×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 17771843, Beitragsdatum: 12.04.2000
(0)
Bewerten

Wie kann man eine S7-CPU 315-2DP an das AS x88/TM anschließen?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

FRAGE:
Wie kann man eine S7-CPU 315-2DP an das AS x88/TM anschließen?

ANTWORT:
Für den Anschluss der CPU 315-2DP an das AS x88/TM gibt es drei abgestufte
Möglichkeiten:

a) Anschluss über die PROFIBUS-DP-Schnittstelle des AS x88/TM:
Hierbei werden die Standard-DP-Treiber DPBE, DPBA, DPAE und DPAA
genutzt. Analogwerte können jedoch nur mit einer Länge von 2 Byte übertragen
werden. Falls Gleitpunktzahlen übertragen werden sollen, sind auf der S7-CPU
demzufolge noch entsprechende Anpassungen vorzunehmen. Die Länge des
Datenaustauschbereiches beträgt in beiden Transportrichtungen jeweils 122 Byte.
Die Konsistenz ist auf 32 Byte eingeschränkt. Die DP-Schnittstelle der
CPU 315-2DP liegt im Peripheriebereich.

b) Anschluss über die PROFIBUS-DP-Schnittstelle des AS x88/TM mit dem
optionalen Zusatzpaket "DP-Erweiterungen für AS x88/TM":
Für den Austausch binärer Daten werden die Standard-DP-Treiber DPBE und
DPBA genutzt. Analogwerte mit der Länge 2 Byte werden mit den Standard-DP-
Treibern DPAE und DPAA übertragen. Mit den Treiberbausteinen DP4E und
DP4A aus dem optionalen Zusatzpaket "DP-Erweiterungen für AS x88/TM"
(siehe TELEPERM M aktuell 1999/042) können sowohl S5-Gleitpunktzahlen als
auch S7-Gleitpunktzahlen übertragen werden. Falls keine PROFIBUS-PA-
Lizenz vorliegt, müssen für die Übertragung S5-Gleitpunktzahlen genutzt werden.
Für die Konvertierung zwischen S5- und S7-Gleitpunktzahlen sind über den
SIMATIC-Customer-Support (Download) zugängliche Konvertierungsroutinen
einsetzbar. Der Umfang des Datenaustauschbereiches ist identisch zu a).

c) Anschluss über AG/AG-Kopplung und (z.B.) einen CP 342-5 an der S7-
CPU 315-2DP:
Auf diese Weise können wesentlich mehr Daten übertragen werden. Pro
Verbindung steht ein Datenaustauschbereich von 238 Byte (ab Version 2.0) in
beiden Transportrichtungen zur Verfügung. Insgesamt können zwischen einem
AS x88/TM und einem CP 342-5 bis zu 32 Verbindungen projektiert und
betrieben werden. Der Austausch der binären Daten erfolgt über GB-Bausteine,
der Austausch der analogen Daten über GA-Bausteine. Ab Version 2.0 der
AG/AG-Kopplung ist der Analogwert-Austausch sowohl mit S5- als auch mit
S7-Gleitpunktzahlen möglich. Zudem lassen sich auch Zeichenketten (d. h.
Meldungen) übertragen.

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.