×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 109780856, Beitragsdatum: 29.09.2020
(0)
Bewerten

SINAMICS DCM: Wie kann ein Tausch von Standard CUD zu Advanced CUD durchgeführt werden?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Schritte zum Tausch von Standard CUD zu Advanced CUD

Der Tausch von Standard CUD auf Advanced CUD kann mit Hilfe des folgenden Schritte durchgeführt werden:


  1. Legen Sie im bestehenden STARTER-Standard-CUD-Projekt im DO2 (DC_CTRL_02) einen Skriptordner an:
    Klick mit rechter Maustaste auf auf DC_CTRL_02 > Experte > Skript Ordner anlegen

  2. Speichern Sie die komplette Expertenliste als Skript:
    Öffnen Sie offline die Expertenliste des DO2 , klicken Sie im oberen Bereich auf „Liste Speichern“ , wählen Sie im Auswahlfenster „ausführbares Skript…“ aus und klicken auf „ok“, geben Sie nun einen Namen für das Skript ein und klicken wieder auf „ok“.
    Das Skript wird im Skriptordner abgelegt.

  3. Schalten Sie das Gerät ab und stecken sie eine leere SD-Karte ein

  4. Schalten Sie das Gerät ein, beim Hochlauf wird die Parametrierung auf der Karte abgelegt

  5. Schalten Sie das Gerät ab und tauchen Sie nun von CUD auf Advanced CUD und stecken Sie die SD Karte mit der Parametrierung in die Advanced CUD

  6. Schalten Sie das Gerät ein, Hochlauf der Advanced CUD mit Karte und Parametern von der Standard CUD

  7. Gehen Sie mit STARTER online und laden Sie das Projekt vom Antrieb über „erreichbare Teilnehmer“ ins PG (hierbei wird nur die CUD hochgeladen, DO2 fehlt noch)

  8. Gehen Sie wieder offline und konfigurieren Sie das DO2 im PG über „Antriebsgerät konfigurieren“:
    Falls vorhanden, wählen Sie hierbei auch die CBE20 aus.
    Wählen Sie eine beliebige Artikelnummer (MLFB)  aus und geben Sie fiktive Werte für den Anker- und Feldstrom ein.
    Nach Beendigung des Assistenten erscheint das DO2 im Projektbaum.


  9. Fügen Sie nun (wie in Schritt 2) im DO2 ebenfalls einen Skriptordner ein

  10. Kopieren Sie das Skript von DO2 der Standard CUD und fügen Sie es in den Skriptordner des DO2 der Advanced CUD ein

  11. Führen Sie das Skript aus (Klick mit rechter Maustaste und „Übernehmen und ausführen")
    Das Ausführen des Skripts kann mehrere Minuten dauern.
    Kommunikationsspezifische Parameter werden nicht überschrieben (Rot-Meldungen im Skriptfenster), diese müssen Sie im Zuge der Umstellung des Telegramms auf PROFINET händisch angepassen.

  12. Gehen Sie online und laden Sie das Projekt in den Antrieb mit der Advanced CUD

Danach ist der Antrieb ist wieder funktionsfähig.
Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Hinweis: Das Feedback bezieht sich immer auf den vorliegenden Beitrag / das vorliegende Produkt. Ihre Nachricht wird an die Redakteure im Online Support gesendet. In einigen Tagen erhalten Sie von uns eine Antwort, wenn Ihr Feedback das erfordert. Ist für uns alles klar, werden wir Ihnen nicht mehr antworten.