×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 23328167, Beitragsdatum: 22.06.2006
(1)
Bewerten

Auslesen der Diagnoseinformation aus dem Diagnose-Repeater mit STEP 7 und Methoden zur Remote-Auswertung

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Aufgabenstellung:  
Der Diagnose-Repeater ermöglicht durch seine Leitungsdiagnose im laufenden Betrieb, Leitungsfehler frühzeitig zu erkennen und zu lokalisieren. Damit werden Anlagenstörungen frühzeitig erkannt und Anlagenstillstände minimiert.
Die Diagnoseinformationen des Diagnose-Repeaters lassen sich auf einem am PROFIBUS angeschlossenes Programmiergerät (PG/PC) mit dem SIMATIC Manager sehr einfach anzeigen;
alle Daten des Diagnose-Repeaters sind aber auch vom S7-Programm selbst abrufbar und können nach der Ablage in einem Datenbaustein lokal oder remote angezeigt/verarbeitet werden.

Lösung:  
Diese Applikation zeigt, wie die Daten
• Topologietabelle
• Diagnosepuffer
• Statistikpuffer
von einer S7-400 aus dem Diagnose-Repeater ausgelesen werden können.

Weiterhin werden verschiedene prinzipielle Möglichkeiten erörtert, einen Datenbaustein remote  (über WAN) auszulesen.

Funktionale Struktur

Das folgende Bild zeigt prinzipiell das Zusammenspiel der Automatisierungskomponenten, die in diesem Beispiel behandelt werden.

Hard- und Softwareaufbau

Hier sehen Sie den für diese Applikation realisierten Hardwareaufbau sowie die installierte Software.

Downloads

Inhalt der Downloads

Download

Dokumentation (Deutsch) 
Auslesen der Diagnoseinformation aus dem Diagnose-Repeater mit STEP 7 und Methoden zur Remote-Auswertung
23328167_Diagnose_Repeater_DOKU_V10_d.pdf ( 796 KB )
Dokumentation (Englisch) 
Auslesen der Diagnoseinformation aus dem Diagnose-Repeater mit STEP 7 und Methoden zur Remote-Auswertung
23328167_Diagnose_Repeater_DOKU_V10_e.pdf ( 851 KB )
Code 
STEP 7 Beispielprojekt
23328167_Diagnose_Repeater_CODE_V10.zip ( 254 KB )

 

Historie

Ausgabe

Änderungen

06/2006 Erste Ausgabe

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.