×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 109762195, Beitragsdatum: 14.11.2018
(0)
Bewerten

Download für Firmware-Update V7.1.8 für den CP 443-5 Extended (6GK7443-5DX05-0XE0 und 6GK7443-5DX05-0XE1)

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Die neue Firmware V7.1.8 ist für das SIMATIC NET Produkt CP 443-5 Extended (6GK7443- 5DX05-0XE0 und 6GK7443-5DX05-0XE1) freigegeben.

Die Baugruppe CP 443-5 Extended (6GK7443-5DX05-0XE0 und 6GK7443-5DX05-0XE1) wird demnächst mit der neuen Firmware V7.1.8 ausgeliefert. Bereits im Einsatz befindliche CP 443-5 Extended (6GK7443-5DX05-0XE0 und 6GK7443-5DX05-0XE1) können per Firmware-Update hochgerüstet werden.

Die Firmware V7.1.8 enthält wichtige Produktverbesserungen. Eine Hochrüstung über ein kostenloses Firmware-Update wird empfohlen für Baugruppen ab:

- Hardware-Erzeugnisstand 1 und 2

- Firmware-Stand V7.0.43 

Ältere Baugruppen (6GK7443-5DX00/01/02/03/04) können nicht mit diesem Firmware-Update hochgerüstet werden.


1.Funktionserweiterungen  

  • Der Gerätename/Baugruppenname wird jetzt in den Online Diagnose von STEP7 angezeigt.

 

2. Produktverbesserungen  

  • Die Robustheit des CPs bei Betrieb in extremst gestörten PROFIBUS-Umfeld wurde erhöht. Nach Beseitigung der Störung auf dem PROFIBUS werden Slaves wieder (zuverlässig) aufgenommen.   

  • Das Verhalten, dass fälschlicher Weise eine CP interne Überwachungsroutine anspricht wurde behoben. Dies führte zum Abwurf der gesamten Peripherie signalisiert durch Systemfehler (alle LEDs blinken).

  • Verbesserung der Service-Daten.

  • Der PDM-Zugriff auf einen Promass-83 (PB DP-Slave) über den CP 443-5DX05 erfolgt nun korrekt.

  • Der hochsporadische Ausfall von Failsafe-IOs beim Umschalten aller Slaves (ACT LED wechselt), z.B. ausgelöst durch CPU-STOPP, wurde behoben.

  • Das Verhalten, dass die Lebenszeichenüberwachung des CP443-5DX05 für HF-Systeme fälschlicherweise anspricht, wurde behoben.

  • Die FW beinhaltet zusätzliche Erweiterungen, die das hochsporadische Auftreten des Verhaltens „CPU-STOP durch Peripheriefehler“ (bedingt durch den CP443-5DX05) verhindern.

  • Das Verhalten, dass der CP bei H-KIR Laden zum hochsporadischen Systemfehler (alle LEDs blinken) führte, wurde behoben.

  • Das hochsporadische Verhalten, dass der CP durch die CPU 410 V8.2 nicht mehr neu gestartet werden konnte, wurde behoben.

 

3. Projektierung

STEP 7 ab Version V5.5 SP1

STEP 7 ab Version V5.4 SP4: Sie projektieren den CP als Firmware-Stand V6.3 oder höher.

STEP 7 ab Version V5.4: Sie projektieren den CP als Firmware-Stand V6.1

STEP 7 ab Version V5.2 SP1: Sie projektieren den CP als Firmware-Stand V6.0

 

Der CP 443-5 Extended (6GK7443-5DX05-0XE1) wird bis STEP7 V5.5 SP4 HF8 als CP 443-5 Extended (6GK7443-5DX05-0XE0) projektiert. Mit nachfolgenden Versionen kann der CP auch als CP 443-5 Extended (6GK7443-5DX05-0XE1) projektiert werden.  

Der CP 443-5 Extended (6GK7443-5DX05-0XE0 und 6GK7443-5DX05-0XE1) wird in STEP7 Professional V11 als CP 443-5 Extended (6GK7443-5DX04-0XE0) projektiert.

Ab STEP7 Professional V12 kann der CP 443-5 Extended (6GK7443-5DX05-0XE0 und 6GK7443-5DX05-0XE1) mit der aktuellen MLFB 6GK7443-5DX05-0XE0 projektiert werden.  

Im Ersatzteilfall oder wenn die Funktionalität der Vorgängerbaugruppe ausreicht, kann die Projektierung und die Diagnose auch mit früheren STEP 7-Versionen erfolgen.

 

4.Freigegebene CPU-Typen: 

Der CP ist freigegeben für den Betrieb an

  • SIMATIC S7-CPU’s ab Firmwareversion V4.0
  • SIMATIC S7 H-CPUs (hochverfügbares System) ab Firmwareversion V4.5 

Kompatibilitäten zu SIMATIC S7 CPU kleiner FW V4.0 und H-CPU kleiner V4.5 entnehmen Sie bitte dem Gerätehandbuch.

 

5. Vorgehen FW-Laden:  

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Firmware-Laden im FAQ Beitrags-ID 67396226 und Gerätehandbuch des CP 443-5 Extended Beitrags-ID 8777196.

Achtung:

Ab FW V7.1.7 ist das Laden der Firmware ca. 60s nach Fertigmeldung des Firmware Loaders abgeschlossen und wird mit folgendem LED-Bild angezeigt: STOP-LED leuchtet und INTF-LED blinkt.

Erst wenn das LED-Bild: "STOP-LED leuchtet und INTF-LED blinkt" angezeigt wird, ist die Firmware "aktiviert" und somit das FW-Laden abgeschlossen. Erst wenn die Baugruppe dieses LED-Bild zeigt darf die Spannung ausgeschaltet werden. Wird die Spannung vorher ausgeschaltet, kann dies zu einem Defekt der Baugruppe führen.




Fremdsoftware - Lizenzbedingungen und Copyright Hinweise

Copyright Hinweise der in diesem Produkt enthaltenen Fremdsoftware, insbesondere Open Source Software, sowie anwendbare Lizenzbedingungen solcher Fremdsoftware finden Sie in der Datei Readme-OSS. 

Besonderer Hinweis für Wiederverkäufer

Die Hinweise und die Lizenzbedingungen in der Datei Readme-OSS. müssen an die Käufer weitergegeben werden, um Lizenzverstöße durch den Wiederverkäufer und den Käufer zu vermeiden.

 Registrierung notwendig  CP443-5_DX05_7_1_8_180129_ReadMe.html (2,3 MB)

Den Quellcode der Open Source Software finden sie hier:

 Registrierung notwendig  cp4435dx05_V07.01.08.14.oss.tar.zip (80,5 MB)

Hier können Sie die Firmware herunterladen:

 Registrierung notwendig  cp4435dx05_V07.01.08.14.01.fwl.zip (5,1 MB)



Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.