×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 12462150, Beitragsdatum: 06.08.2002
(0)
Bewerten

810D/840D: Neue PLC-Betriebssysteme 12.30.09 und 10.60.15 für NCUs und CCUs

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)



Die PLC-Betriebssysteme 12.30.09 (für NCUs und CCUs mit PLC 315-2DP) und 10.60.15 (für NCUs mit PLC 314C-2DP) sind freigegeben und elektronisch verfügbar. 

Die Lieferung der NCU- und CCU-Komponenten ab Werk mit aufgespieltem neuen PLC-Besys erfolgt ab KW32/2002.




Korrektur 27.05.2003:


PLC-Betriebsystem 10.60.15
 
Für NCU 572.4 MLFB 6FC5357-0BB23-0AE0
NCU 573.4 6FC5357-0BB34-0AE0

Ein Hochrüsten auf das PLC-Besy 10.60.15 ist erforderlich:

  • Die NCU-Systemsoftware Version 06.03.22 und grösser benötigt zwingend das neue PLC-Besy. Bei Nichtbeachtung erfolgt eine Fehlermeldung in Form des "Panik-Blinkens".
  • Verbesserungen gegenüber dem PLC-Besy 10.60.11:
    - Verhalten bei Zugriff von NCK auf PLC-Peripherie (z. B. Technologie-Funktion "Tool & Proces Monitoring" (TPM), $A_PBB_IN)
    - Verhalten mit Nahtstellensignalen (DB 2)
    - Verhalten im Umfeld mit "Baustein löschen"  / "Baustein komprimieren"

Die NCUs mit neuem PLC 10.60.15 werden zwecks besserer Unterscheidung werksseitig mit hochgezähltem ProdIS-Stand (Typen-Schild auf der Hardwarekomponente und auf der Verpackung) gekennzeichnet:

  • NCU 572.4   bisher Stand "A"; neu: Stand "B"
  • NCU 573.4   bisher Stand "C"; neu: Stand "D"


PLC-Betriebssystem 12.30.09
 

Für CCU 2 MLFB 6FC5410-0AX02-1AA0
CCU 3 6FC5410-0AY03-0AA0
NCU 561.3 6FC5356-0BB11-0AE1
NCU 571.3 6FC5357-0BB11-0AE1
NCU 572.3 6FC5357-0BB22-0AE0
NCU 573.3 6FC5357-0BB33-0AE2

Das PLC-Besy 12.30.09 ist nur bei Bedarf erforderlich:

  • Die Anzahl der Profibus-Slaves ist bei dem PLC-Besy 12.30.07 geringer gegenüber dem PLC-Besy 03.10.23. Mit PLC-Besy 12.30.09 wurde die Anzahl vergrössert auf bis zu 64 Slaves.
  • Einige Baugruppen, die ein "Datensatz lesen" erforderten (CP340, MOBY-Baugruppen, ASi-Analogmodule, ...), konnten am Profibus nicht betrieben werden.


Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Siemens Dienststelle.



Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.