×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 21043779, Beitragsdatum: 04.09.2014
(9)
Bewerten

Programmierung von OPC DA .NET Clients mit C# für den SIMATIC NET OPC Server (COM/DCOM)

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Der Prozessdatenaustausch zwischen speicherprogrammierbaren Steuerungen und Rechnern via OPC stellt ein Kernelement der Automatisierungstechnik dar. Durch die von Microsoft eingeführte .NET-Technologie stellt sich die Frage, wie die in OPC spezifizierten COM - Schnittstellen in .NET-Sprachen wie C# verwendet werden können.

Beschreibung
Die Hauptanforderung in dieser Applikation besteht darin, dem C#-Programmierer zu zeigen, wie die über OPC gelieferten Prozessvariablen mit einem einfachen Client visualisiert werden können.

Die vorliegenden Beispiele zeigen zwei Möglichkeiten, um individuelle OPC-Clients unter .NET mit der Programmiersprache C# zu erstellen.

Applikation 1
Die erste Applikation beschreibt einen universellen OPC-Client, der über RCW (Runtime Callable Wrapper) mit dem OPC DA Server von SIMATIC NET kommuniziert. Für den Anwender dieser Applikation wurden die komplexen RCW-Methoden in einer vereinfachten, wiederverwendbaren und leicht erweiterbaren API-DLL gekapselt. Diese  DLL enthält die wichtigsten Methoden, um mit dem SIMATIC NET OPC Server zu kommunizieren.

Bedienoberfläche der Applikation 1:


Bild 01

Folgende Details werden in diesem Beispiel behandelt:

  • Anbindung an die Prozessdaten über Industrial Ethernet sowie den SIMATIC NET OPC-Server V8.x.
  • Nutzung des OPC-DataAccess Custom-Interfaces über RCW.
  • Symbolische und absolute Adressierung der Prozessdaten.
  • Asynchrones/Synchrones Lesen und Schreiben von einzelnen Prozessdaten.
  • Schreiben und Lesen von großen Datenmengen über Blockdienste.
  • Implementierung eines Gerüstes zur Fehlerbehandlung.

Applikation 2
Die zweite Applikation zeigt den Umgang mit dem OPC DataControl für .NET. Das Data Control ist speziell für den einfachsten Zugriff auf den SIMATIC NET OPC Server konzipiert worden. Der Anwender muss in seiner Entwicklungsumgebung nichts programmieren, sondern kann die OPC-Variablen mit seinen Standard Windows Controls verschalten. Diese Methode ist für sehr einfache Clients geeignet.

Bedienoberfläche der Applikation 2:


Bild 02

Hardwareaufbau

Bild 03

Downloads  
Programmierung eines OPC DA .NET Clients mit C# für den SIMATIC NET OPC Server (COM/DCOM) und eines einfachen OPC DA .NET Clients mit dem SIMATIC NET OPC Data Control.

  Dokumentation Applikation 1 (3,0 MB)
  Dokumentation Applikation 2 (2,5 MB) 

 Registrierung notwendig  STEP 7 (TIA Portal) V15.1 Projekt (732,4 KB)

Archiv
OPC-Client (RCW) V1.0
Die Version 1.0 des Beispiels behandelt die .NET Programmierung im Detail:
 Registrierung notwendig  OPC-Client (RCW) V1.0 (4,7 MB)

Letzte Änderung
Aktualisierung mit STEP 7 (TIA Portal) V15.1.


Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.