Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 1683278, Beitragsdatum: 15.12.1999
(0)
Bewerten

CPU-Funktionen für S7-300 bei OP7/OP17

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

FRAGE:
Kann ich beim OP7/OP17 CPU-Funktionen ausführen ohne ein STEP7-Programmierpaket benutzen zu müssen?

ANTWORT:
Es gibt einige Funktionen, die Sie ohne STEP7-Programmierpaket nutzen können. Folgende Funktionen sind implementiert:

  • S7-Betriebsartenwechsel
    STOP: versetzt eine CPU S7-300 in den Betriebszustand STOP.
    START: versetzt eine CPU S7-300 in den Betriebszustand RUN
  • S7-Datensicherung
    RAM-TO-ROM: kopiert den aktuellen Arbeitsspeicherinhalt einer S7-300 in die Memory Card bzw. ins integrierte FEPROM.
    Durch diese Funktion können Sie mit Inbetriebnahme geänderte Maschinenparameter unverlierbar sichern.
Vorgehen in Pro Tool ab V4.0:
  • S7-Betriebsartenwechsel:
    Belegen Sie die eine Funktionstaste mit der entsprechenden Funktion folgendermaßen:
    1. Öffnen Sie die Lasche "Funktionen"
    2. Unter Box "Objektauswahl" wählen Sie den Punkt "NC/Positionierbaugruppe" aus.
    3. Darunter finden Sie die Funktion "S7-Betriebsarten"
    4. Diese Funktion fügen Sie mit Parameter "START" bzw. "STOP" "an Funktionstaste hinzufügen" an.
  • S7-Datensicherung:
    Belegen Sie die eine Funktionstaste mit der entsprechenden Funktion folgendermaßen:
    1. Öffnen Sie die Lasche "Funktionen"
    2. Unter Box "Objektauswahl" wählen Sie den Punkt "NC/Positionierbaugruppe" aus.
    3. Darunter finden Sie die Funktion "S7-Datensicherung "
    4. Diese Funktion "RAM-to-ROM" fügen Sie über "an Funktionstatste hinzufügen" an.

    ACHTUNG:
    Bei dieser Funktion müssen Sie die CPU vorher in Stop schalten!
Fehlerdetails
Detailierte Fehlerbeschreibung
Helfen Sie uns, den Online Support zu verbessern.
Die aufgerufene Seite kann nicht angezeigt werden. Bitte kontaktieren Sie den Webmaster.
Kontakt zum Webmaster