Beitragstyp: Produktmitteilung, Beitrags-ID: 19739695, Beitragsdatum: 21.05.2014
(0)
Bewerten

SINUMERIK 810D/840Di/840D: Verträglichkeit von Microsoft-Sicherheitsupdates mit SINUMERIK PCU 50/70

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Die Verträglichkeit aktueller Microsoft Sicherheitsupdates bei einem Einsatz von SINUMERIK-Steuerungen mit PCU 50/70 wurde untersucht und in Form einer Verträglichkeitsliste dargestellt.

Allgemein

Die Verfügbarkeit von Microsoft Sicherheitsupdates wird über die Microsoft Security Bulletins veröffentlicht. Die Verwendung der Sicherheitsupdates liegt ausschließlich im Ermessen und in der Verantwortung des Kunden und kann auf Basis der im Microsoft Security Bulletin gemachten "Bewertung des maximalen Schweregrades" erfolgen. Hinweise zu Sicherheitsupdates und Downloadlinks veröffentlicht Microsoft im Internet unter dem folgendem Link: http://www.microsoft.com/technet/security.

Microsoft hat den Support für Windows NT für Workstations offiziell eingestellt, dies betrifft auch die Sicherheitsupdates für Windows NT. Für unsere Komponenten konnte dennoch mit Microsoft eine Vereinbarung über die Bereitstellung von weiteren Sicherheitsupdates für Windows NT getroffen werden. Diese Vereinbarung endete am 31.12.2006. Deshalb können seit Januar 2007 keine neuen Sicherheitsupdates für Windows NT durch Siemens bereitgestellt werden.

Die Bereitstellung der bis zum 31.12.2006 zur Verfügung gestellten Siemens spezifischen Sicherheitsupdates erfolgt über ePS Network Services und ist auf Grund unserer Aufwendungen kostenpflichtig. Die ePS Network Services stellt die Fa. ePS & RTS Automation Software GmbH, eine 100%igen Tochter der Siemens AG zur Verfügung. Informationen über ePS sind im Katalog NC 61, 2009 und unter der Internetadresse http://www.siemens.de/sinumerik/eps zu finden. Sie haben damit u.a. die Berechtigung, die relevanten Sicherheitsupdates für Windows NT für Workstations herunterzuladen, die uns von Microsoft bis 31.12.2006 bereitgestellt wurden.

Welche Sicherheitsupdates über ePS zu beziehen sind, kann der Verträglichkeitsliste (Anlage) entnommen werden. Die für Download und Nutzung der bereitgestellten Sicherheitsupdates geltenden lizenzrechtlichen Bestimmungen müssen eingehalten werden. Diese lizenzrechtlichen Bestimmungen können Sie auf der Downloadseite einsehen.

Bitte beachten Sie, dass Microsoft Windows XP und deren Service Packs einem Lebenszyklus unterworfen sind. Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link: http://support.microsoft.com/gp/lifeselect.

Bewertungsmethode

  1. Microsoft veröffentlicht Sicherheitsupdates i.d.R. 1x pro Monat, am 2. Dienstag im Monat; bei uns in Europa stehen diese dann am Mittwoch zur Verfügung.
  2. Relevanzprüfung: Wir prüfen sorgfältig, auch unter Produkthaftungsgesichtspunkten, umgehend die Relevanz dieser Sicherheitsupdates. Dies ist in der Regel "Handarbeit" weil hier Abstimmungen mit mehreren betroffenen Entwicklungsabteilungen notwendig sind. Die Ergebnisse müssen für eine allgemeine Verteilung aufbereitet werden.
    Daher gibt Siemens nach etwa einer Woche die Relevanz der Patches für SINUMERIK-PCUs bekannt.
  3. Unmittelbar nach Feststellung der Relevanz starten Akzeptanztests. Die Tests betreffen mehrere Ausprägungen unserer Systeme und beinhalten einen sorgfältigen Systemtest der HMI-Funktionen. Auch diese Ergebnisse sind zu bewerten und aufzubereiten. Die Veröffentlichung der aufbereiteten Ergebnisse des Akzeptanztests erfolgt daher in der Regel 2 Wochen nach Veröffentlichung des Updates von Microsoft.
  4. Es folgen die Tests für die verschiedenen von Siemens entwickelten Add-On-Produkte. Nach etwa fünf Wochen nennt Siemens endgültige Testergebnisse. Die bisherige Erfahrung hat gezeigt, dass es nur äußerst selten zu SINUMERIK relevanten Problemen mit Microsoft Sicherheitsupdates kommt. Dennoch sind diese Probleme nicht auszuschließen und bedingen daher eine sorgfältige, zeitintensive Prüfung jedes Sicherheitsupdates. Siemens prüft SINUMERIK Systemsoftware und durch Siemens entwickelte Add-On Software. Die Funktionsfähigkeit der kundenspezifischen Systeme nach Installation des Sicherheitsupdates muss auf den anlagenspezifischen Konfigurationen durch Tests abgesichert werden.
  5. Nach dem unter 4. genannten Test werden die Securityupdates dann in spätere PCU-Base-Versionen zusätzlich integriert.

Die Ergebnisse der Relevanzprüfung, des Akzeptanztests und die endgültigen Testergebnisse werden regelmäßig hier in dieser Aktuell veröffentlicht.

Für die Security Patches gibt es keine speziellen PCU-Base Versionen.

WICHTIG

Wenn Sie Ihre Anlage bzgl. der Sicherheitsupdates aktualisieren möchten, sollten Sie die Patches, wie sie von Microsoft zur Verfügung gestellt werden, auf Ihrem PCU-Base-System installieren. Die unten aufgeführte Verträglichkeitsliste wird regelmäßig aktualisiert und kommuniziert.

Update 13.05.2014 Die Verträglichkeitsliste wurde auf den Stand vom 11.04.2014 aktualisiert.

/cs/pool/xls.gif MS-Sec-Updates140411_d_e_sinumerik.xlsx ( 102 KB )

MS-Sec-Updates140411_d_e_sinumerik.pdf ( 95 KB )

Vorgehen bei Einsatz

Es wird empfohlen die Installation von Microsoft Sicherheitsupdates durch folgende Maßnahmen abzusichern:

  1. Vor der Installation eines oder mehrerer Sicherheitsupdates ist das System mittels der Datensicherungssoftware Symantec Norton Ghost zu sichern. Sollten Probleme auftreten, so kann auf die Sicherung zurückgegriffen werden.
  2. Die Funktionsfähigkeit der Sicherheitsupdates muss auf den anlagenspezifischen Konfigurationen durch Tests abgesichert werden. Die Tests bei Siemens bilden nicht die genaue Softwareumgebung auf der Anlage nach.

Vorschlag zur Verkürzung der Gesamtdauer

  1. Generell:
    Um die Gesamtdauer des Prozesses zu reduzieren, empfehlen wir, bereits nach der Veröffentlichung der Relevanz der Patches für SINUMERIK-PCUs Tests an einer Testanlage (!) durchzuführen. Treten dabei keine Probleme auf ist zu entscheiden, ob der Abschluss der Tests bei Siemens abgewartet werden kann, oder je nach Bedrohungspotential die Patches bereits jetzt auf die Anlagen verteilt werden sollen. Bei entstandenen Problemen sollte Siemens benachrichtigt werden.
  2. Alternativ:
    Ist die Aufspielung der neuen Security-Patches von Microsoft sofort nach Veröffentlichung auf einer Testanlage (!) möglich, kann dies ohne zu wissen, ob diese tatsächlich für die SINUMERIK-PCU relevant sind, geschehen. Wenn ein Patch für die Steuerung geeignet ist, dann wird die Installation erfolgreich abgeschlossen; wenn aber der Patch nicht relevant ist, dann wird das Installationsprogramm die Installation mit einer Fehlermeldung abbrechen.
  3. Notwendig ist ein Abgleich der bei Ihnen getesteten Security Patches mit den von Siemens veröffentlichten relevanten Security Patches und endgültiger Roll-Out in die Anlagen.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Siemens-Dienststelle.

Wie in der Mitteilung 88819016 beschrieben, wurde der erweiterte Support von Microsoft Windows XP zum 08. April 2014 eingestellt. Die monatlichen Überprüfung der Microsoft Windows Sicherheitspatches auf Verträglichkeit mit der PCU50 wird mit Windows 7, auf Basis Windows Server Update Services (WSUS), fortgesetzt.

Eine Information über die Verträglichkeit der Windows 7 Security Patches mit unserer Software erfolgt zukünftig nur bei Auffälligkeiten über dieser Webseite.

Fehlerdetails
Detailierte Fehlerbeschreibung
Helfen Sie uns, den Online Support zu verbessern.
Die aufgerufene Seite kann nicht angezeigt werden. Bitte kontaktieren Sie den Webmaster.
Kontakt zum Webmaster