Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 22407360, Beitragsdatum: 14.12.2005
(0)
Bewerten

Wie kann die Ursache zur Meldung "Bitte führen Sie einen Neustart aus, bevor Sie weitere Programme installieren" behoben werden?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Anleitung:
Das Betriebssystem Microsoft Windows hat eine oder mehrere Dateien zum Löschen oder Umbenennen registriert, die schreibgeschützt sind. Dies ist die Ursache für das oben beschriebene Verhalten und kann durch WinCC flexible nicht beeinflusst werden.

Wenn Sie nach der Installation von WinCC flexible die Meldung erhalten "Bitte führen Sie einen Neustart aus, bevor Sie weitere Programme installieren", obwohl Sie den Neustart Ihres PCs bereits durchgeführt haben, wird zur Abhilfe folgende Vorgehensweise empfohlen.

Hinweis:
Grundsätzlich kann für direkte Änderungen in der Registrierdatenbank keine Gewähr übernommen werden, da dies in der Hand des Anwenders liegt. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, vor den beschriebenen Zugriffen eine Sicherung der Registry anzulegen. Diese Einstellungen sind zudem rechnerspezifisch. Das bedeutet, sie müssen beim Kopieren des Projekts auf einen anderen Rechner dort erneut gemacht werden.
 

Nr. Vorgehensweise
1 Öffnen Sie den Registrierungseditor über "Start > Ausführen" und mit der Anweisung "Regedit". Überprüfen Sie, ob der Wert "PendingFileRenameOperations" unter dem Pfad
  • "HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Session Manager "

vorhanden ist.


Bild 01
2 Wenn dieser Wert existiert, starten Sie über "Start > Ausführen" das Programm "Regedt32.exe". Öffnen Sie wiederum den Pfad
  • "HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Session Manager",

um folgende Ansicht zu erhalten:


Bild 02
3 Klicken Sie im rechten Fenster doppelt auf den Wert "PendingFileRenameOperations", um den Editor für mehrzeilige Zeichenketten zu öffnen:


Bild 03

Die Einträge in diesem Editor (3) sind wie folgt zu interpretieren: Für jede betroffene Datei erzeugt Windows zwei Zeilen.

Fall a):
Ist die zweite Zeile der beiden Zeilen leer, so bedeutet dies, dass die Datei zum Löschen registriert wurde. In diesem Beispiel wäre die Datei 1031.MST im Verzeichnis

  • "C:\WINNT.400\Installer\{34B13741-AF4A-4D94-BBF55-12DAC45017BA}\"

über den Windows-Explorer zu löschen.

Fall b):
Ist in der zweiten Zeile ein Eintrag vorhanden, so ist dies der neue Name der Datei in Zeile 1. In diesem Beispiel wäre die Datei TBM9C.tmp im Verzeichnis

  • "C:\WINNT.400\Installer\{34B13741-AF4A-4D94-BBF55-12DAC45017BA}\"

über den Windows-Explorer umzubenennen.

Hinweis:
Bei den oben genannten Dateien und Pfaden, die zu löschen sind, handelt es sich nur um ein Beispiel. Löschen Sie hier die Pfade und die Dateien, die Ihnen auf Ihrem Rechner im Editor angezeigt werden.

4 Nachdem Sie die oben beschriebenen Schritte durchgeführt haben, löschen Sie den Registry-Wert:
  • "PendingFileRenameOperations"
    im Registry-Schlüssel "HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Session Manager\ ".

Jetzt können Sie weitere Programme installieren, ohne noch mal einen Neustart durchführen zu müssen.

5 Sollte es nicht möglich sein, die unter Schritt 3 vermerkten Dateien zu löschen oder umzubenennen, löschen Sie den Registry-Schlüssel "PendingFileRenameOperations" über das Kontextmenü (rechte Maustaste).
Führen Sie anschließend die WinCC flexible Installation durch, ohne den PC vorher neu zu starten (nach einem Neustart ist der Schlüssel wieder vorhanden).

Anmerkung:
Beim Notebook HP NC6120 mit Microsoft Windows XP kann es vorkommen, dass die oben beschriebenen Empfehlungen (Punkt 1 bis 4) nicht weiter helfen. Sie sollten dann zusätzlich den WLAN-Treiber aktualisieren oder den HP Wireless Assistent aus der Registry entfernen.