×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 13055790, Beitragsdatum: 25.09.2002
(0)
Bewerten

Produktauslauf Industrial Ethernet ASGE inkl. Interfacekarten, Typstreichung zum 30.5.2003

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)


Aufgrund von Bauteileabkündigungen wird die Produktgruppe Aktiver Sternkoppler ASGE für Industrial Ethernet mit sofortiger Wirkung zum Auslauferzeugnis erklärt. Die Produktgruppe umfasst ASGE Sternkoppler und alle zugehörigen Interfacekarten. Die letzte reguläre Bestellmöglichkeit für diese Produkte besteht Ende Mai 2003 (Typstreichung). Ab Juni 2003 können ASGE Sternkoppler und alle zugehörigen Interfacekarten nur noch als Ersatzteil zu 25% höherem Bezugspreis bezogen werden.

Als Ersatzlösungen können Industrial Ethernet Produkte OLM, ELM, ELS, OSM oder ESM anstelle der ASGE eingesetzt werden.





Als ASGE-Ersatzlösungen können Industrial Ethernet Produkte OLM, ELM, ELS, OSM oder ESM eingesetzt werden:

Aufgabenstellung ASGE Ersatz
Anbindung eines Triaxialsegments Interfacekarte KYDE-S, Direktanschluss an die Busleitung 727-0 ELM, Anschluss an die Busleitung über Steckleitung 727-1 und Buskoppler
Teilnehmeranschluss über Industrial Twisted Pair (Sub-D-Anschluss) Interfacekarte ECTP3
(10 Mbit/s, 3 Ports)
  • OLM und ELM (10 Mbit/s, 3 Ports)
  • ESM ITP und OSM ITP (10/100 Mbit/s, 5-8 Ports)
Teilnehmeranschluss über Twisted Pair (RJ45-Anschluss) Interfacekarte UYDE
(10 Mbit/s, 6 Ports)
  • ELS (10/100 Mbit/s, 2-8 Ports)
  • ESM TP und OSM TP (10/100 Mbit/s, 2-8 Ports)
Teilnehmeranschluss über AUI Interfacekarte ECAUI
(10 Mbit/s, 2 Ports)
  • Bei Teilnehmern mit AUI/ITP Schnittstelle:
    Teilnehmeranschluss über Industrial Twisted Pair (s.o.)
  • Bei Teilnehmern nur mit AUI Schnittstelle:
    Umsetzung der Teilnehmerschnittstelle von AUI auf Twisted Pair über Aufstecktransceiver MiniUTDE,
    Teilnehmeranschluss über Twisted Pair (s. o.)
Anbindung von LWL-Übertragungsstrecken Interfacekarten
  • OYDE (10 Mbit/s, 1 Port)
  • ECFL2 (LWL 10 Mbit/s, 2 Ports)
  • ECFL4 (LWL 10 Mbit/s, 4 Ports)
  • OLM (LWL 10 Mbit/s, 2 Ports)
  • OSM (LWL 100 Mbit/s, 2-8 Ports)
Überwachung von Netzkomponenten mit Meldekontakt Meldekarte HSSM 2 OLM, ELM, OSM und ESM mit integriertem Meldekontakt
Überwachung von Netzkomponenten mit SNMP Management-Interfacekarte MIKE OSM, ESM und ELS TP40M mit integriertem SNMP-Agenten
Versorgung der Netzkomponente mit 110/220V AC ASGE Rahmentypen "AC" Einsatz einer Spannungsversorgung 110/220V AC auf 24V DC
Erhöhung der Verfügbarkeit des Netzes durch Medienredundanz Optischer Ring mit OYDE- bzw. ECFL-Interfacekarten
  • Optischer Ring mit Industrial Ethernet OLM (10 Mbit/s)
  • Optischer Ring mit OSM (100 Mbit/s)
  • Elektrischer Ring mit ESM (100 Mbit/s)
Erhöhung der Verfügbarkeit durch redundante Spannungseinspeisung Zwei Spannungsversorgungen im ASGE-Rahmen Zwei 24V DC Einspeisungen bei ELM, OLM, OSM und ESM
Montage im 19-Zoll-Schrank 19-Zoll ASGE Rahmen
  • Paarweiser Einbau von OSM bzw. ESM
  • Installation einer 35-mm-Hutschiene im 19-Zoll-Schrank

Bitte beachten Sie dabei folgende konzeptionelle Unterschiede:

ASGE OLM/ELM
ELS
OSM/ESM
Zentraler Anschluss von Teilnehmern:
Sternpunkt mit bis zu 10 Interfacekarten à 6 Ports
Dezentraler Anschluss von Teilnehmern:
Max. 8 Ports je Sternpunkt, Netzkomponenten über Linie/Ring miteinander verbunden
Interfacekarten können im laufenden Betrieb erweitert oder getauscht werden Netz kann durch Anschluss weiterer Module erweitert werden, bei ringförmigen Netzen Erweiterung bzw. Tausch auch im laufenden Betrieb.
19-Zoll-Aufbautechnik, Tischgehäuse Kompakte Module für Hutschienenmontage
Hohe Einstiegskosten durch ASGE-Rahmen Günstige Einstiegskosten durch Kompaktmodule mit wenigen Ports
Übertragungsrate 10 Mbit/s
  • Übertragungsrate 10 Mbit/s bei ELM und OLM sowie allen elektrischen Ports von ELS, ESM und OSM
  • Übertragungsrate 10/100 Mbit/s bei allen elektrischen Ports von ELS, ESM und OSM
Hub-Technologie:
  • Alle Teilnehmer teilen sich die verfügbare Bandbreite
  • Zu einem Zeitpunkt kann nur ein Teilnehmer Daten übertragen
  • Bei Mehrfachzugriff Kollissionen möglich
    (daten müssen wiederholt werden)
  • Nur Halbduplex-Betrieb (entweder Daten senden oder empfangen)
  • Aufwändige Netzprojektierung
    (Laufzeitäquivalent, Variability)
Hub-Technologie bei ELM und OLM

Switch-Technologie bei ELS, ESM und OSM:

  • Teilnehmer können gleichzeitig Daten übertragen
  • Kollissionsfreie Datenübertragung
  • Halb- und Vollduplex-Betrieb
  • Lastreduktion durch Filterung
  • Einfache Netzprojektierung
    (nur durch Übertragungslaufzeiten begrenzt)

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner in Ihrer Siemens-Niederlassung.

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Note: The feedback always refers to the current entry. Your message will be sent to the editors in the online support. You will receive an answer from us in a few days if your feedback requires it. If everything is clear to us, we will no longer answer you.