×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 109772250, Beitragsdatum: 22.09.2021
(1)
Bewerten

Parameterübergabe von SIMARIS Design in kommunikationsfähige Kompaktleistungsschalter 3VA

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Anleitung zur Übernahme der Daten (.sd-Datei) einer geplanten Energieverteilungsanlage aus SIMARIS Design in kommunikationsfähige Systeme mittels der Inbetriebnahmesoftware powerconfig (.sx-Datei) am Beispiel des Kompaktleistungsschalters 3VA.

[zum Vergrößern Bilder anklicken]


1. Umwandlung der SIMARIS .sd-Datei in eine .sx-Datei.



2. Anlage eines neuen Projektes in Inbetriebnahmesoftware powerconfig
 



3. Auf „Projekt“ klicken.




4. Auf "Bearbeiten" gehen und danach "Gerät(e) importieren...." anwählen



5. Die gewünschte *.sx Datei-Datei auswählen.



 
6. "Nach verfügbaren Geräten suchen..." um die COM100, bzw. COM800 Module anzulegen.




 
7. Selektieren von COM800/100 Modul(e) und „Lade selektierte Gerät(e) in PC“ anwählen.



 
8. Entsprechende Schalter aus der Gateway-Hierarchie per Maus in das zugehörige COM-Modul ziehen.


 
9. COM800/100 markieren, Online gehen und dann auf "Überblick" [Augensymbol] klicken.



10. Die neuen Schalter werden anschließend mit der Default Adresse 126 (Werkseinstellung) geladen.


 
Schalter auswählen.
11.  Auf "Aktiviere Blinkmodus" gehen, um den Schalter in der Anlage zu identifizieren, damit dieser eingebaute Schalter auch später die entsprechenden




12. Parameter aus SIMARIS Design erhält.


 
13. "Starte blinken" anwählen, um bei den betreffenden Schaltern die LEDs ACT und COM zu aktivieren. Nach erfolgreichem Test danach "Stop blinken" anklicken, um das Fenster zu schließen.




14. Auf „Gerätename“ klicken, im "Drop Down"-Menü entsprechenden Schalter auswählen, damit die SIMARIS-Parameter später auf den richtigen Schalter am Einbauort überspielt werden.


 
15. „Schalter Adresse“ anklicken und eine Adresse vergeben, z. B. 1 für LS1.1A.4B. Die gleiche Vorgehensweise gilt auch analog für weitere Schalter.


 
16. Beide Schalter auswählen (Strg) und die Konfiguration der selektierten Schalter bestätigen.



 
17. Beide Schalter auswählen (ACHTUNG! Nicht "Lade selektierte Schalter in PC" bestätigen!! Sonst werden die Parameter von SIMARIS durch die Default-Werte vom Schalter überschrieben!) und Synchronisieren anklicken und Offline gehen [„Gehe Offline“]




18. "Kommunikation" anklicken (1.), Bearbeitungsfeld "entsperren" (2.), Schalteradresse ändern (3.) – z. B. von 126 auf 1 ändern. Anschließend Kommunikationsparameter in PC laden (4.) und die Bearbeitung „sperren“ (5.)    




19. Hinweis: Sollte diese Meldung kommen, haben Sie eventuell einen falschen Schalter ausgewählt. Dann bitte "Details" aufklappen und Fehlermeldung lesen.




20. Kommt keine Warnmeldung, anschließend „Parameter“ anwählen und die SIMARIS Parameter in den Schalter laden.



21. Empfehlung: Zur Überprüfung der Parameter kann man die Werte auch wieder zurück laden.

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Hinweis: Das Feedback bezieht sich immer auf den vorliegenden Beitrag / das vorliegende Produkt. Ihre Nachricht wird an die Redakteure im Online Support gesendet. In einigen Tagen erhalten Sie von uns eine Antwort, wenn Ihr Feedback das erfordert. Ist für uns alles klar, werden wir Ihnen nicht mehr antworten.