×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 109765539, Beitragsdatum: 03.04.2019
(2)
Bewerten

Wie stellen Sie sicher, dass nach einem Funktions-Update von Windows 10 der Microsoft SQL-Server automatisch startet?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
SIMATIC WinCC und WinCC (TIA Portal) nutzen die Microsoft SQL-Datenbank. Nach einem Funktions-Update von Windows 10 kann es passieren, das Windows 10 die SQL-Datenbank nicht automatisch startet. Konfigurieren Sie den Autostart des Dienstes neu, um das Problem zu beheben.

Verhalten
Sie haben ein Windows 10 Funktions-Update durchgeführt (z. B. Windows 10-Version 1709 auf 1809). Der SQL-Server startet nicht,  WinCC oder WinCC (TIA Portal) arbeiten nicht wie erwartet.

Ursache
Das Windows 10 Funktions-Update verändert den Starttyp des Dienstes der WinCC-SQL-Instanz auf manuell.

Abhilfe

  1. Öffnen Sie die "Windows Dienste": Drücken Sie dazu die "Sart"-Taste und geben Sie den Begriff "services.msc" ein.
  2. Bestätigen Sie die Meldung, dass Administratorrechte benötigt werden.
  3. Stellen Sie den Starttyp des Diensts der WinCC-SQL-Instanz manuell auf "Automatisch (Verzögerter Start)" und starten Sie das System neu.
  • Bei WinCC V7 lautet der Name der WinCC-SQL-Instanz: "SQL Server (WinCC)".
  • Bei WinCC (TIA Portal) lauten die Namen der beiden WinCC-SQL-Instanzen: "SQL Server (WINCCPLUSMIG2014)" und "SQL Server (WinCC)".

Hinweis
Empfehlungen für das Anwenden von Windows-Updates finden Sie im folgenden Anwendungsbeispiel.
Erhöhung der Verfügbarkeit von WinCC Anlagen durch Einsatz eines WSUS (Microsoft Windows Server Update Service) zur geplanten Installation ausgewählter Windows-Updates (Beitrags-ID: 109754089)

Ergänzende Suchbegriffe
Runtime startet nicht, WinCC Autostart, Autostart defekt, Runtime funktioniert nicht, "WinCC Explorer-Server nicht verfuegbar. Server nicht erreichbar", "WinCC Explorer Server not available Cannot connect to Server", Engineering startet nicht, Projekt lässt sich nicht öffnen, WinCC Explorer startet nicht, Projekt lässt sich nicht bearbeiten,


Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Hinweis: Das Feedback bezieht sich immer auf den vorliegenden Beitrag / das vorliegende Produkt. Ihre Nachricht wird an die Redakteure im Online Support gesendet. In einigen Tagen erhalten Sie von uns eine Antwort, wenn Ihr Feedback das erfordert. Ist für uns alles klar, werden wir Ihnen nicht mehr antworten.