×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 18689249, Beitragsdatum: 18.03.2004
(0)
Bewerten

Ab sofort erhältlich: RAID1 für SIMATIC Box PC 620

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Für den Industrie-PC SIMATIC Box PC 620 ist ab sofort die neue Option: "RAID1" erhältlich. Diese Option erhöht weiter die Systemverfügbarkeit von SIMATIC Box PC 620, im industriellen Umfeld.

Bei SIMATIC PC wird bereits heute hoher Aufwand investiert, um sichere Datenhaltung und Ausfallsicherheit schon mit einer einzigen PC-Festplatte zu erreichen:

  • Robuste Laufwerkshalterkonstruktion aus dickwandigem Blech
  • Abgestimmte Gummipufferung des Laufwerkshalters
  • Vibrationsprüfung des Laufwerksystems im PC auf kritische Resonanzen
  • Kritische Festplattenprüfung bei Festplattenfreigabe (Vibration, Schock, Temperatur)

Robustheit und Ausfallsicherheit werden insbesondere im industriellen Umfeld gefordert, wegen der oft hohen Kosten bei Anlagenstillständen - Kosten die durch Produktionsausfall und Serviceeinsatz verursacht werden.

Diese Kosten zu senken und die Systemverfügbarkeit weiter zu erhöhen ist das Ziel, SIMATIC Box PC620 mit RAID1-Option anzubieten.

. Technische Ausprägung: 2 HDD, RAID1
Festplatten IDE, 2 x 30 GByte, 2,5" - integriert im Festplattenmodul
Festplattenmodul - Basierend auf heutigen Box-Festplattenmodul 
- Mit Gummi-Dämpfung
- Vibrations-, schockdämpfend abgestimmt
RAID-Controller Hardware-RAID1, Baugruppe am PCI-Bus
Servicefreundlichkeit Einfachst zerlegbar:
- 4 Schrauben wie beim heutigen Festplattenmodul
- 4 Schrauben für Ausbau der zwei integrierten Festplatten
Abmessungen Keine Änderung
Trotz Integration zweier Festplatten können die Box-PC  weiterhin von ihrer hohen Kompaktheit profitieren und bleiben in den Gehäuse-Abmessungen unverändert.

 

SIMATIC Box PC 620 mit Option: RAID1

Die automatische, redundante Datenhaltung (Datenspiegelung auf zwei Festplatten) während des PC-Betriebs mit RAID1 bietet:

  • Hohe Datenverfügbarkeit
    Da die Daten redundant auf zwei Festplatten gehalten werden ("Spiegel-Festplatten") verringert sich die Wahrscheinlichkeit eines totalen Datenverlustes, da es sehr unwahrscheinlich ist, dass die beiden Festplatten gleichzeitig ausfallen. Im Falle eines Problems mit einer Festplatte, kann der Anwender bis zu einem selbstdefinierten Servicezeitpunkt weiterarbeiten, um dann die fehlerhafte Festplatte auszutauschen.
  • Einfachste Wiederherstellung der Datenspiegelungs-Funktionalität
    Sollte eine der beiden Festplatten getauscht werden müssen (z.B.: Servicefall), wird die neue, eingebaute Festplatte automatisch in die RAID1-Funktionalität aufgenommen - die Spiegel-Daten erstellen sich automatisch.

 

Nutzen

Die neue Option bietet eine Reduktionsmöglichkeit von Kosten im Falle eines Datenproblems mit dem PC durch:

  • Sicherere und einfachere Datenhaltung Vorort
  • Geringere Serviceaufwendungen
  • Geringere Produktionsausfälle durch verminderte bzw. verhinderte Anlagenstillstandszeiten im Servicefall

 

Bestellhinweise

Die neue Option ist Bestandteil der IPC-Konfiguratoren und im Rahmen einer PC-Konfigurierung über die Siemens-Bestellverfahren beziehbar.

 

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.