×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 21980374, Beitragsdatum: 25.08.2005
(0)
Bewerten

Lieferfreigabe SIMATIC WinCC/IndustrialDataBridge V6.1

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)



Ab sofort ist SIMATIC WinCC/IndustrialDataBridge V6.1 lieferbar. Bitte beachten Sie, dass das Produkt WinCC IndustrialDataBridge V6.1 bei Verwendung unter SIMATIC WinCC ZWINGEND auf WinCC V6 SP3 aufsetzt. Ein entsprechendes Update von WinCC V6.x auf WinCC V6.0 SP3 kann im Internet angefordert werden (Beitrags-ID: 21220607). 

SIMATIC WinCC/IndustrialDataBridge V6.1 ersetzt als eigenständiges Produkt und Vollversion die direkte Vorgängervariante WinCC/IndustrialDataBridge V6.0 SP1. Sämtliche Wartungs- und Pflegearbeiten der Major Release V6 gehen auf WinCC/IndustrialDataBridge V6.1 über.






Inhaltsübersicht:

1. SIMATIC WinCC/IndustrialDataBridge V6.1

2. Funktion des Optionspakets WinCC/IndustrialDataBridge V6.1

3. Installationsvoraussetzungen

4. Updates und Kompatibilität zu älteren Ständen

5. Lieferumfang und Bestelldaten

6. Auslauferklärung WinCC/IndustrialDataBridge V6.0 SP1

1. SIMATIC WinCC/IndustrialDataBridge V6.1

 

1.1 Zielstellung

Mit WinCC V6 wird der Weg dahingehend beschritten, Informationen aus Prozess und Produktion noch stärker in die Unternehmensprozesse zu integrieren. Produktionsvorgänge sind nicht länger streng getrennt von der übrigen Infrastruktur einer Firma. Produktions-Computer befinden sich immer häufiger am Unternehmens-Intranet. Zur weiteren Steigerung der Effizienz einer Produktion ist es notwendig, dass relevante Produktionsdaten online weiterverarbeitenden Prozessen zur Verfügung gestellt werden, damit diese sofort darauf reagieren können (Beispiel 1: Die Anzahl der Schaltspiele einer Maschine sind Eingangsgröße für ein Wartungsmanagement, um notwendige Servicezyklen zu planen und ggf. automatisch Verbrauchsartikel nachzubestellen. Beispiel 2: Energie-/Wärme-/Durchflussverbrauchszahlen werden online an ein kaufmännisches System weitergeleitet, um Kosten an Kostenstellen zu verrechnen und Rechnungen zu erstellen.).

 

1.2 Positionierung

Die Option WinCC/IndustrialDataBridge verwendet Standardschnittstellen, um die Automatisierungswelt- mit der IT-Welt zu verbinden und einen Informationsfluss in beiden Richtungen einfach zu ermöglichen. Typische Beispiele für derartige Schnittstellen sind im Bereich der Automatisierung OPC und in der IT-Welt SQL-Datenbankenschnittstellen. Systeme unterschiedlicher Hersteller können über eine Vielzahl von Standardschnittstellen (u.a. OPC, SQL, OLE-DB, Office-Formate) integriert werden. 

Das Optionspaket WinCC/IndustrialDataBridge dient der einfachen Projektierung/Parametrierung der Übertragung von WinCC Daten (Onlinedaten und historischen Daten) an Fremdsysteme (andere OPC Server oder Datenbanken) und retour mit Hilfe einer Standardsoftware. Programmierkenntnisse sind NICHT notwendig. Es können Automatismen benutzt werden, die zu bestimmten Zeitpunkten oder in Abhängigkeit von bestimmten Bedingungen eine Datenübertragung auslösen. 

Beispielsweise wird die IndustrialDataBridge im Zusammenhang mit WinCC dafür benutzt, um Datensätze aus externen Datenbanken lesen und schreiben zu können. Weiterhin besteht die Möglichkeit, auf WinCC Archive (Prozeßwert- oder Meldearchive) zuzugreifen und diese Daten z.B. in eine Datei oder Datenbank zu schreiben. Auch ein Zugriff auf die WinCC Anwenderarchive ist möglich.
Es ist ein Zugriff auf diverse Systeme möglich, die eine OPC DA Schnittstelle bieten, wie S
IMATIC WinCC, SIMATIC WinCC flexible Runtime, SIMATIC ProTool/Pro Runtime, SIMATIC WinAC, SIMATIC NET als OPC DA Server oder Fremdsysteme, die einen OPC DA-Server bieten.

Die IndustrialDataBridge kann sowohl in WinCC integriert werden als auch stand-alone (Einsatz nicht in Verbindung mit WinCC) laufen.

 

2. Funktion des Optionspaketes WinCC/IndustrialDataBridge V6.1

2.1 Überblick

WinCC/IndustrialDataBridge stellt je nach Konfiguration eine Verbindung zwischen der Quell- und der Zielschnittstelle her (s. 2.3 Kommunikationsschnittstellen) und überträgt die Daten entweder in Abhängigkeit einer Wertänderung, nach Ablauf einer konfigurierbaren Zeit oder bei Eintritt eines bestimmten Ereignisses.

Für die Betriebsdatenerfassung stehen als Datenziel SQL-Datenbanken zur Verfügung. Die Daten können aus der Datenquelle entweder mit dem OPC Modul ereignisgesteuert übertragen oder mit dem Send/Receive Modul direkt aus der Steuerung gesendet werden.

Mit einer Datenbank als Datenquelle können Rezepturen und Vorgabewerte direkt in WinCC oder in eine Steuerung übertragen werden. Als Schnittstelle zum Datenziel können dabei die Module OPC Data Access, WinAC ODK oder Send/Receive zum Einsatz kommen.

Eine zyklische Datenarchivierung kann über die Datenquellen OPC Data Access, WinAC ODK oder Send/Receive und das Datenziel SQL-Datenbanken realisiert werden.

 

2.2 Was ist neu bei WinCC/IndustrialDataBridge V6.1?

 

Zugriff auf Daten von WinCC Anwenderarchiven

Mit der IndustrialDataBridge kann auf die Datensätze von WinCC Anwenderarchiven zugegriffen werden. Damit können beispielsweise Datensätze (Rezepturdaten), die in einer externen Datenbank vorliegen und dort gepflegt werden, in WinCC Anwenderarchive übertragen werden. Der lesende und schreibende Zugriff ist einfach zu konfigurieren.

Zu beachten ist, dass geänderte Anwenderarchive in einem redundanten System nicht automatisch abgeglichen werden.

 

Konfigurierbare Zeitbasis beim Zugriff auf die WinCC Archivdaten

Mit V6.0 SP1 der IndustrialDataBridge wurde der Zugriff auf die Archivdaten der WinCC-Prozesswertarchive und -Meldungsarchive freigegeben (Zugriff über den WinCC OLE-DB Provider). Die Datenübertragung kann hierbei getriggerter oder zyklisch erfolgen. Für den Anwender wird die WinCC OLE-DB-Schnittstelle verdeckt, es ist nur eine Konfiguration von Datenquelle (z.B. Prozeßwertarchiv Temperaturen / Kessel1Temp) und Datenziel notwendig.

Neu in der Version V6.1 der IndustrialDataBridge ist die Konfigurationsmöglichkeit, in welcher Zeitzone die Ergebnisse geliefert werden sollen. Es erfolgt dabei eine automatische Umrechnung in die gewünschte Zeit. Auch zur Festlegung des Zeitraums für die Archivdatenabfrage kann eine Zeitzone konfiguriert werden (es muss keine Umrechnung in UTC-Zeit erfolgen).
Die IndustrialDataBridge kann nicht auf Daten in einem Langzeitarchivserver (WinCC Fileserver mit einer SQL Server Instanz) zugreifen. 

 

Neue Lizenzierungssoftware

IndustrialDataBridge V6.1 setzt den Automation License Manager V2.0 ein. Die bisher verwendeten Autorisierungen werden durch License Keys ersetzt. Diese License Keys beinhalten neue Lizenztypen und bieten damit größere Flexibilität in der Lizenzverwaltung.

Die bis IndustrialDataBridge V6.0 SP1 eingesetzten Autorisierungen behalten ihre Gültigkeit. Sie können ebenfalls mit dem Automation License Manager verwaltet werden. Bitte beachten Sie jedoch, dass im umgekehrten Fall ältere IndustrialDataBridge V6 Versionen (V6.0, V6.0 SP1) keine IndustrialDataBridge V6.1 Lizenzen akzeptieren. Im Falle von Anlagenerweiterungen bei denen eine bestehende IndustrialDataBridge V6 Installation nicht auf IndustrialDataBridge V6.1 hochgerüstet werden soll, können deshalb IndustrialDataBridge V6.0 SP1 Pakete (einschließlich Optionen und Powerpacks) weiterhin bestellt werden.

Eine ausführliche Beschreibung zu dem Thema Lizenzierung finden Sie sowohl im WinCC Information System als auch auf der WinCC Dokumentations-CD.

 

 

2.3 Kommunikationsschnittstellen

Als Datenquelle:

· OPC Data Access (DA) 1.0 und 2.0 (z.B. SIMATIC WinCC, SIMATIC WinCC flexible Runtime, SIMATIC Protool/Pro Runtime, SIMATIC WinAC oder SIMATIC NET als OPC DA Server)

· Datenbanken über SQL/ OLE- DB/ ODBC (WinCC UserArchive, Microsoft Access, Microsoft SQL, Oracle 9i)

· WinCC OLE-DB

· Send/Receive mit TCP native, UDP, ISO on TCP

· WinAC ODK

Als Datenziel:

· OPC Data Access (DA) 1.0 und 2.0 (z.B. SIMATIC WinCC, SIMATIC WinCC flexible Runtime, SIMATIC Protool/Pro Runtime, SIMATIC WinAC oder SIMATIC NET als OPC DA Server)

· Datenbanken über SQL/ OLE- DB/ ODBC (WinCC UserArchive, Microsoft Access, Microsoft SQL, Oracle 9i)

· Send/Receive mit TCP native, UDP, ISO on TCP

· WinAC ODK

· Microsoft Excel (97/2000/2003, deutsch und englisch)

· CSV-File

 

3. Installationsvoraussetzungen

3.1 Hardwarevoraussetzungen
Prozessor: Pentium-Prozessor, 1 GHz oder größer (Der Betrieb der IndustrialDataBridge auf PCs mit Dual-Prozessoren, bzw. Prozessoren im Hyper Threading Mode ist nicht freigegeben!)
Hauptspeicher: 256 MB
Festplatte: 30 MB

3.2 Softwarevoraussetzungen
Microsoft Windows 2000 Service Pack 4 (Sprachvariante Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Multilingual)
Microsoft Windows 2000 Server Service Pack 4 (Sprachvariante Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Multilingual)
Microsoft Windows 2000 Advanced Server Service Pack 4 (Sprachvariante Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Multilingual)
Microsoft Windows XP Professional Service Pack 1 und Service Pack 2 (Sprachvariante Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Multilingual)
Microsoft Windows 2003 Server (Sprachvariante Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Multilingual)

Für die Integration in WinCC wird WinCC V6.0 SP3 benötigt.

Ggf. wird weiterhin eine WinCC/Client Access License benötigt (s. 3.3 Lizensierung).

3.3 Lizensierung
Die Option WinCC/IndustrialDataBridge wird über die Lizenzdiskette "WinCC/IndustrialDataBridge" freigeschaltet.
Diese Lizenz ist nur auf dem PC notwendig, auf dem die WinCC/IndustrialDataBridge installiert ist. Auf den Quell- und Ziel PCs ist diese Lizenz nicht notwendig, ggf. jedoch eine WinCC/Client Access License. 

Für die IndustrialDataBridge werden Lizenzen mit 128, 512, 2048 und 10000 Tags angeboten. In die Zählung gehen neben den zu übertragenden Tags auch die WinCC Archivvariablen, die übertragen werden, ein. Für die Übertragung von Daten aus dem WinCC Meldearchiv erfolgt keine Zählung der einzelnen Meldungen, hier ist die minimale Lizenz ausreichend. Bei Zugriff auf WinCC Anwenderarchive geht die Anzahl der verbundenen Spalten in die Tagzählung ein.

Für einen Rechner, auf dem keine Lizenz des WinCC Basissystems oder einer WinCC Option installiert ist, und auf den die Option WinCC/IndustrialDataBridge lesend/schreibend zugreift, wird eine WinCC Client Access Lizenzen benötigt (siehe hierzu auch Option WinCC/Client Access License).

 

4. Updates und Kompatibilität zu älteren Ständen 

Kostenlose Updates von der IndustrialDataBridge V6.0, V6.0 SP1 auf die IndustrialDataBridge V6.1 können über die Downloadseiten des Customer Supports (Beitrags-ID: 21868918) bestellt werden. Im Rahmen des WinCC Comprehensive Supports erfolgt die Lieferung automatisch.

Ältere IndustrialDataBridge Installationen können auf die V6.1 aufgerüstet werden. Dabei muss die installierte IndustrialDataBridge deinstalliert und IndustrialDataBridge V6.1 installiert werden. Beim Umstieg von V6.0 auf V6.1 muss eine bereits bestehende Konfiguration konvertiert werden. Dies erfolgt automatisch durch das Laden in die Konfigurationsoberfläche.

 

5. Lieferumfang und Bestelldaten

 

Fabrikatebezeichnung

Bestellnummer

WinCC / IndustrialDataBridge V6.1 
- mit 128 Tag Lizenz
- mit 512 Tag Lizenz
- mit 2048 Tag Lizenz
- mit 10000 Tag Lizenz

Powerpack
-
von 128 auf 512 Tags
- von 128 auf 2048 Tags
- von 128 auf 10000 Tags
- von 512 auf 2048 Tags
- von 512 auf 10000 Tags
- von 2048 auf 10000 Tags

 

6AV6 371-1DX06-1AX0
6AV6 371-1DX06-1BX0
6AV6 371-1DX06-1CX0
6AV6 371-1DX06-1DX0


6AV6 371-1DX06-1AB0
6AV6 371-1DX06-1AC0
6AV6 371-1DX06-1AD0
6AV6 371-1DX06-1BC0
6AV6 371-1DX06-1BD0
6AV6 371-1DX06-1CD0

Die Bestelldaten der WinCC V6.0 SP3 entnehmen Sie bitte der entsprechenden Lieferfreigabe (s. Beitrags-ID: 21262089.
Die Bestelldaten der WinCC ClientAccessLicense (CAL) entnehmen Sie bitte der entsprechenden Lieferfreigabe (s. Beitrags-ID: 17624114).

 

6. Auslauferklärung WinCC/IndustrialDataBridge V6.0 SP1

Mit Liefereinsatz von WinCC/IndustrialDataBridgeV6.1 wird WinCC/IndustrialDataBridge V6.0 SP1 in den Auslauf überführt. Das bedeutet, dass diese Version nicht mehr im Katalog aufgeführt ist, jedoch noch mindestens 1. Jahr lang lieferbar ist.
 

Fabrikatebezeichnung

Bestellnummer

WinCC / IndustrialDataBridge V6.0 SP1
- mit 128 Tag Lizenz
- mit 512 Tag Lizenz
- mit 2048 Tag Lizenz
- mit 10000 Tag Lizenz

Powerpack
-
von 128 auf 512 Tags
- von 128 auf 2048 Tags
- von 128 auf 10000 Tags
- von 512 auf 2048 Tags
- von 512 auf 10000 Tags
- von 2048 auf 10000 Tags

 

6AV6 371-1DX06-0AX1
6AV6 371-1DX06-0BX1
6AV6 371-1DX06-0CX1
6AV6 371-1DX06-0DX1


6AV6 371-1DX06-0AB0
6AV6 371-1DX06-0AC0
6AV6 371-1DX06-0AD0
6AV6 371-1DX06-0BC0
6AV6 371-1DX06-0BD0
6AV6 371-1DX06-0CD0



Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Note: The feedback always refers to the current entry. Your message will be sent to the editors in the online support. You will receive an answer from us in a few days if your feedback requires it. If everything is clear to us, we will no longer answer you.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
Diese Seite in neuem Design anzeigen
mySupport Cockpit