×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 19913996, Beitragsdatum: 22.11.2004
(0)
Bewerten

Diagnoseinformationen des FB125 bei deaktiviertem DP-Slave

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

FRAGE:  
Welche Diagnoseinformationen liefert FB125, wenn ich einen DP-Slave mittels SFC 12 deaktiviert habe?

ANTWORT:  
Sie nutzen FB125 als komfortable Diagnosemöglichkeit, um den PROFIBUS DP zu überwachen - siehe Beitrags-ID: 387257.
Nun deaktivieren Sie einen projektierten DP-Slave mittels SFC 12.

Da FB125 nur das tatsächliche Vorhandensein aller gepollten DP-Slaves am PROFIBUS DP überprüft, meldet er die jetzt deaktivierten DP-Slaves als gestörte Teilnehmer.

Falls Sie den Aktivierungsstatus der Stationen eines DP-Mastersystems auslesen möchten, können Sie an der integrierten DP-Schnittstelle mittels SFC 51 die Systemzustandsliste mit  SZL-ID W#16#0192 auswerten.
Bei einer externen DP-Schnittstelle lesen Sie über SFC 12 den Aktivierungsstatus der einzelnen DP-Slaves aus.

Weitere Informationen zur Verwendung von SFC 12 bzw. SFC 51 finden Sie im Handbuch "Systemsoftware für S7-300/400 System- und Standardfunktionen" unter Beitrags-ID: 1214574 oder in der Online-Hilfe von STEP 7.


Securityhinweise
Um Anlagen, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches Industrial Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Industrial Security finden Sie unter
http://www.siemens.com/industrialsecurity.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
mySupport Cockpit