×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 17907579, Beitragsdatum: 17.07.2003
(0)
Bewerten

Start von Runtime dauert sehr lange

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

In der Produktinformation wird im Kapitel 9.15 darauf hingewiesen, dass der Anlauf auf Funktionsbausteine, die im AS nicht vorhanden sind, sich um mehrere Minuten pro Funktionsbaustein verlängert.

Abhilfe:

  1. Nach dem Start von Runtime nicht vorhandene Bausteine aus der Diagnosedatei "TELEPERM_M_*.LOG" (Verzeichnis: C:\Siemens\WinCC\Diagnose) ermitteln.

  2. Bausteine in der AS definieren oder aus dem WinCC-Variablenhaushalt löschen.
Hinweis:
Beim Start von Runtime wird auf alle Bausteine ein W-Anlauf durchgeführt und nicht vorhandene Bausteine werden im Meldesystem als Kanalmeldung "TM_KANAL_MSG und im Verzeichnis " C:\Siemens\WinCC\Diagnose" in der Diagnosedatei "TELEPERM_M_*.LOG" als INFO gemeldet.
Beispiel:
  • BATA 3/77, A _999 :Anlauffehl. (bei deutschsprachigen Projekten)
  • BATA 3/77, W for A _999 failed (bei englischsprachigen Projekten)
Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.