×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 19350076, Beitragsdatum: 20.02.2009
(0)
Bewerten

Welche Organisationsbausteine müssen Sie in die CPU laden, damit sie beim Ausfall der dezentralen Peripherie nicht in den Zustand STOP wechselt?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Konfigurationshinweis: Wenn die CPU während des zyklischen Ablaufs einen asynchronen oder synchronen Fehler erkennt (z.B. Diagnosealarm eines DP-Slaves bzw. eines PROFINET IO-Devices, Stationsausfall, o.ä.), dann ruft sie einen entsprechenden Organisationsbaustein (OB) auf. Der Anwender hat so die Möglichkeit, auf dieses Ereignis zu reagieren. ...

Konfigurationshinweis:
Wenn die CPU während des zyklischen Ablaufs einen asynchronen oder synchronen Fehler erkennt (z.B. Diagnosealarm eines DP-Slaves bzw. eines PROFINET IO-Devices, Stationsausfall, o.ä.), dann ruft sie einen entsprechenden Organisationsbaustein (OB) auf. Der Anwender hat so die Möglichkeit, auf dieses Ereignis zu reagieren.

Folgende OBs müssen in die CPU geladen werden, damit Sie vom Betriebssystem  der CPU aufgerufen werden können, wenn ein asynchroner oder synchroner Fehler auftritt.
 

OB-Nr. Bedeutung OB-Aufruf
erfolgt, wenn
Fehler-
kategorie
Aufruf bei
kommendem Ereignis
Aufruf bei
gehendem Ereignis
82 Diagnosealarm eine diagnosefähige Baugruppe, bei der Sie den Diagnosealarm freigegeben haben, einen Fehler erkennt und wenn der Fehler beseitigt ist
(z.B. Kurzschluss in der Eingangsbaugruppe)
asynchroner Fehler ja ja
83 Ziehen- / Stecken-Alarm1) eine Baugruppe im Zentral- oder Erweiterungsgeräten gezogen und gesteckt wird (z.B. Ziehen einer Eingabebaugruppe) asynchroner Fehler ja ja
85 Programm-
ablauffehler
- ein Startereignis für einen Alarm-OB vorliegt, aber der OB nicht ausgeführt werden kann, weil er nicht in der CPU geladen wurde
- ein Fehler beim Zugriff auf den Instanz-DB eines Systemfunktionsbausteins aufgetreten ist
- ein Fehler bei der Prozessabbild-Aktualisierung (Baugruppe nicht vorhanden oder defekt) aufgetreten ist
asynchroner Fehler projektierungs-abhängig projektierungs-abhängig
86 Baugruppen-
trägerausfall
ein DP-Slave in einem PROFIBUS
DP-Mastersystem oder ein IO-Device im PROFINET IO-System ausfällt.
asynchroner Fehler ja ja
121 Programmier-
fehler
ein Programmierfehler auftritt (z.B. aufgerufener Baustein nicht geladen) synchroner Fehler ja nein
122 Peripherie-
zugriffsfehler
auf eine nicht vorhandene Signalbaugruppe zugegriffen wird synchroner Fehler ja nein
1) In der S7-300 CPU gibt es beim Ziehen bzw. Stecken von Baugruppen, die am PROFIBUS DP eingesetzt sind (z.B. Ziehen einer Baugruppe eines DP-Slaves) keinen Ziehen- / Steckenalarm (Ausnahme: CPU 318-2). Abhängig vom eingesetzten DP-Slave fällt der gesamte DP-Slave aus, was zum Aufruf des OB86 "Baugruppenträgerausfall führt, oder es gibt eine Normdiagnose, was zum Aufruf des OB82 "Diagnosealarm" führt.
In der S7-300 gibt es nur beim Ziehen und Stecken von Baugruppen, die am PROFINET IO eingesetzt sind (z.B. Ziehen einer Baugruppe eines IO-Devices) einen Ziehen- / Steckenalarm.

Wenn die o.g. Organisationsbausteine nicht in der CPU geladen sind, dann wechselt die CPU nach dem Versuch diese aufzurufen in den Betriebszustand "STOP".

Achtung:
Wenn Sie die Fehler-OBs einsetzen, dann ist es notwendig eine Fehlerbehandlung zu programmieren oder zumindest eine Meldung im Fehlerfall zu generieren, um einen sicheren und einwandfreien Anlagenbetrieb zu gewährleisten. Berücksichtigen Sie, dass die CPU unter Umständen nicht mehr in den Betriebszustand "STOP" wechselt und somit gefährliche Anlagenzustände unbemerkt bleiben.
Detaillierte Informationen zur Programmierung der Fehler-OBs finden Sie in der STEP 7 Online-Hilfe oder dem Handbuch "Systemsoftware für S7-300/400 System- und Standardfunktionen" in Beitrags-ID: 1214574.

Weitere Informationen und Anmerkungen:
Im Diagnosepuffer der CPU finden Sie die Informationen dazu welcher Organisationsbaustein von der CPU aufgerufen wurde.

Genaue Informationen zu den einzelnen Fehler-OBs finden Sie auch in der STEP 7 Online-Hilfe unter den folgenden Suchbegriffen:

  • "Diagnose > Maßnahmen im Programm zur Störungsbehandlung" 
  • "Aufruf von Referenzdaten (KOP, FUP, AWL, Bausteine...) > Sprachbeschreibungen, Bausteinhilfe, Systemattribute > Hilfe zu OBs"
  • "Fehler-OBs"
  • "Einstellungen für das Melden von Systemfehlern" 

In folgendem Beitrag finden Sie Informationen darüber, welche Organisationsbausteine zur Fehlerbearbeitung im S7-Programm der CPU benötigt werden: 11499205.

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.