×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 109769004, Beitragsdatum: 08.08.2019
(1)
Bewerten

Einschränkung bei der Aktivierung des UMAC-Schutzes (User Management and Access Control) in Startdrive V15.1 und V15.1 UPD1

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Wenn Sie den UMAC-Schutz in einem Projekt mit Startdrive V15.1 oder V15.1 UPD1 und SINAMICS G Antrieben in einem Gruppenordner aktivieren, wird das Projekt unbrauchbar.
Voraussetzungen
Sie haben ein TIA Portal-Projekt, das mit Startdrive hinzugefügte SINAMICS G110M, G120, G120C, G120D und/oder G120P Antriebe in Gruppenordnern enthält. (Nicht betroffen sind die CU320-2 basierte Antriebe: SINAMICS S120, G130, G150, S150, S210 und MV).

Wenn Sie den UMAC-Schutz für ein solches Projekt aktivieren, wird das Projekt aufgrund eines Fehlers in Startdrive V15.1 oder V15.1 UPD 1 unbrauchbar. Erst wenn Sie das Projekt nach dem Aktivieren des UMAC-Schutzes erneut öffnen, erhalten Sie eine Fehlermeldung.

Betroffen sind nur diese Produktfreigaben in Kombination mit SINAMICS G Antrieben:
  • Startdrive V15.1
  • Startdrive V15.1 UPD1

Lösung
Der Fehler wurde in Startdrive V15.1 UPD2 behoben.
Ab Startdrive V15.1 UPD2, kann der UMAC-Schutz in Startdrive ohne Einschränkungen aktiviert werden.

Hinweis: Bereits vom Defekt betroffenen Projekte können mit Startdrive V15.1 UPD2 nicht repariert oder wiederhergestellt werden!

Workaround
Folgen Sie den Schritten in Kapitel 3 des Downloads.



 
Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.