×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 109775427, Beitragsdatum: 06.02.2020
(0)
Bewerten

Welche Schritte sind zum Einrichten von WinCC Audit notwendig? Wie wählen Sie den Audit Trail Server und erstellen eine Datenbank?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
In diesem FAQ werden das Erstellen einer Audit Trail Datenbank, das Wählen des Audit Trail-Servers und die Konfiguration der Audit-Einstellungen beschrieben.

Problembeschreibung
Bei der Einrichtung der Audit Trail Datenbank erscheint der Haken zur Auswahl des Audit Trail Servers nicht bedienbar (ausgegraut). Die Anwahl bzw. die Erstellung einer Datenbank ist nicht möglich.

Lösung
Folgende Voraussetzungen müssen für die Konfigurationsschritte, die in diesem FAQ beschrieben werden, erfüllt sein:

  • "SIMATIC Logon" ist auf Ihrem Rechner installiert.
  • Der verwendete Windows Benutzer ist Mitglied der Benutzergruppe "SIMATIC HMI AUDIT".
  • WinCC Audit muss installiert sein und eine gültige WinCC Audit RC Lizenz muss im Automation License Manager hinterlegt sein.

Nähere Informationen zum Thema Lizenzen für WinCC Audit finden sie unter folgendem Link: Audit Lizenzen 

Öffnen Sie den Editor "Audit" in WinCC. Nach dem Öffnen des Editors und der erfolgreichen Anmeldung durch SIMATIC Logon sind folgende Schritte durchzuführen.

Wahl des Audit Trail-Servers und der Audit Trail-Datenbank:

  1. Klicken Sie auf "Audit Trail-Server wählen"
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zeile mit dem Datenbanknamen <Multiprojekt Datenbank erstellen…>. Zur Auswahl einer bestehenden Datenbank muss der Rechtsklick auf die Zeile mit einer bestehenden Datenbank erfolgen.
  3. Klicken Sie auf "Server wählen" um die Datenbank zu erstellen.


Bild 1

Vergabe eines Namens für die Datenbank:

  1. Geben Sie einen Namen für die Datenbank ein.
  2. Bestätigen Sie die Eingabe mit "OK".


Bild 2

Zur Auswahl der Komponenten, für die Audit aktiviert werden soll, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf "Audit-Einstellungen".
  2. Aktivieren Sie die benötigten Komponenten mit dem jeweiligen Optionskästchen.

Hinweis
Das Anwählen der Optionskästchen funktioniert ausschließlich, wenn zuvor eine Datenbank erstellt und ausgewählt wurde.


Bild 3

Abschließend kann zu den aktivierten Komponenten eine differenzierte Audit-Einstellung getroffen werden:

  1. Klicken Sie auf die gewünschte Komponente.
  2. Wählen Sie die Teile der Projektkomponenten, die auditiert werden sollen.


Bild 4

Nach der Auswahl von Anwenderaktionen für bestimmte Bilder müssen Sie die Bedienmeldung für die einzelnen Objekte des ausgewählten Bilds aktivieren:

  1. Klicken Sie auf das gewünschte Bild.

  2. Wählen Sie für die einzelnen Objekte des Bilds die gewünschte Aktion.


Bild 5


Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Hinweis: Das Feedback bezieht sich immer auf den vorliegenden Beitrag / das vorliegende Produkt. Ihre Nachricht wird an die Redakteure im Online Support gesendet. In einigen Tagen erhalten Sie von uns eine Antwort, wenn Ihr Feedback das erfordert. Ist für uns alles klar, werden wir Ihnen nicht mehr antworten.