×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 22699870, Beitragsdatum: 10.04.2006
(0)
Bewerten

Welche Baugruppen unterstützen eine kanalgranulare Redundanz?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Beschreibung:
Die Verwendung redundanter Baugruppen erhöht die Verfügbarkeit und Betriebssicherheit eines Automatisierungssystems.

Für die Projektierung redundanter Baugruppen steht in STEP 7 die Bausteinbibliothek "Redundant IO (V1)" zur Verfügung. Beim ersten Auftreten eines Baugruppen- oder Kanalfehlers wird mit Hilfe ihrer Redundanz-Bausteine die gesamte Baugruppe passiviert.

Ab STEP 7 V5.4 kann für ausgewählte redundante Baugruppen (s. u.) die Passivierung einzelner Kanäle oder Kanalgruppen projektiert werden, was die Verfügbarkeit weiter verbessert. Die Projektierung der "channel granular peripheral devices" erfolgt mit Hilfe der zusätzlichen Bausteinbibliothek "Redundant IO (CGP)". Beachten Sie hierzu bitte die Hinweise in der STEP 7 online-Hilfe und im ReadMe.

Verfügbare Baugruppen:
In der nachstehenden Tabelle sind die Baugruppen aufgeführt, die aktuell eine Kanal- oder Kanalgruppen-granulare Redundanz unterstützen.
 

Digital-Baugruppen
6ES7 321-7BH01 DI16 alarmfähig Kanalgruppen
6ES7 322-8BH01 DO16 Kanalgruppen
Analog-Baugruppen
6ES7 331-7NF00 AI  8x16  
6ES7 332-5HF00 AO 8x12  
Digital-Baugruppen Fail Safe
to be announced    

 

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.