×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 22144502, Beitragsdatum: 04.04.2018
(30)
Bewerten

Wie konfigurieren Sie Ihren PC als NTP-Server?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Das Network Time Protocol (NTP) ist ein Standard zur Synchronisierung von Uhren in Computersystemen über paketbasierte Kommunikationsnetze.

Obwohl es meistens über UDP abgewickelt wird, kann es durchaus auch über andere Layer-4-Protokolle wie z.B. TCP transportiert werden. Es wurde speziell dazu entwickelt, eine zuverlässige Zeitvergabe über Netzwerke mit variabler Paketlaufzeit zu ermöglichen.

Das Simple Network Time Protocol (SNTP) ist eine vereinfachte Version des NTP. Es wird im RFC 2030 beschrieben. Das Network Time Protocol (NTP) wird im RFC 958 beschrieben.

Anleitung für folgende Windows Betriebssysteme:

  •  Windows 2000

  •  Windows XP

  •  Windows Server 2003

  • Windows Server 2008 (32 Bit) 

Folgen Sie der Anleitung um Ihren lokalen PC als NTP Server zu konfigurieren. Somit können andere Geräte die Uhrzeit mit dem lokalen PC synchronisieren.
 

  1. Öffnen Sie den Registrierungseditor über "Start > Ausführen > regedit".
     
  2. Suchen Sie den Schlüssel
    "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\W32Time\Parameters".
     
  3. Editieren Sie den Wert "LocalNTP" und setzen Sie den Wert auf 1. 
     

    Bild 01
      

    Hinweis

    • Falls der Wert "LocalNTP" in Ihrem System nicht existiert, legen Sie einen neuen DWORD-Wert an.

    • Der Wert 0 bedeutet deaktiviert, 1 bedeutet aktiviert
       

  4. Starten Sie den Rechner neu um die Änderungen zu übernehmen.

   
Anleitung für folgende Windows Betriebssysteme:

  • Windows 7 (32 Bit und 64 Bit)
  • Windows 10 (32 Bit und 64 Bit)
  • Windows Server 2008 R2 (64 Bit)
  • Windows Server 2012  R2 (64 Bit)
  • Windows Server 2016 (64 Bit)

Folgen Sie der Anleitung um Ihren lokalen PC als NTP Server zu konfigurieren. Somit können andere Geräte die Uhrzeit mit dem lokalen PC synchronisieren.
 

  1. Stoppen Sie unter Start > Systemsteuerung > System und Sicherheit > Verwaltung > Dienste den Dienst "Windows Zeitgeber".
       

    Bild 02
       
  2. Öffnen Sie den Registrierungseditor über "Start > Ausführen > regedit".
     
  3. Suchen Sie den Schlüssel "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\W32Time\TimeProviders\NtpServer".
     
  4. Setzen Sie den Wert "Enable" auf 1.
     

    Bild 03
     
  5.  Suchen Sie den Schlüssel
    "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\W32Time\Config".
     
  6. Setzen Sie den Wert "AnnounceFlags" auf 5.
      

    Bild 04
        
  7. Starten Sie den Dienst "Windows Zeitgeber" wieder und stellen Sie den Starttyp auf "Automatisch".
      
Hinweis
  • Bei der Verwendung des Windows Servers 2012 R2 (64 Bit) muss nach Schritt 7 der Starttyp auf "Automatisch (verzögerter Start)" gestellt werden, damit der Dienst automatisch startet.
  • Wenn bei Verwendung von Windows 7 oder des Windows Server 2008 R2 der Dienst "Windows Zeitgeber" immer wieder stoppt, dann gehen Sie nach folgender Anleitung vor:
    https://support.microsoft.com/de-de/help/2385818

Nutzen Sie folgende Anleitung für die Konfiguration des Windows-Zeitdienst für die Verwendung einer internen Hardwareuhr und einer externen Zeitquelle.

https://support.microsoft.com/de-de/help/816042

Wenn die Firewall eingeschaltet ist, muss diese so konfiguriert werden, dass Zugriffe von außen auf Port 123 erlaubt sind. Dies ist erforderlich, da der Zeitserver-Dienst auf Anfragetelegramme von außen wartet.

Achtung
Änderungen in der Registry können zu unerwarteten Problemen führen, so dass eine Neuinstallation Ihres Systems notwendig sein kann. Wir können nicht garantieren, dass Probleme, die im Zusammenhang mit Registryänderungen stehen, gelöst werden können. Änderungen in der Registry erfolgen auf eigene Gefahr.

Securityhinweise
Um Anlagen, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches Industrial Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Industrial Security finden Sie unter
http://www.siemens.com/industrialsecurity.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
Diese Seite in neuem Design anzeigen
mySupport Cockpit