Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 17991275, Beitragsdatum: 16.06.2009
(0)
Bewerten

Welche Unterschiede gibt es in der Projektierung von S7-Verbindungen?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Beschreibung:
Bei dieser Beschreibung der S7-Verbindungsprojektierung wird davon ausgegangen, dass sich alle Stationen in einem S7-Projekt befinden.

Arten von S7-Verbindungen:
Bei S7-Verbindungen unterscheidet man zwischen zweiseitig projektierten und einseitig projektierten S7-Verbindungen.

Zweiseitig projektierte S7-Verbindungen
Zweiseitig projektierte Verbindungen erkennt man daran, dass diese an beiden Endpunkten eine Verbindungs-ID erhalten. Die Partner-ID kann bei beiden Verbindungspartnern identisch sein, ist aber nicht zwingend. Der remote Endpunkt der angelegten S7-Verbindung wird automatisch in die Verbindungstabelle der Partnerseite übernommen.
Für den Datenaustausch über zweiseitig projektierte S7-Verbindungen können Sie in der S7-300 bzw. S7-400 Station die folgenden Kommunikationsbausteine verwenden:

  • FB/SFB14 "GET" und FB/SFB15 "PUT",
  • FB/SFB12 "BSEND" und FB/SFB13 "BRCV" oder
  • FB/SFB8 "USEND" und FB/SFB9 "URCV"

Einseitig projektierte S7-Verbindungen
Einseitig projektierte S7-Verbindungen werden auf der Baugruppe projektiert, die die S7-Verbindung aktiv aufbaut.
Für den Datenaustausch über einseitig projektierte S7-Verbindungen können Sie in der S7-300 bzw. S7-400 Station die Kommunikationsbausteine FB/SFB14 "GET" und FB/SFB15 "PUT" verwenden. Diese können Sie für den Datenaustausch über einseitig und beidseitig projektierte S7-Verbindungen einsetzen. Die Kommunikationsbausteine FB/SFB12 "BSEND" und FB/SFB13 "BRCV" bzw. FB/SFB8 "USEND" und FB/SFB9 "URCV" können nur für den Datenaustausch über zweiseitig projektierte S7-Verbindungen genutzt werden.

Weitere Informationen zu den Eigenschaften und Besonderheiten des S7-Protokolls sowie zu den Eigenschaften der verschiedenen Dienste des S7-Protokolls finden Sie unter der Beitrags-ID: 26483647.

In NetPro finden Sie eine Verbindungstabelle mit allen projektierten Kommunikationsverbindungen. Einseitig projektierte S7-Verbindungen haben in der Verbindungstabelle keinen Eintrag in der Spalte "Partner-ID". In der Verbindungstabelle bleibt dieses Feld leer. Auf dem Server wird keine S7-Verbindung projektiert und es werden keine Kommunikationsbausteine aufgerufen. Der Server wird vom Betriebssystem der CPU eigenständig verwaltet und hat als Ressource 0x03! Beim Verbindungspartner werden dafür keine Systemdaten angelegt.


Bild 1: zweiseitig und einseitig projektierte S7-Verbindung

Zusammenfassung:

  • Alle S7-Verbindungen, die an beiden Endpunkten eine Verbindungs-ID haben, sind zweiseitig projektierte S7-Verbindungen.

  • Die S7-Verbindungen, die keine Partner-ID haben, sind einseitig projektierte S7-Verbindungen oder sind über "unspezifizierte" S7-Verbindungen mit Ressource 0x03 angelegt worden.

Wichtig:

  • Bei der zweiseitig projektierten S7-Verbindung muss nach Anlegen der S7-Verbindung die Projektierung in beide Verbindungspartner geladen werden
  • Bei der einseitig projektierten S7-Verbindung muss nur die eine Station geladen werden, in dessen Verbindungstabelle die S7-Verbindung angezeigt wird!

Hinweis:
Bei dem Beispiel der oben beschriebenen S7-Verbindungsprojektierung befinden sich alle Stationen in einem S7-Projekt. Sie können eine S7-Verbindung auch zu einem unspezifizierten Partner aufbauen, wobei die Endpunkte dieser Verbindungen in unterschiedlichen Projekten liegen können. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Online-Hilfe von STEP 7 unter:

  • Projektübergreifende Verbindungen projektieren
  • Verbindungstypen bei Partnern in anderen Projekten
  • Projektübergreifende Subnetze anlegen

Suchbegriffe:
Verbindungsprojektierung, S7-300, S7-400, SIMATIC, Kopplungen, Anlegen einer Verbindung, Client, Server, Verbindungsaufbau, NetPro,

Fehlerdetails
Detailierte Fehlerbeschreibung
Helfen Sie uns, den Online Support zu verbessern.
Die aufgerufene Seite kann nicht angezeigt werden. Bitte kontaktieren Sie den Webmaster.
Kontakt zum Webmaster