×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 21401061, Beitragsdatum: 11.08.2005
(3)
Bewerten

Wie sieht die Kabelbelegung für das serielle Kabel zum Transfer der Projektierung auf ein Windows-basiertes Gerät aus?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Anleitung:
Zum Anschluss eines PC/PG über die COM1- oder COM2-Schnittstelle an die RS232-Schnittstelle eines Windows-basierten Geräts ist ein RS232-Kabel, ein so genanntes "Null-Modem-Kabel", erforderlich. Im folgenden Bild sehen Sie die Kabelbelegung für ein RS232-Kabel vom Typ 6ES7 901-1BF00-0XA0, das als "Null-Modem-Kabel" eingesetzt wird. Ein solches, serielles Kabel kann zum Transfer der ProTool-Projektierung auf ein Windows-basiertes Gerät verwendet werden.

Hinweis:

  1. Wenn Sie das Kabel vom Typ 6ES7 901-1BF00-0XA0 verwenden, ist sichergestellt, dass die EMV-Anforderungen eingehalten werden. Sollten Sie ein anderes Kabel einsetzen, kann dies nicht gewährleistet werden und liegt damit in der Verantwortung des Anwenders.
  2. Beachten Sie bitte, dass Sie nur geschirmte Steckergehäuse verwenden dürfen. Der Kabelschirm muss beidseitig großflächig mit dem Steckergehäuse und der Schirmleitung verbunden sein.

Anlage 1: Nullmodem-Kabel_d.pdf ( 33 KB )   


Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
Diese Seite in neuem Design anzeigen
mySupport Cockpit