×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 17907754, Beitragsdatum: 20.09.2013
(2)
Bewerten

Welche LOGO! Speicher- bzw. Batteriekarten lassen sich mit welchen LOGO! Gerätelinien betreiben?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Kompatibilitätshinweis für die LOGO! Gerätelinie LOGO! 0BA7
Von der LOGO! 0BA7 Gerätelinie werden die unten genannten Karten (Programmmodule) nicht unterstützt. Das Speichern des Programms erfolgt bei der LOGO! 0BA7 über Standard-SD-Karten. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie auch im LOGO! Handbuch (Beitrags-ID: 50074616) im Kapitel Verwendbare Karten.

Kompatibilitätshinweis für LOGO! Gerätelinien bis LOGO! 0BA6
Für LOGO! Gerätelinien bis LOGO! 0BA6 bieten sich die folgende Typen von Karten (Programmmodulen) zum Speichern von Programmen und zum Puffern der Echtzeituhr an:

  • LOGO! Speicherkarte
  • LOGO! Batteriekarte
  • LOGO! Speicher-/Batteriekarte

Die Karten sind zu unterscheiden durch Farbcodierung und Bestellnummer.
Die LOGO! Speicherkarten dienen zum Archivierung, Vervielfältigung, Versendung von Schaltprogramm und zum Übertragen eines neuen oder geänderten Programms in die LOGO!.
Die LOGO! Batteriekarte (grün) dient zum Puffern der Echtzeituhr von bis zu zwei Jahren.
Die LOGO! Speicher-/Batteriekarte (dunkelbraun) dient zum Speichern des Schaltprogramms und zum Puffern der Echtzeituhr.

Es sind aber nicht alle Speichermodule in allen LOGO! Gerätelinien einsetzbar.
Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick darüber, welches Programmmodul (Karte) zu welcher LOGO! Gerätelinie kompatibel ist.


Bild 01: Zuordnung Programmmodule

Bildtabelle der einzelnen Programmmodule (Karten)
 

Speichermodul Bild
BLAU
Bild 02
GELB / ROT
Bild 03
BRAUN
Bild 04
VIOLETT
Bild 05
Batterie/Speichermodul
DUNKELBRAUN

Bild 06
Batteriemodul
GRÜN

Bild 07
Tabelle 01

Achtung
Bei Nichtbeachten der Kompatibilität verlieren Sie das im LOGO!-Basismodul vorhandene Schaltprogramm!
Um neue Schaltprogramme von der LOGO! Speicherkarte zu laden, wird zunächst das im LOGO!-Basismodul vorhandene Schaltprogramm gelöscht.
Ist die LOGO!Soft Comfort-Version des Programms nicht mit der LOGO!-Basismodul-Gerätelinie kompatibel, kann das neue Schaltprogramm nicht geladen werden.
Hieraus folgt, dass das LOGO!-Basismodul nicht arbeitet, da kein Schaltprogramm vorhanden ist.
Sollten Sie hinsichtlich der Kompatibilität unsicher sein, sichern Sie zuerst das Originalprogramm. Hierzu stecken Sie unter Spannung ein entsprechendes leeres Speichermodul in das LOGO!-Basismodul und sichern Ihr Schaltprogramm auf der Speicherkarte.
Detaillierte Informationen hierzu finden Sie auch im LOGO! Handbuch (Beitrags-ID: 50074616) im Kapitel Daten von LOGO! auf die Karte kopieren.
Die Kompatibilitätstabelle zwischen den LOGO!Soft Comfort-Versionen und den LOGO! Gerätelinien finden Sie unter der Beitrags-ID 18185594.

Hinweis
Das braune Programmmodul hat den Funktionsumfang der gelben und roten Module.
Weitere Informationen zum LOGO! Programmmodul (Karte) finden Sie in den Handbüchern der verschiedenen LOGO! Gerätelinien auf der offiziellen LOGO! Homepage:
www.siemens.de/logo

Securityhinweise
Um Anlagen, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches Industrial Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Industrial Security finden Sie unter
http://www.siemens.com/industrialsecurity.