×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 23452341, Beitragsdatum: 07.06.2006
(0)
Bewerten

840D: Freigabe NCU-System-SW 6.5 Version 06.05.35

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)


Die NCU-Systemsoftware Stand 6.5 Version 06.05.35 der SINUMERIK 840D/DE ist freigegeben und seit 12.05.2006 lieferbar. Diese Version ist ein Pflegestand.



Update 07.06.2006

1. Funktionsverbesserungen gegenüber V06.05.33    22662277
 
NCU-Software V06.05.33 -> V06.05.35 (NCK 51.15.00 -> 51.17.00):
Pflegestand; siehe Hochrüstanleitung
Antriebssoftware V05.01.29 -> V05.01.32 (für die Regelungen Standard 1, Standard 2 und Performance 1):
Pflegestand
Antriebssoftware V06.07.12 -> V06.08.12 (für die Regelungen High-Standard und High-Performance):
Pflegestand; Änderung von Maschinendaten für Safety Integrated siehe Hochrüstanleitung Pkt. 1.11


2. Freigegebene Komponenten NCU-System-SW 6.5 V06.05.35
 

Bestellnummer Bezeichnung für Hardware
NCU-System-SW 6.5 V06.05.35 Exportversionen
6FC5250-6DY30-5AH_ NCU-Systemsoftware für 2 Achsen NCU *.4 / *.5
6FC5250-6CY30-5AH_ NCU-Systemsoftware für 6 Achsen NCU *.4 / *.5
6FC5250-6BY30-5AH_ NCU-Systemsoftware für 12 Achsen NCU 572.3/573.3; NCU *.4 / *.5
6FC5250-6AY30-5AH_ NCU-Systemsoftware für 31 Achsen NCU 572.3/573.3; NCU *.4 / *.5
NCU-System-SW 6.5 V06.05.35 Standardversionen
6FC5250-6CX30-5AH_ NCU-Systemsoftware für 6 Achsen NCU *.4 / *.5
6FC5250-6BX30-5AH_ NCU-Systemsoftware für 12 Achsen NCU 572.3/573.3; NCU *.4 / *.5
6FC5250-6AX30-5AH_ NCU-Systemsoftware für 31 Achsen NCU 572.3/573.3; NCU *.4 / *.5
Letzte Stelle der MLFB:
                       _ = 0 : Einfache Lizenz
                       _ = 3 : Update

Hinweise:

- Die (Liefer-) Version 06.05.35 löst die Version 06.05.33 ab.
- NCU *.4: NCU 561.4 / 571.4 / 572.4 / 573.4
NCU *.5: NCU 561.5 / 571.5 / 572.5 / 573.5
- Bestellungen mit "Aktueller SW-Stand" werden auf die "Einfache Lizenz" SW 6.5 (V06.05.35) substituiert.
- SW-Pflegeverträge werden mit dem zugehörigen Updates V06.05.35 beliefert.


3. Hochrüstanleitung

NCU_060535_00.pdf ( 143 KB )  


4. Verträglichkeiten NCU-SW 6.5
 
Unveränderter Stand gegenüber NCU-Software 06.05.28; siehe 21722889


5. Systemabhängigkeiten / Randbedingungen:
 

Systemabhängigkeiten:
- Bei Verwendung von Step 7 Version 5.3 muss die Toolbox installiert sein, wenn Projekte (auch PLC-Bausteine) bearbeitet werden sollen, die Hardwarekomponenten der Toolbox enthalten.
- NCU *.4 mit PLC 314C:
Kommen Master-Slave-Konfigurationen zur Anwendung, so darf die PLC 314C nicht als Slave betrieben werden. Ist eine solche Konfiguration erforderlich, muss diese mit einer CP-Baugruppe oder einer NCU *.5 realisiert werden.
- Die Funktion G643 "Satzinternes Überschleifen" ist freigegeben für Anwendungen im Bereich Werkzeugwechsel (z. B. Optimierungen beim Anfahren der Werkzeugwechselposition). Sie ist nicht freigegeben für Anwendungen im Bearbeitungsprozess.
- Die Funktionen FCUB, FLIN in Kombination mit dem Kompressor COMPCAD sind nicht freigegeben.
- NCU *.3: Das Herunterfahren der PCU 50 über den EXIT Button ist nur im Not Aus Zustand zulässig, wenn ein PLC-Betriebssystem <12.30.10 verwendet wird.
- NCU *.4: Das Herunterfahren der PCU 50 über den EXIT Button ist nur im Not Aus Zustand zulässig, wenn ein PLC Betriebssystem <10.60.17 verwendet wird.
- Bei der NCU 573.3 (6FC5357-0BB33-0AE2/-0AE3) ist die gleichzeitige Aktivierung von 10 Kanälen und 31 Achsen nicht mehr möglich.
Die Anzahl ist auf acht Kanäle begrenzt. Diese Einschränkung gilt nicht für den Nachfolgetyp NCU 573.3 (6FC5357-0BB33-0AA_)
- Bei der NCU 572.3 (6FC5357-0BB22-0AE0) und der NCU 572.4 (6FC5357-0BB23-0AE0) mit 31-Achs-SW ist die Anzahl der Kanäle begrenzt auf 6. Diese Einschränkung gilt nicht für die Nachfolgetypen NCU 572.3 (6FC5357-0BB23-0AA_) und NCU 572.4 (6FC5357-0BB24-0AA_
- Die Anzahl der Achsen einschliesslich DMP-Block ist begrenzt auf 31. Wird z. B. bei einer 31-Achs-SW ein DMP-Block verwendet, so sind dann noch 30 Achsen möglich.
Einschränkungen
- Variable $AA_POWER:
Folgende Signale können zur Diagnose nicht herangezogen werden:

- $AA_Power
- Servo-Trace Signal Wirkleistung
- DAU-Signal Wirkleistung

Alternativ dazu kann die Wirkleistung aus dem gemessenen Momentensollwert und der gefahrenen Drehzahl (Servo-Trace, DAU) wie folgt ermittelt werden: 

PNenn(Wirk) = MNenn * 2Pi * N / 60



Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Siemens-Dienststelle.

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Note: The feedback always refers to the current entry. Your message will be sent to the editors in the online support. You will receive an answer from us in a few days if your feedback requires it. If everything is clear to us, we will no longer answer you.