Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 15293567, Beitragsdatum: 18.01.2011
(0)
Bewerten

Warum erscheint in STEP 7 die Meldung, dass kein License Key vorhanden ist, obwohl der betreffende License Key installiert ist?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Beschreibung:
Zu dem oben beschriebenen Verhalten gibt es eine Reihe von Ursachen, zu denen wir in der nachstehenden Tabelle die entsprechenden Abhilfen empfehlen:

  1. Inkompatible Zeitzone auf dem Rechner eingestellt
  2. Keine Anzeige der Lizenzen im ALM
  3. Upgrade License Key wurde während der Installation von STEP 7 auf die Festplatte übertragen
  4. Automation License Manager Service nicht gestartet
  5. Inkompatibilität der "Mobile Connect" Software eines Providers T-Online, O2 oder Vodafone
Nr. Vorgehensweise:
1 Inkompatible Zeitzone auf dem Rechner eingestellt (Verhalten ab Automation License Manager V3.0 behoben)
Bitte prüfen Sie, ob Sie eine der folgenden Zeitzonen auf Ihrem Rechner eingestellt haben:
  • (GMT -03:30) Neufundland
  • (GMT +03:30) Teheran
  • (GMT +04:30) Kabul
  • (GMT +05:30) Bombay, Kalkutta, Madras, Neu-Dehli
  • (GMT +09:30) Adelaide
  • (GMT +09:30) Darwin

In diesen Zeitzonen mit einer "halben" Stunde findet STEP 7 keinen License Key. 

Abhilfe:
Stellen Sie eine andere Zeitzone ein. Wählen Sie z.B. anstatt "(GMT +09:30) Darwin" die Zeitzone "(GMT +10:00) Brisbane".

Hinweis:
Die Unlock Copy License (UCL) wird in den Zeitzonen mit einer "halben" Stunde wie gewohnt erkannt.

2 Keine Anzeige der Lizenzen im ALM
Sie haben bereits mit einer STEP 7 Version ab V5.3 auf Ihrem Rechner gearbeitet und Ihr License Key wurde bisher fehlerfrei erkannt. Nun erscheint eine Meldung mit dem Hinweis, dass der License Key für STEP 7 nicht gefunden werden kann. Außerdem sind die Lizenzen im Automation License Manager nicht mehr sichtbar Wenn Sie aber unter einem anderen Benutzer angemeldet sind, wird der License Key ordnungsgemäß gefunden.

STEP 7 legt bei jeder Lizenz-Abfrage eine Datei an. Durch viele Dateien kommt es nach einiger Zeit zu dem oben beschriebenen Verhalten.

Abhilfe:
Damit die Lizenzen im Automation License Manager wieder sichtbar werden und Sie STEP 7 wieder starten können, müssen Sie in den Ordnern "S-1-5-18" und "MachineKeys" die Anzahl der Dateien reduzieren.

  1. Navigieren Sie im Windows-Explorer zu dem Verzeichnis "C:\Dokumente und Einstellungen\Alle Benutzer\Anwendungsdaten\Microsoft\Crypto\RSA"
  2. Markieren Sie den Ordner "MachineKeys" und löschen Sie alle Dateien, die älter als zwei Tage sind.
  3. Markieren Sie anschließend den Ordner "S-1-5-18" und löschen Sie auch hier alle Dateien, die älter als zwei Tage sind.

Danach sind die Lizenzen im Automation License Manager wieder sichtbar und Sie können STEP 7 wieder starten.

Hinweis:
Beachten Sie, dass dieser Pfad noch andere Folder beinhaltet. Wenn Sie diese Abhilfe durchgeführt haben, empfehlen wir Ihnen, beim nächsten Start Ihres Rechners die Zugangsdaten für T-Online zu überprüfen.

3 Upgrade License Key wurde auf die Festplatte übertragen
Wenn Sie das Upgrade License Key von STEP 7 auf Ihre Festplatte übertragen haben, so erhalten Sie nach dem Start Ihrer neuen STEP 7 Version die Meldung, dass der License Key nicht gültig ist. Die Ursache für das Verhalten ist, dass Sie nun zwei verschiedene License Keys auf Ihrem Rechner haben, jedoch noch keinen gültigen für die neue STEP 7 Version.

Das Upgrade des License Keys müssen Sie noch durchführen. Informationen hierzu finden Sie

  • in unserem Beitrag: "Wie können License Keys installiert, deinstalliert und hochgerüstet werden?", unter der Beitrags-ID: 19100818,
  • oder in der STEP 7 Onlinehilfe unter "Upgrade von Lizenzen".

Nachdem Sie das Upgrade durchgeführt haben, können Sie Ihre neue STEP 7 Version starten.

Hinweis:
Beachten Sie bitte die Information aus der Onlinehilfe des Automation License Manager "Installieren von License Keys". Upgrade License Keys können Sie nicht während des Setups installieren.

4 Automation License Manager Service nicht gestartet
Überprüfen Sie bei den Verwaltungseinstellungen für Ihren Computer, ob der Automation License Manager Service gestartet ist. Ist der Automation License Manager Service beendet oder angehalten, so müssen Sie ihn neu starten.
  1. Öffnen Sie unter Windows die Systemsteuerung mit "Start > Einstellungen > Systemsteuerung".
  2. Doppelklicken Sie auf "Verwaltung" und anschließend auf "Dienste".
  3. Klicken Sie im Dialog "Services" mit der rechten Maustaste auf den Dienst "Automation License Manager Service" und klicken Sie im anschließend sich öffnenden Kontextmenü auf die Schaltfläche "Starten" oder "Neu starten". Danach wird der License Key von STEP 7 erkannt.
5 Inkompatibilität der "Mobile Connect" Software eines Providers T-Online, O2 oder Vodafone
Im Allgemeinen sind die mobilen Rechner wie Laptops oder Field PGs betroffen, die auf eine mobile Internet-Verbindung angewiesen sind. Auf diesen Rechnern ist eine "Mobile Connect" Software eines Providers wie T-Online, O2 oder Vodafone installiert, die eineOptimierungskomponente für die Kommunikation enthält. Diese Optimierungskomponente ist mit der Windows-Kommunikationsstruktur nicht kompatibel, was sich auf den Automation Licence Manager wie folgt auswirkt:
  • Der Automation Licence Manager bleibt hängen oder kann nicht gestartet werden,
  • SIMATIC-Produkte bleiben hängen oder finden den installierten License Key nicht.

Abhilfe:
Während des Setups der "Mobile Connect" Software müssen Sie die Optimierungskomponente deaktivieren. Die folgende Abhilfe beschreibt ein Beispiel für die Vodafone Mobile Connect Software:

  1. Starten Sie den Vodafone Mobile Connect Installer über "Start > Einstellungen > Systemsteuerung > Software > Programme ändern oder entfernen"
  2. Markieren Sie die "Mobile Connect" Software und klicken Sie auf die Schaltfläche "Ändern". Der Vodafone Mobile Connect Installer wird gestartet.
  3. Wählen Sie in der Program Maintenance die Funktion "Modify" und klicken Sie auf "Next".
  4. Deaktivieren Sie wie im Bild 01 die Option "Optimisation Software"
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Next" um die Installation fortzusetzen. Nach der Installation müssen Sie Ihren PC neu starten.

Hinweis:
Wenn Sie die "Mobile Connect" Software neu installieren, müssen Sie nach dem Start des Setups die Funktion "Custom" wählen. Auf diesem Weg kommen Sie in den Dialog, um die Option "Optimisation Software" zu deaktivieren.


Bild 01