×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 12240496, Beitragsdatum: 23.09.2004
(0)
Bewerten

Kombination von OBT and OLMs

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

FRAGE:
Was muss ich beachten, wenn ich OBTs und OLMs gemeinsam betreiben möchte?

ANTWORT:  
Von einer direkten Kopplung der optischen Schnittstelle eines OLMs (Optical Link Module) mit der integrierten optischen Schnittstelle eines OBT wird aufgrund der unterschiedlichen Stecksysteme und Funktionen (z.B. Streckenüberwachung nur bei OLM) abgeraten. Sie sollten für eine optische Verbindung zu einer integrierten Schnittstelle OBTs verwenden.
Eine Kombination von OLM und OBT wird dann empfohlen, wenn LWL-Strecken von mehr als 300m zu verbinden sind, bzw. der Einsatz von Glasfasern oder Monomodefasern erforderlich ist (Bild 1).
Die Verbindung zwischen OBT und OLM erfolgt über die RS 485-Schnittstelle.

Die integrierten optischen Schnittstellen und die OBTs unterstützen nur PCF- und Plastik-Kabel. Der direkte Anschluss eines Glasfaserkabels ist nicht gestattet.

Der Einsatz von OBT in einer Netztopologie erfolgt ausschließlich in einer optischen Linie, da das OBT den Aufbau von Einfaserringen oder redundanten Ring-Strukturen nicht unterstützt.



Bild 1: Schematische Darstellung des Aufbaus für die Einbindung großer LWL-Strecken mit OBT und OLM


Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.