Beitragstyp: Anwendungsbeispiel, Beitrags-ID: 11996716, Beitragsdatum: 19.06.2002
(0)
Bewerten

Kommunikation vom TP170B über eine S7-300 zum Micromaster 420

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

FRAGE: 
Wie kann ich vom Touch Panel TP170B aus einen Motor an einem Micromaster ansteuern?

ANTWORT:
Sie benötigen zum Ansteuern des Micromasters eine CPU, die Ihnen die Daten zum Micromaster überträgt.
Dadurch ergibt sich der folgende Aufbau:



Die Drehzahl soll vom TP an die CPU übertragen werden. Dort berechnen Sie das Verhältnis aus Synchrondrehzahl und der gewünschten Solldrehzahl des Motors. Die prozentuale Drehzahl wird nun noch mit dem Wert 16384 (16384 dez = 4000 hex) multipliziert. Anschließend übertragen Sie den prozentualen Wert zum Micromaster.

Zur Anzeige der Istdrehzahl wird der prozentuale Wert aus dem Micromaster eingelesen und dann die Istdrehzahl berechnet. Dividieren Sie dazu den Wert durch 16384 dezimal (4000 hexadezimal) und setzen Sie Ihn ins Verhältnis zur Solldrehzahl. Nun können Sie ihn als Istdrehzahl im TP anzeigen.

Hinweis:
Da die wirkliche Drehzahl des Motors nicht vom Umrichter ermittelt werden kann, ist die genaue Istdrehzahl nur mit einem Tacho messbar.

Starten bitte nun Ihren Motor. Übertragen Sie das entsprechende Bitmuster an den Micromaster. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Betriebsanleitung zur MICROMASTERPROFIBUS-Optionsbaugruppe unter Beitrags-ID 6586565

Erstellen Sie in ProTool die entsprechenden Bilder und Variablen.

Das Beispiel enthält ein STEP 7 V5.1 Projekt mit einer CPU 315-2DP und einem Touch Panel TP 170B. Es wurde erstellt mit STEP 7 V5.1 SP2 HF3 und ProTool CS V6.
Für die Nutzer von ProTool CS V5.0 ist im Download noch ein Projekt der ProTool Version V5.0 enthalten. Dieses ist nur in Deutsch dokumentiert.
Im Programm befinden sich ein OB, FC und DB, eine Variablentabelle sowie eine Projektierung für das TP 170B.
Sie können das Programm beliebig an Ihre Anforderungen anpassen.

mmtp.exe

Kopieren Sie die Datei "mmtp.exe" auf ein separates Verzeichnis und starten Sie die Datei anschließend per Doppelklick. Das STEP 7 Projekt wird automatisch mit allen dazugehörigen Unterverzeichnissen entpackt. Anschließend können Sie das entpackte Projekt mit dem SIMATIC Manager öffnen und bearbeiten.

Fehlerdetails
Detailierte Fehlerbeschreibung
Helfen Sie uns, den Online Support zu verbessern.
Die aufgerufene Seite kann nicht angezeigt werden. Bitte kontaktieren Sie den Webmaster.
Kontakt zum Webmaster