Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 14668901, Beitragsdatum: 08.06.2010
(0)
Bewerten

Welche Einstellungen sind beim Anschluss eines Druckers an einem Windows-basierten Panel zu beachten?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Konfiguration:
Die gesamte Konfiguration des Druckers - außer bei einer Ethernet-Verbindung - wird im Control Panel des SIMATIC HMI Bediengerätes vorgenommen.

  • Nach einem Doppelklick auf das Icon "Printer" öffnet sich der Konfigurationsdialog für den Drucker.


Bild 01

Printer Language Druckerauswahl
Port Schnittstelle
Network Netzwerkadresse des Druckers
Paper Size Papierformat
Orientation Ausrichtung des Drucks
Draft Mode / Color / CMY Druckqualität
Tabelle 01: Erklärung

Serielle Schnittstelle RS232

  • Einzustellen sind die Druckersprache, die Druckerschnittstelle, Papiergröße, Hoch- oder Querformat, Farb- oder Schwarzweißdruck und die Qualität des Ausdrucks.
  • Verwenden Sie die IF2- oder IF1A-Schnittstelle für den Anschluss des Druckers über die serielle Schnittstelle. Die PIN-Belegung finden Sie ebenfalls in der Druckerliste.


Bild 02

Hinweise:
Damit die serielle Schnittstelle am Bediengerät (IF 2) für die Kommunikation mit dem Drucker verwendet werden kann, entfernen Sie unter Transfer "Serial" den Haken bei "Remote Control".

Welche Druckereinstellungen bei den freigegebenen Druckern vorzunehmen sind, entnehmen Sie der Druckerliste am Ende des Beitrags.

USB Schnittstelle

  • Einzustellen sind die Druckersprache, die Druckerschnittstelle, Papiergröße, Hoch- oder Querformat, Farb- oder Schwarzweißdruck und die Qualität des Ausdrucks.
  • Verwenden Sie die USB1-Schnittstelle für den Anschluss des Druckers über die USB-Schnittstelle


Bild 03

Hinweis:
Welche Druckereinstellungen bei den freigegebenen Druckern vorzunehmen sind, entnehmen Sie der Druckerliste am Ende des Beitrags.

Ethernet Schnittstelle - Netzwerkdrucker

  • Die Einstellungen die nötig sind damit ein SIMATIC HMI Bediengerät auf einen Netzwerkdrucker drucken kann finden Sie unter der Beitrags-ID: 18720136.

 
Bild 04

Ethernet Schnittstelle - Druckserver (ab WinCC Flexible 2008 SP1)

  • Einzustellen ist die Druckersprache, die Druckerschnittstelle, Papiergröße, Hoch- oder Querformat, Farb- oder Schwarzweißdruck und die Qualität des Ausdrucks.
  • Beim Drucken auf einen Druckserver über Ethernet muss der Port "PrintServer" ausgewählt werden.
  • Geben Sie unter dem Eingabefeld "IP:Port:" die IP-Adresse und den Port für die Kommunikation mit dem Druckserver ein.
    Verwenden Sie ":"als Trennzeichen zwischen IP-Adresse und Port z.B.: "192.168.56.23:9100"
  • Der Druckserver nutzt den Modus "RAW".


Bild 05

Hinweis:
Welche Druckereinstellungen bei den freigegebenen Druckern vorzunehmen sind, finden Sie in der Druckerliste am Ende des Beitrags.

  • Das Bediengerät muss in diesem Fall für den Netzwerkbetrieb konfiguriert werden. Die notwendigen Schritte entnehmen Sie dem jeweiligen Gerätehandbuch.
    Unter der Beitrags-ID: 13336639 finden Sie ebenfalls eine Anleitung wie ein Bediengerät in ein Netzwerk integriert wird.
Das Drucken über einen Druckserver ist für folgende SIMATIC HMI Bediengeräte möglich:
  • xP 177, Mobile Panel 177
  • xP 277, Mobile Panel 277, Mobile Panel 277 IWLAN, Mobile Panel 277F IWLAN
  • Mobile Panel 277 IWLAN V2, Mobile Panel 277F IWLAN V2, Mobile Panel 277F IWLAN (RFID Tag)
  • MP377

Druckerliste:
Im Folgendem Beitrag finden Sie die offizielle Druckerliste, in der alle Drucker enthalten sind, die in Verbindung mit SIMATIC HMI Bediengerätenfreigegeben sind. Zusätzlich sind auch alle verwendbaren Kabel inkl. PIN-Belegung dokumentiert.
"Freigegebene Drucker für SIMATIC Panels und Multi Panels" siehe Beitrags-ID 11376409.