×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 16997260, Beitragsdatum: 04.09.2003
(0)
Bewerten

Neue Signaturen in fehlersicheren Programmen bei SIMATIC PCS 7 V6

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

FRAGE:
Was hat sich an der Signatur der Bausteine aus der Bibliothek "Failsafe Blocks (V1_2)" mit SIMATIC PCS 7 V6 geändert?

ANTWORT:
Die geänderten Funktionsbausteine aus der Bibliothek "Failsafe Blocks (V1_2)" haben neue Signaturen. Der neue Bericht zum Zertifikat (incl. Annex 1) ist für die Abnahme erforderlich. (Bestelladresse siehe im Handbuch "S7-400F/FH" Kapitel 7.1 "Normen, Zertifikate und Zulassungen").

Die Gesamtsignatur basiert nun auf einem 32-Bit CRC-Algorithmus und nicht mehr auf einer 16-Bit Signatur mit XOR Methode, wie es in früheren Ausgaben der Fall war. Mit Hilfe dieser Signatur kann nun überprüft werden, ob Änderungen am Sicherheitsprogramm stattgefunden haben, ohne dass andere Werte wie das Datum der Übersetzung usw. überprüft werden müssen.

Dank des Eingangs "F_PRG_SIG" am Funktionsbaustein "F_SHUTDN" (befindet sich im Plan "@F_ShutDn"), ist die Gesamtsignatur des Sicherheitsprogramms Online sichtbar. Bei der Übersetzung eines Sicherheitsprogramms wird der Plan "@F_ShutDn" automatisch erstellt. Die Signatur kann auch ONLINE an der PCS 7 OS-Station angezeigt werden.

Das Dialogfeld "Sicherheitsprogramm bearbeiten" wurde überarbeitet. Dem Anwender stehen nun zwei zusätzliche Anzeigen zur Verfügung, die ebenfalls Signaturen enthalten. Wenn Sie bei "Ansicht des Sicherheitsprogramms" die Option "Ablaufgruppen" wählen, können Sie die Signaturen auf der Ebene der F-Ablaufgruppen anzeigen lassen. Die Option "Pläne" zeigt Ihnen die Signaturen auf der Ebene der F-Pläne.
Dank dieser Neuerung kann ein Prüfer schnell herausfinden, wo genau Änderungen am Sicherheitsprogramm vorgenommen worden sind. Änderungen am abgenommenen Sicherheitsprogramm führen zu einer Änderung der Gesamtsignatur. Ein Prüfer konnte bisher nicht mit Hilfe der Gesamtsignatur allein herausfinden, wo genau Änderungen vorgenommen worden waren. Daher konnte eine einfache Änderung am Sicherheitsprogramm zu einer kostenintensiven Prüfung und Neuabnahme führen. Die Signaturen der F-Pläne und F-Ablaufgruppen können jetzt dazu verwendet werden, Änderungen bis hin zur Plan- und Ablaufgruppenebene zu verfolgen.



Bild 1: Anzeige der Signatur für Ablaufgruppen oder Pläne im Dialogfenster "Sicherheitsprogramm"

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.