für die Bestellung dieser Sondervarianten an Ihre Niederlassung.

Einsetzbare Peripherie für S7-1500R und S7-1500H:

Die Peripheriegeräte werden über einen PROFINET Ring mit Medienredundanz Funktion (MRP) angeschlossen. Alle PROFINET IO-Devices, die dem S7-1500R/H-System zugeordnet sind, müssen Systemredundanz S2 unterstützen. Diese PROFINET IO-Devices können sich im PROFINET-Ring befinden oder über Switch abgehängt sein.

  • Alle PROFINET-Geräte im PROFINET-Ring müssen die Funktion Medienredundanz unterstützen.
  • Bei S7-1500R wird bei den PROFINET-Geräten im PROFINET-Ring zusätzlich die Funktion H-Sync-Forwarding empfohlen.
  • Folgende PROFINET IO-Devices unterstützen Systemredundanz S2, Medienredundanz und H-Sync-Forwarding:
    • ET 200SP IM 155-6 PN HF (6ES7155-6AU00-0CN0), ab FW-Stand V4.2
    • ET 200SP IM 155-6 PN/2 HF (6ES7155-6AU01-0CN0), ab FW-Stand V4.2
    • ET 200SP IM 155-6 PN/3 HF (6ES7155-6AU30-0CN0), ab FW-Stand V4.2
    • ET 200MP IM 155-5 PN HF (6ES7155-5AA01-0AB0), ab FW-Stand V4.2
    • PN/PN-Coupler (6ES7158-3AD10-0XA0), ab FW-Stand V4.2
  • Switches der Produktfamilien SCALANCE XC-200, XP-200 und XF-200BA unterstützen Sytemredundanz S2, Medienredundanz und H-Sync-Forwarding, z. B. SCALANCE XC208 (6GK5208-0BA00-2AC2), ab FW-Stand V4.0.

Voraussetzung Software:

STEP 7 SIMATIC STEP 7 Professional ab V15.1

Technische Daten:

                                                                                                                                                                                                                          

Merkmale

CPU 1513R-1 PN

CPU 1515R-1 PN

CPU 1517H-3 PN

Arbeitsspeicher für Programm, integriert

300 Kbyte

500 Kbyte

2 Mbyte

Arbeitsspeicher für Daten, integriert

1,5 Mbyte

3 Mbyte

8 Mbyte

Ladespeicher

Steckbar über SIMATIC Memory Card

Steckbar über SIMATIC Memory Card

Steckbar über SIMATIC Memory Card

Befehlszeiten

 

 

 

·        Bit-Operationen

0,08 µs

0,06 µs

0,004 µs

·        Wort-Operationen

0,096 µs

0,072 µs

0,006 µs

·        Festpunkt-Operationen

0,128 µs

0,096 µs

0,048 µs

·        Gleitpunkt-Operationen

0,512 µs

0,384 µs

0,024 µs

Integrierte Schnittstellen

 

 

 

·        PROFINET IO RT

1 x PN IO RT (2-Port Switch)

1 x PN IO RT (2-Port Switch)

1 x PN IO RT (2-Port Switch)

·        PROFINET

-

1 x PN

1 x PN

·        PROFIBUS DP

-

-

-

 

Bestelldaten:

Beschreibung Artikelnumer 

CPU 1513R-1 PN

6ES7513-1RL00-0AB0

S7-1500R CPU, Arbeitsspeicher 300 Kbyte für Programm, 1,5 Mbyte für Daten, PROFINET RT-Schnittstelle mit 2-Port-Switch;
SIMATIC Memory Card erforderlich

 

CPU 1515R-2 PN

6ES7515-2RM00-0AB0

S7-1500R CPU, Arbeitsspeicher 450 Kbyte für Programm, 3 Mbyte für Daten, PROFINET RT-Schnittstelle mit 2-Port-Switch, PROFINET-Schnittstelle;
SIMATIC Memory Card erforderlich

 

CPU 1517H-3 PN

6ES7517-3HP00-0AB0

SIMATIC S7-1500H, CPU 1517H-3 PN, Zentralbaugruppe mit Arbeitsspeicher 2MByte für Programm und 8MByte für Daten, 1. Schnittstelle: PROFINET RT mit 2 Port Switch, 2. Schnittstelle: PROFINET, 3. Schnittstelle: Synchronisation, 4 NS Bit-Performance, SIMATIC Memory Card notwendig

 

SIMATIC S7-1500H System Bundle

6ES7500-0HP00-0AB0

bestehend aus 2 CPU 517H-3 PN, 4 Synchronisations-Modulen bis zu 10 m, 2 LWL-Sync-Kabel (1 m)

 

Zubehör

 

Synchronisations-Module

 

Für Patch-Kabel LWL bis 10 m

6ES7960-1CB00-0AA5

Für Verlege-Kabel LWL bis 10 km

6ES7960-1FB00-0AA5

Synchronisations-Steckleitungen LWL  für S7-1500H

 

Länge 1 m

6ES7960-1BB00-5AA5

Länge 2 m

6ES7960-1BC00-5AA5

Länge 10 m

6ES7960-1CB00-5AA5

 

Weitere Informationen ( im Online Support )

Handbücher : 109744173  ( Dokumentation für SIMATIC Controller )

Dokumentation für das Automatisierungssystem S7-1500 und das Dezentrale Peripheriesystem ET 200MP :  109742691




Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.