×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 11042334, Beitragsdatum: 28.03.2002
(0)
Bewerten

STEP 7 Lite V2.0 jetzt lieferbar

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
>

STEP 7 Lite
V2.0 ist hiermit zur Lieferung freigegeben. STEP 7 Lite ist für die Realisierung ( Konfiguration und Programmierung ) von  unvernetzten Automatisierungsaufgaben mit den Automatisierungssystemen SIMATIC S7-300 und SIMATIC C7 konzipiert und löst STEP 7 Mini ab.


STEP 7 Lite ist die neue, sehr einfach und intuitiv zu bedienende Programmiersoftware für S7 - Newcomer und Anwender von unvernetzten Lösungen. STEP 7 Lite dient zum Konfigurieren und Programmieren von SIMATIC S7-300, SIMATIC C7, ET 200S ( IM 151/CPU und IM 151/CPU FO ) und ET200X ( BM 147/CPU ) jeweils ohne Vernetzung ( stand alone ). STEP 7 Lite wurde so gestaltet, dass es in kürzester Zeit erlernbar ist und den Anwender in jeder Projektphase durch optimale Bedienbarkeit unterstützt.  Mit STEP 7 Lite erstellte Projekte können mit STEP 7 weiter verwendet werden. STEP 7 Lite hat auch die renommierte Business Media Organization in den USA überzeugt. 2001 wurde die Usability von STEP7 Lite mit dem begehrten Platinum Award ausgezeichnet.

 

Inhaltsübersicht:

1. Bestellinformationen
2. SIMATIC S7-300 StarterKit mit STEP 7 Lite V2.0 und  S7 CPU 312C
3. Software - Update - Service: Migration von STEP 7 Mini nach STEP 7 Lite
4. Von STEP 7 Lite nach STEP 7
5. Installationsvoraussetzungen für STEP 7 Lite V2.0
6. Wesentlichen Produkteigenschaften von STEP 7 Lite V2.0
7. Abkündigung von STEP 7 Mini

 

1. Bestellinformationen  

 

Bestellnummer Bezeichnung
6ES7810-3CC06-0YE0 SIMATIC STEP7 LITE V2.0; SINGLE LICENSE F.1 INSTALLATION; E-SW, SW UND DOKU. AUF CD;  LICENSE KEY AUF FD, KLASSE A; 5-SPRACHIG (D,E,F,S,I); ABLAUFFAEHIG UNTER WIN98SE/ME/ WINXPHOME/2000PROF/XPPROF; REFERENZ-HARDWARE:SIMATIC C7, S7-300, ET 200S ( IM 151/CPU und IM 151/CPU FO), ET200X ( BM 147/CPU )
6ES7810-3CC06-0YE4 SIMATIC STEP7 LITE V2.0; POWERPACK FUER STEP7 MINI; SINGLE LICENSE F.1 INSTALLATION; E-SW, SW UND DOKU. AUF CD; LICENSE KEY AUF FD, KLASSE A; 5-SPRACHIG (D,E,F,S,I); ABLAUFFAEHIG UNTER WIN98SE/ME/ WINXPHOME/2000PROF/XPPROF; REFERENZ-HARDWARE:SIMATIC C7, S7-300, ET 200S ( IM 151/CPU und IM 151/CPU FO), ET200X ( BM 147/CPU )
6ES7810-3BC01-0YX2 SIMATIC STEP7 LITE SOFTWARE UPDATE SERVICE F.1 JAHR M.AUTOM.VERLAENGERUNG
SETZT AKTUEL.SW-VERSION VORAUS
STEP7 LITE V2.0


Das STEP 7 V2.0 Lite PowerPack ist für unsere Kunden, die bereits eine STEP 7 Mini Lizenz (V2.x, V3.x, V4.x oder V5.0) besitzen und auf STEP 7 Lite V2.0 umrüsten möchten. Bitte legen Sie in diesem Fall der Bestellung eines STEP 7 Lite PowerPacks, eine Kopie des Software-Produktscheines des hochzurüstenden STEP 7 Mini Paketes bei.

Das Getting Started wurde völlig neu gestaltet. Es ist als PDF-File auf der CD enthalten und kann selbstverständlich jederzeit auch ausgedruckt werden. Optional ist es aber auch in Papierform bestellbar. Hier die Bestellinformationen:

 

Bestellnummer Bezeichnung
6ES7810-3CC01-8AG0 SIMATIC S7, STEP7 LITE DOKUMENTATION, GETTING STARTED, FUER V2.0, DEUTSCH
6ES7810-3CC01-8BG0 SIMATIC S7, STEP 7 LITE DOKUMENTATION, GETTING STARTED, FUER V2.0, ENGLISCH
6ES7810-3CC01-8CG0 SIMATIC S7, STEP 7 LITE DOKUMENTATION, GETTING STARTED, FUER V2.0, FRANZOESISCH
6ES7810-3CC01-8DG0 SIMATIC S7, STEP 7 LITE DOKUMENTATION, GETTING STARTED, FUER V2.0, SPANISCH
6ES7810-3CC01-8EG0 SIMATIC S7, STEP 7 LITE DOKUMENTATION, GETTING STARTED, FUER V2.0, ITALIENISCH


2. SIMATIC S7-300 StarterKit mit STEP 7 Lite V2.0 und S7 CPU 312C

Für einen begrenzten Zeitraum werden wir ein SIMATIC S7-300 StarterKit anbieten, das aus folgenden Komponenten bestehen wird:

  • SIMATIC S7-300 CPU 312C
  • Programmierpaket STEP 7 Lite V2.0
  • PC-Adapter RS232/MPI
  • Anschlusskabel für PC-Adapter
  • 64 kByte Micro Memory Card
  • Frontstecker 40-polig
  • Profilschiene
  • SIMATIC Manual Collection
  • Getting Started für STEP 7 Lite V2.0

Alle Komponenten werden zusammen in einer "Tanos" - Kunststoffbox geliefert. Weitere Informationen dazu werden wir demnächst mit der dazugehörigen Lieferfreigabe zur Verfügung stellen.

3. Software - Update - Service:  Migration von STEP 7 Mini nach STEP 7 Lite

Unsere Kunden mit einem gültigen Software-Update-Service Vertrag zu STEP 7 Mini, bekommen STEP 7 Lite V2.0 automatisch und kostenfrei zugeschickt. Wir werden den Software-Update-Service von STEP 7 Mini - mit unveränderter MLFB und unveränderten Preis - unter Software-Update-Service zu STEP 7 Lite  weiterführen. 

Die mit STEP 7 Mini erstellten Projekte können mit STEP 7 Lite weiterbearbeitet werden. Durch die neue Datenhaltung von STEP 7 Lite, können die mit STEP 7 Mini erstellten Projekte jedoch nicht unmittelbar mit STEP 7 Lite geöffnet werden. Deshalb ist es notwendig, die STEP 7 Mini Symboltabelle und die Programmbausteine zu exportieren und diese Daten danach in STEP 7 Lite zu importieren. Der Austausch der Hardwarekonfiguration ist nur online über eine entsprechende CPU möglich.

4. Von STEP 7 Lite nach STEP 7

Mit STEP 7 Lite arbeiten, bedeutet auch Sicherung der Investitionen. Denn mit STEP 7 Lite erstellte Projekte können mittels einer EXPORT/IMPORT Funktionalität bei Bedarf in STEP 7 übernommen und weiterbearbeitet werden. Eine direkte Übernahme ist aufgrund der geänderten Datenablage jedoch auch hier nicht möglich. 

Gegen Ende 2002 werden wir ein STEP 7 PowerPack anbieten, das unseren STEP 7 Lite Kunden die Möglichkeit bietet, auf STEP 7 hochzurüsten. Weitere Informationen werden wir zu gegebenen Zeitpunkt zur Verfügung stellen.

5. Installationsvoraussetzungen für STEP 7 Lite V2.0

Mit STEP 7 Lite V2.0 werden die folgenden Betriebssysteme unterstützt:

  • MS Windows 98SE
  • MS Windows Me
  • MS Windows XP Home
  • MS Windows 2000 Professional ( mind. SP2 )
  • MS Windows XP Professional

STEP 7 Lite benötigt ca. 90 MB freien Plattenspeicherplatz ( 1 sprachige Installation ). Für jede zusätzlich installierte Sprache werden weitere ca. 40 MB Speicherplatz benötigt. Ansonsten orientieren sich die Anforderungen an den Prozessor, Hauptspeicherausbau und der Festplattegröße an den Vorgaben, die sich aus dem verwendeten Betriebssystem ergeben.

Wichtiger Hinweis

STEP 7 Lite und Optionspakete: In Verbindung mit STEP 7 Lite können die Optionspakete S7-PLCSIM V5.0 incl. SP1, TeleService V5.1 und ProTool V6.0 eingesetzt werden. Da diese Optionspakete erst gegen Ende 2002 unter Windows XP Professional freigegeben werden, ist ein Einsatz von STEP 7 Lite zusammen mit diesen Optionspaketen nur unter den Betriebssystemen MS Windows 98SE, MS Windows Me und MS Windows 2000 Professional möglich. 
STEP 7 Lite und STEP 7: Ferner können STEP 7 und STEP 7 Lite gemeinsam auf einem PG/PC installiert werden. Das parallele Arbeiten mit beiden SW-Paketen ist mit STEP 7 V5.0 SP4 unter MS Windows 98SE und ab STEP 7 V5.1 SP2 unter MS Windows 98SE, MS Windows Me und MS Windows 2000 Professional möglich.

6. Wesentlichen Produkteigenschaften von STEP 7 Lite V2.0

  • Dem Anwender wird immer nur der Funktionsumfang angezeigt, den er zur Lösung seiner momentanen Aufgabe benötigt. Dies wird durch eine kontextsensitive Navigation ermöglicht. 
  • Alle elementaren Projektierungsschritte werden durch die vorgegebene Projektstruktur für den Anwender klar aufgezeigt (Projekt anlegen, Hardware konfigurieren, Symbole festlegen, Programm erstellen, Referenzdaten auswerten, Programme in die CPU laden, Programme testen, Projektdokumentation drucken, Betrieb überwachen und Hardware diagnostizieren).
  • Die Nutzung der Offlinesimulation S7-PLCSIM ( Option ) ist möglich.
  • Die Nutzung des Fernwartungssystems Teleservice ( Option ) ist möglich
  • Die Nutzung unserer Engineering-Tools wie z.B. S7-GRAPH, S7-SCL usw. wird mit STEP 7 Lite nicht unterstützt. Der Einsatz dieser Optionspakete ist nur mit STEP 7 möglich.
  • Keine Unterstützung des Multi User Betriebs.
  • STEP 7 Lite bietet ein neues, mehrstufiges Tooltip-System. Dies reicht vom einzeiligen bis zum mehrzeiligen Tooltip, der dann eine umfassende Erläuterung und die dazugehörigen Links zum jeweiligen Kapitel im Hilfesystem bzw. Handbuch enthält. Selbstverständlich bietet auch STEP 7 Lite das bewährte und leistungsfähige kontextsensitive Hilfesystem von STEP 7. 
  • Für die S7 - Newcomer wird ein Getting Started als PDF-File mitgeliefert. Das Getting Started führt den Anwender anhand eines konkreten Projektes Schritt für Schritt von der Idee zum fertigen S7-Projekt. Das Getting Started ist optional auch in Papierform verfügbar.
  • Der ASCII Editor ist nicht in STEP 7 Lite enthalten. 
  • Der Import und Export von ASCII-Quellen ist möglich.
  • Integriertes Dokumentationssystem, für die Erstellung der Projektdokumentation; Druckobjekte wie z. B. Querverweis oder Symboltabelle können angeordnet werden, Dokumentationsvorlagen verwaltet werden, Layout kann für den Druck angepasst werden.
  • In der Projektübersicht wird der Zustand des ladbaren Objekts auf der CPU jederzeit angezeigt (z.B. Baustein noch nicht in CPU geladen).
  • Der Anwender kann in der Projektübersicht die Bausteine beliebig gruppieren und mit Kategorie-Überschriften versehen. Somit kann die Programmübersicht nach den individuellen Bedürfnissen gestaltet werden.
  • STEP 7 Lite ist auf dem PG/PC mehrfach startbar. Es ist möglich mittels Drag & Drop oder Copy & Paste Objekte aus einem geöffneten Projekt in ein anderes geöffnetes Projekt zu kopieren.
  • Ein STEP 7 Lite-Projekt besteht aus einer einzigen Datei, die i.d.R. auf einer 1,4 MB Diskette Platz findet.
  • Natürlich können mit STEP 7 Lite erstellte Projekte (Symbole und Programme) mit STEP 7 weiter verwendet werden. Wenn also die Lösungen des STEP 7 Lite Anwenders größer werden und er den Leistungsumfang von STEP 7 oder STEP 7 Professional benötigt, kann er auf seine, mit STEP 7 Lite erstellten Projekte aufsetzen und diese mit STEP 7 oder STEP 7 Professional weiter bearbeiten und ausbauen.

Funktionalität bezogen auf die Zielsysteme:

  • Unterstützt Zielsysteme: 
    • S7-300 (CPU 312 IFM, 312 C, 313, 313 C, 313 C-2DP, 313 C-2PtP, 314, 314 C-2DP, 314 C-2PtP, 314 IFM, 315, 315-2DP, 316-1, 316-2DP)
    • C7 (621, 621 ASi, 623, 623/A, 623/P, 624, 624/P, 626, 626-DP, 626/A, 626/P, 626/P-DP, 633, 633-DP, 634, 634-DP,)
    • ET 200S ( IM 151/CPU und IM 151/CPU FO)
    • ET200X ( BM 147/CPU )
  • Programmerstellung mit den Standardprogrammiersprachen Kontaktplan, Funktionsplan und Anweisungsliste
  • Symbolische Programmierung: Bei der symbolischen Programmierung werden den absoluten Adressen (z.B. A0.5) frei vergebbare Namen zugeordnet (z.B. "Motor ein"). Damit wird die Lesbarkeit der Programme deutlich verbessert.
  • Strukturierte Programmierung: STEP 7 Lite bietet die Möglichkeit, das Anwenderprogramm zu strukturieren, d. h. in einzelne, in sich geschlossene Programmabschnitte aufzuteilen. Daraus ergeben sich die folgenden Vorteile: 
    • umfangreiche Programme lassen sich übersichtlich strukturieren und programmieren 
    • einzelne Programmteile können standardisiert werden 
    • die Programmorganisation wird vereinfacht 
    • Änderungen des Programms lassen sich leichter durchführen 
    • der Programmtest wird vereinfacht, weil er abschnittsweise erfolgen kann 
    • die Inbetriebnahme wird erleichtert
  • Bausteinkonsistenzprüfung: Komfortable Funktion, die es ermöglicht über alle S7-Bausteine im Projekt nach Programmänderung eine Konsistenzprüfung anzustoßen. So können die Auswirkungen von Schnittstellenänderungen auf andere Bausteine besser kontrolliert, Fehler problemlos erkannt und Korrekturen schnell durchgeführt werden. Z.B. werden nach Änderungen in der Symboltabelle alle Bausteine des Projektes aktualisiert. Erweiterte Unterstützung bei symbolischer Programmierung. Einfaches hantieren, wenn nur Teile des Programms geändert werden oder um Teile des Programms wieder zu verwenden.
  • Mehrsprachige Verwaltung von Projekttexten: Für die Übersetzung von Projekten in andere Landessprachen können die Texte des Projekts ( Titel und Kommentare zu Stationen und Baugruppen, Kategorietitel, Bausteintitel und Bausteinkommentare, Netzwerktitel und Netzwerkkommentare, Zeilenkommentare aus AWL-Programmen usw. ) exportieren, außerhalb von STEP 7 Lite mit einem ASCII-Editor oder einem Tabellenbearbeitungswerkzeug bearbeiten und anschließend wieder in STEP 7 Lite importieren werden. Das bedeutet gleicher Programmcode mit mehrsprachigen Projekttexten (umschaltbar). 
  • Ablage der Projektdaten auf der MicroMemoryCard (MMC), wenn dies die CPU unterstützt.
  • Parametrierung der CPUs und der Peripheriebaugruppen, eingeschränkt auf digitale und analoge E/A-Baugruppen, IFM und integrierter serieller Schnittstelle.
  • Zugriff auf die CPU über MPI
  • Test- und Inbetriebnahmefunktionen (Testen mit Programmstatus, Variablen- und Forcetabellen)
  • Leistungsfähige Hardwarediagnose, die das Erkennen und Analysieren von Fehlerzuständen optimal unterstützt.
  • CPU Betriebszustand: Ein integriertes CPU-Panel ermöglicht die einfache Bedienung der CPU und übersichtlichen Darstellung der CPU-Zustände.
  • Realitätsnahe, vollgraphische Hardwarekonfiguration.
  • Unterstützung der IEC 1131 auf dem Niveau von STEP 7
  • Die Projektierung von FM- und CP-Baugruppen ist nicht Bestandteil von STEP 7 Lite. Bei Lösungen, die den Einsatz von solchen Baugruppen notwendig machen, ist die Verwendung von STEP 7 oder STEP 7 Professional notwendig.  
  • Die Projektierung von Kommunikationsbeziehungen mit z.B. dezentrale Peripherie / industrial Ethernet / Verbindungsprojektierung ist nicht Bestandteil von STEP 7 Lite. Bei der Realisierung von vernetzten Lösungen mit SIMATIC S7/C7, ist die Verwendung von STEP 7 oder STEP 7 Professional notwendig.  

Als Dokumentation wird auf der STEP 7 Lite V2.0 CD mitgeliefert:

  • Programmieren mit STEP 7 Lite ( nur als PDF-File verfügbar. Kann nicht separat bestellt werden )
  • Erste Schritte mit STEP 7 Lite ( Getting Started - optional in Papierform bestellbar )
  • Kontextsensitive Hilfe. Details in der Online Hilfe
  • Beispielprogramme

Optionspakete:

  • S7-PLCSIM
  • TeleService

Projektkompatibilität STEP 7 Lite und STEP 7 Mini / STEP 7 / STEP 7 Professional:

Mit STEP 7 Lite erstellte Programme können:

  • Off-Line in STEP 7 übernommen werden (Export/Import). Eine direkte Datenübernahme ist aufgrund der geänderten Datenablage nicht möglich.
  • On-Line bei einer S7-300 mit STEP 7 gelesen und bearbeitet werden, ohne dass die Projektdaten vorliegen (Rückübersetzung)
  • Upload und Download von Bausteinen ist immer möglich, auch wenn der Inhalt der Bausteine von STEP 7 Lite aufgrund des reduzierten Funktionsumfanges nicht interpretiert werden kann

SW-Schutz:

  • Durch Autorisierung ( gelbe Autorisierungsdiskette )

7. STEP 7 Mini - Produktabkündigung

Mit dem Liefereinsatz von STEP 7 Lite V2.0 erfolgt nun die Abkündigung von STEP 7 Mini V5.0. Davon betroffen sind die folgenden Lieferformen:

 

Bestellnummer Bezeichnung
6ES7810-3CC04-0YX0 SIMATIC S7, STEP 7-MINI V5.0 FUER S7-300, 5-SPRACHIG CD, MIT ELEKTR. DOKUMENTATION FUER WINDOWS 95/98, WINDOWS NT EINZELLIZENZ (M. REGISTRIERUNG)
6ES7810-3CC04-0YX4 SIMATIC S7, STEP 7-MINI V5.0 FUER S7-300, 5-SPRACHIG CD, MIT ELEKTR. DOKUMENTATION FUER WINDOWS 95/98, WINDOWS NT UPGRADE V2.X/V3.X/V4.X AUF V5.0



Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Hinweis: Das Feedback bezieht sich immer auf den vorliegenden Beitrag / das vorliegende Produkt. Ihre Nachricht wird an die Redakteure im Online Support gesendet. In einigen Tagen erhalten Sie von uns eine Antwort, wenn Ihr Feedback das erfordert. Ist für uns alles klar, werden wir Ihnen nicht mehr antworten.