Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 14354157, Beitragsdatum: 03.12.2010
(0)
Bewerten

Warum funktioniert der SFC 54 "RD_DPARM" in den neuen S7-300 CPU mit MMC nicht?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Beschreibung  
In den S7-300 CPUs mit Micro Memory Card wurde der SFC 54 "RD_DPARM" zum Lesen eines Datensatzes einer ausgewählten Baugruppe aus den mit STEP 7 projektierten Systemdaten durch den SFC 102 "RD_DPARA" abgelöst.

Der SFC 102 "RD_DPARA" ist im Gegensatz zum alten SFC 54 "RD_DPARM" eine asynchron ausgeführte Systemfunktion. Das bedeutet, die Bearbeitung erstreckt sich über mehrere SFC-Aufrufe. 

Bausteine, welche den SFC 54 "RD_DPARM" enthalten, können nicht auf eine S7-300 CPU mit MMC geladen werden. Aus diesem Grund ersetzen Sie bitte den Aufruf der SFC 54 "RD_DPARM" durch den Aufruf der SFC 102 "RD_DPARA" und passen Sie Ihre Programmlogik an das asynchrone Verhalten der SFC 102 "RD_DPARA" an.

Nachfolgend finden Sie eine Gegenüberstellung der beiden Systemfunktionen:
 

SFC 54 "RD_DPARM" SFC 102 "RD_DPARA" Bemerkungen

          Eingänge

 
--- REQ nur bei REQ=1 wird die Funktion ausgeführt; neu bei SFC 102
IOID --- Parameter ist bei SFC 102 entfallen; siehe LADDR
LADDR LADDR SFC 54:
beliebige Baugruppenadresse, Spezifikation des E- bzw. A- Adressbereichs über IOID (B#16#54=Peripherie Eingang; B#16#55= Peripherie Ausgang) SFC 102:
beliebige Baugruppenadresse; Spezifikation des E- bzw. A- Adressbereichs über Bit 15 von LADDR (höchstwertiges Bit) Bit15=0 -> Peripherie Eingang; Bit15=1 -> Peripherie Ausgang 
RECNUM RECNUM identisch zu verwenden

         Ausgänge

 
RET_VAL RET_VAL identisch zu verwenden, es stehen jedoch zusätzliche Fehlernummern für SFC 102  zur Verfügung
--- BUSY BUSY=1; der Auftrag ist noch nicht beendet, es stehen noch keine Ergebnisse bereit
RECORD RECORD identisch zu verwenden
Tabelle 1: Vergleich SFC 54 und SFC 102