×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel, Beitrags-ID: 23592043, Beitragsdatum: 07.10.2010
(0)
Bewerten

Implementierung des FETCH/WRITE Dienstes in einer S7-CPU mit PROFINET Schnittstelle

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Aufgabenstellung:
In der Automatisierungsebene einer bereits bestehenden Anlage werden S5-Stationen mit CP1430 TCP eingesetzt. Die Kommunikation zwischen S5-Station und Leitstation erfolgt über das ISO-on-TCP Protokoll mit den Diensten FETCH und WRITE. Die S5-Stationen werden nun durch S7-Stationen ersetzt. Dabei wird in der S7-Station eine CPU mit integrierter Industrial Ethernet Schnittstelle eingesetzt. Da die Leitstation erhalten bleiben soll, muss in der S7-Station der Dienst FETCH/WRITE implementiert werden. Hierbei baut die Leitstation die Kommunikationsverbindung zur S7-Station für den bidirektionalen Datenaustausch aktiv auf.


Bild 01: Automatisierungsaufgabe

Lösung:  
Diese Applikation zeigt, wie eine PC Station mit den Diensten FETCH und WRITE über die integrierte Industrial Ethernet Schnittstelle der CPU 319-3PN/DP auf deren Prozessdaten zugreifen kann. Der Datenaustausch zwischen FETCH/WRITE-Server (CPU 319-3PN/DP) und FETCH/WRITE-Client (PC-Station) erfolgt beispielhaft über:

  • das TCP native Protokoll und
  • das ISO-on-TCP Protokoll

In der CPU 319-3PN/DP erfolgt die Verbindungsprojektierung für die offene Kommunikation über Industrial Ethernet mittels TCP native bzw. ISO-on-TCP Protokoll mit dem Open Communication Wizard.

Downloads

Inhalt der Downloads

Download

Dokumentation 
Implementierung des FETCH/WRITE Dienstes in einer S7-CPU mit PROFINET Schnittstelle
23592043_FetchWrite_PNCPU_v22_d.pdf ( 1839 KB )
Code 
STEP 7 Projekt zur Konfiguration der CPU319-3PN/DP und PC-Station, OPC Scout Testprojekt
23592043_FetchWrte_PNCPU_V22.zip ( 3235 KB )

 

Ergänzende Informationen

Titel

Link

Systemsoftware für S7-300/400 System- und Standardfunktionen Beitrags-ID: 1214574
S7-CPs für Industrial Ethernet Projektieren und in Betrieb nehmen Beitrags-ID: 8777865
SIMATIC NET PC-Stationen in Betrieb nehmen - Anleitung und Schnelleinstieg Beitrags-ID: 13542666
Erstellen der Verbindungsdaten für die offene TCP/IP Kommunikation mit dem Open Communication Wizard Beitrags-ID: 25209116

 

Historie

Ausgabe

Änderungen

6/2006 Erste Ausgabe
2/2007 Fehlerkorrektur
- Der temporäre Sende-Any-Pointer wurde von den statischen Datenbereich verschoben und wird vor jedem Senden neu geladen.
- CON_ready wurde nach REQ verschoben
- REQ.active_Send wurde eingeführt um ein mehrfaches starten von Aufträgen zu verhindern
6/2007 Informationen zum Open Communication Wizard (25209116) hinzugefügt
12/2007 Komplettüberarbeitungen
- FETCH/WRITE Dienst über ISO-on-TCP Verbindung implementiert
- Dokumentation neu erstellt
12/2008 Komplettüberarbeitung des Programmbeispiels und der Dokumentation
- Änderung der Schnittstellen der Funktionsbausteine
- Implementierung des automatischen Verbindungsaufbau
04/2009 Überarbeitung des Programmbeispiels und Erweiterung der Dokumentation
- Erweiterung der Diagnosemöglichkeiten (negative Quittung bei fehlerhaften Telegrammen)
10/2009 FB210 und FB220 in Dokumentation und Beispielprojekt umbenannt:
- FB210 "S5FW_TCP" > FB210 "FW_TCP"
- FB220 "S5FW_IOT" > FB220 "FW_IOT"
10/2010 Aktualisierung der Dokumentation

Securityhinweise
Um Anlagen, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches Industrial Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Industrial Security finden Sie unter
http://www.siemens.com/industrialsecurity.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
mySupport Cockpit