×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 19163406, Beitragsdatum: 17.08.2004
(0)
Bewerten

Temperaturkompensation eines Thermoelementes über das Elektronikmodul 2AI TC HF

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

FRAGE:  
Wie parametriere ich die ET 200S, wenn die Temperaturkompensation eines Thermoelementes über die terminalmodulinterne Vergleichstelle des Elektronikmoduls 2AI TC HF (6ES7 134-4NB00-0AB0) erfolgen soll?

ANTWORT:  
Speziell für diese Aufgabe vorgesehen ist die Modulkonfiguration bestehend aus dem Terminalmodul TM-E15C24-AT (6ES7 193-4CL30-0AA0, Federklemme) bzw. TM-E15S24-AT (6ES7 193-4CL20-0AA0, Schraubklemme) und dem analogen Elektronikmodul 2AI TC HF (6ES7 134-4NB00-0AB0). 

Die Temperaturwerte der  internen Vergleichsstelle des Terminalmoduls TM-E15C24-AT bzw. TM-E15S24-AT sind nur für diesen Steckplatz gültig und stehen somit auch nur dem gesteckten Elektronikmodul 2 AI TC HF zur Verfügung. 
Für die korrekte Konfiguration müssen Sie sowohl Parameter in der Kopfbaugruppe als auch am Modul einstellen.

ET 200S Kopfstation
In den Parametern der ET 200S Kopfstation IM151 (z.B. 6ES7 151-1AA03-0AB0) sollten Sie darauf achten, dass bei Verwendung der internen Kompensation der Parameter "Vergleichsstelle" deaktiviert bleibt.

Bild 1: Parameter der IM 151

Analoges Eingabemodul
Bei der Parametrierung des analogen Elektronikmoduls 2AI TC HF beachten Sie bitte folgende Einstellungen:

  • Der Parameter "Messart/-bereich" muss bei nicht benutzten Kanälen grundsätzlich den Wert "deaktiviert" aufweisen.
  • Als Vergleichsstelle selektieren Sie "RTD" für den jeweiligen Kanal, an dem das Thermoelement angeschlossen ist.

Bild 2: Parameter des Elektronikmoduls 2AI TC HF

Hinweis:
Weitere Informationen über die Möglichkeiten der Temperaturkompensation beim Einsatz von Thermoelementen bei der ET 200S finden Sie in Beitrag-ID: 19164525.