×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 25209037, Beitragsdatum: 28.03.2007
(1)
Bewerten

Lieferfreigabe PC IO Zentrale Peripherieerweiterung für SIMATIC Microbox PC 420 / 427 B

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Die zentrale PC IO Peripherieerweiterung zum Einsatz im ultrakompakten, robusten und wartungsfreien SIMATIC Microbox PC 420 / 427 B wird ab sofort zur Lieferung freigegeben.

 

 

Die neue zentrale Peripherieerweiterung PC IO ermöglicht den Einbau zentraler Peripherie in den SIMATIC Microbox PC 420 / 427 B. Aufbau und Integration der zentralen Peripherieerweiterung sind dabei so gestaltet, dass bei den vorhandenen Resourcen ein Höchstmass an integrierter zentraler Peripherie (z.B. bis zu 320 Digital-I/Os in 24V-Technologie) möglich ist, welche im echtzeitfähigen direkten Zugriff des Prozessors erreichbar ist.
 

Aufbau

Die PC IO Zentrale Peripherieerweiterung besteht aus fünf einzeln beziehbaren Komponenten, welche, je nach Anforderung der Applikation, flexibel kombiniert werden und in den Microbox PC 420 / 427 B integriert werden können.

PC IO BASE 400 PCI104-Baugruppe zum Anschluss von bis zu 4 PC IO MOD, mit    4 x Zähler/Geber-Schnittst.
        inkremental, RS422
   4 x DI, 24V
PC IO MOD DIGITAL 010 Digital IO-Modul mit  24 x DI, 24V
 16 x DO, 24V/500mA
PC IO MOD ANALOG 020 Analog IO-Modul mit    8 x AI, 0-5V/10V, 5V/10V,  12Bit
   8 x AO, 10V, 16Bit
   4 x PT100 zweidraht
PC IO KIT 030 IO-Modul-Erweiterungsrahmen für Microbox PC 42x zum Einbau von bis zu 2 IO-Module  
PC IO KIT 040 Erweiterungsrahmen Geber für Microbox PC 42x zur Kontaktierung der Geber-Schnittstellen und DIs der PC IO Base 400  

 

  • Die PC IO Base 400 wird direkt auf den PC104-Steckplatz der Microbox PC 420 / 427 B aufgesteckt, die Anschlüsse evtl. benötigter Geber/Zähler werden über das Kit 040 (Gebererweiterungsrahmen) nach außen geführt.
  • Bis zu 2 IO-Module werden im Kit 030 eingeschraubt und mit diesem auf das Gehäuse des Microbox PC 420 / 427 B aufgesetzt, die elektrische Verbindung zur Base 400 erfolgt über Flachbandkabel. Die Peripherie ist über Direktstecker anschließbar
  • Die flexible zentrale Erweiterbarkeit ermöglicht den Einsatz von bis zu 320 Digital-I/Os 24V in einer Microbox PC 420 / 427 B unter folgenden Randbedingungen:
     - Maximal drei PCI104-Baugruppen im Microbox PC 420 / 427 B einsetzbar
     - Maximal mit 4 Erweiterungsrahmen ausbaubar (also max. 8 IO-Module)
     - Maximal 4 IO-Module an einer Base 400 betreibbar
     - Maximal 2 PC IO Mod Analog 020 an einer Base 400 betreibbar
  • Ganzmetall-Erweiterungsrahmen, vibrations- und schockbeständig, auch für hohe EMV-Verträglichkeit
  • Verschraubung der Base 400 und der I/O-Module mit dem Microbox PC 420 / 427 B für sicheren Betrieb bei Vibration und Schock

 

Die wesentlichen Highlights sind:

  • Höchste Kompaktheit:
    Höchste Packungsdichte (bis zu 320 Digital-I/Os-24V im Microbox PC 420 / 427 B integrierbar)
    direkter Anschluss von bis zu 2 IO-Modulen
    in einem Erweiterungsrahmen (2x digital, oder 2x analog oder 1x digital und 1x analog) bei nur 22mm zusätzlicher Tiefe (bezogen auf das Grundgerät)
  • Skalierbarer, flexibler, effizienter (Resourcen schonender) Peripherieausbau
    bis zu 4 IO-Module über nur einen PCI104-Steckplatz (Base 400) adaptierbar
    2 IO-Module in einem Erweiterungsrahmen integrierbar
    wahlweise viele verschiedene I/Os anschließbar (bis zu 2 analoge, oder bis zu 4 digitale Module an einer Base 400)
    Einfachste Montage durch Direktsteckertechnik
  • Höchste Systemverfügbarkeit:
    Potentialgetrennte digitale Ein-/Ausgänge
    Überwachung der digitalen Ausgänge auf
       Kurzschluss
       Unterspannung
       Leitungsbruch
       Überhitzung
    Überwachung der Controller-Aktivität und der Kommunikationskanäle
  • Hohe Robustheit (EMV, Vibration, Schock)
  • Keine Einschränkung des Temperaturbereiches der Microbox PC 420 / 427 B ( 0..50°C mit CompactFlash im Vollausbau)

Anwendungsbereiche:
Die zentrale PC IO Peripherieerweiterung bietet Maschinen-, Anlagen- und Schaltschrankbauern eine leistungsstarke, kompakte und flexible Zentral-Peripherie-Plattform zur Datenerfassung und Datenausgabe im Rahmen von Mess-, Steuer- und Regelaufgaben mit dem SIMATIC Microbox PC 420 / 427 B.

Einsatzgebiete, z.B.:

  • Druckmaschinen
  • Prüfstände, z.B. für Automobilindustrie
  • Windkraftanlagen
  • Spritzgußmaschinen
  • Industrie-Waschautomaten
  • Lagersysteme

Kundennutzen - Kosteneinsparung durch:

  • Geringer Platzbedarf im Schaltschrank oder in der Maschine (höchste erreichbare Peripheriepackungsdichte bei Einsatz im Microbox PC 420 / 427 B)
  • Hohe Betriebssicherheit / Systemverfügbarkeit:
    robuster, industrietauglicher Aufbau, servicefreundlich, wartungsfreier Betrieb, Überwachungs- und Diagnosefunktionen
  • Hohe Investitionssicherheit:
    lange Produkt- und Ersatzteilverfügbarkeit
  • Flexible Anpassung an die Applikation:
    skalier- und erweiterbar

 

Die Produkteigenschaften der PC IO zentrale Peripherieerweiterung:

 

PC IO BASE 400

Host-Interface
  • PCI104
IO-Modul-Interface
  • Anzahl: 4
  • Stecker 12-pol.: Flachbandkabel
Geber-/Zähler-Interface
  • Anzahl: 4
  • Physik: RS422
  • Geberart: Inkremental mit A-, B- und Null-Spur
  • Geberversorgung: Zuführung von extern
                                bis typ. 24V DC / 0,3A max. je Geber
                                Verpolschutz in Verbindg. mit ext. Absicherung
  • 4 Binäre Sondersignale
                                Eingangsspannung 24 VDC typ.
                                Zeitkonstante der Eingangsfilter ca. 10µs
  • Stecker über PC IO KIT 040:
                                4 SUB-D 15-polig female für Geber
                                1 SUB-D 9-polig male für Geberversorgung  und
                                   Sondersignale
Geber-/Zähler-Funktionalität
  • Zählfrequenz 1 / 4 MHz
  • Frequenz- und Pulsbreitenmessung
  • Torgenerierung flanken- und pegelgetriggert
  • max. Eingangsfrequenz Inkrementalgeber 2MHz (über RS422)
  • Unterschiedliche Quellen der Zählsignale und Nullmarke einstellbar
  • Betriebsart für jeden der 4 Kanäle getrennt einstellbar
Abmessungen
  • ca. 100mm x 96mm
Software-Unterstützung
  • WIN XP prof. und WIN XP embed.
      - Treiber (IMCEA-Treiber mit neuer INF-Datei) im Internet
      - Programmierbeispiele (im Source mit Readme) im Internet
  • RMOS3
      - Treiber bereits in aktuellem RMOS3 enthalten
      - Programmierbeispiele (im Source mit Readme) im Internet

 

PC IO MOD DIGITAL 010

IO-Modul-Interface
  • Anschluss an PC IO BASE 400
  • Automatische Erkennung durch BASE 400
  • Stecker 12-pol: Flachbandkabel
Potentialtrennung zwischen System- und Peripherieteil
  • 500 VDC funktionale Trennung
  • Ein galvanischer Kreis für alle DI und DO
Spannungsversorgung von extern
  • 24 VDC typ.
  • 4A Summenstrom max.
  • Absicherung ist extern vorzunehmen
  • Verpolschutz ja, unter Einbeziehung der Absicherung
IO-Peripherie-Interface
  • 2 18-pol S2L/B2L mit je 8 DI (1ms) und 8 DO
  • 1 10-pol S2L/B2L mit 8 DI (0,1ms)
  • Direkte Zugfederstecker
  • Leitungen mit bis zu 1mm2 Querschnitt anschließbar
Digitale Eingänge (DI)
  • 24 VDC/2mA typ.
  • 16 Digitale Eingänge
      Zeitkonstante Eingangsfilter: 1ms typ.
      2 DI parallel mit 10µs Zeitkonstante
  • 8 Digitale Eingänge
      Zeitkonstante Eingangsfilter: 0,1ms typ.
      Interruptfähig
Digitale Ausgänge (DO)
  • 24 VDC/500mA typ.
  • p-schaltend
  • Schaltfrequenz max. 2kHz
  • Organisation: 4 Gruppen zu je 4 Digitalen Ausgängen
  • Summenstrom max. je Gruppe: 1A, kurzschlussfest
  • Löschdioden sind extern vorzusehen
  • Diagnose
      Übertemperatur, Kurzschluss, Leitungsunterbrechung (je 8 DO)
Abmessungen
  • ca. 100mm x 96mm

 

PC IO MOD ANALOG 020

IO-Modul-Interface
  • Anschluss an PC IO BASE 400
  • Automatische Erkennung durch BASE 400
  • Stecker 12-pol: Flachbandkabel
IO-Peripherie-Interface
  • 2 16-pol S2L/B2L mit je 8 DI (1ms) und 8 DO
  • 1 8-pol S2L/B2L mit 8 DI (0,1ms)
  • Direkte Zugfederstecker
  • Leitungen mit bis zu 1mm2 Querschnitt anschließbar
Analoge Eingänge (AI)
  • Anzahl: 8
  • Auflösung: 12 Bit incl. Vorzeichen,
  • Wiederholgenauigkeit 10 Bit incl. Vorzeichen
  • Single Ended
  • Eingangsspannungsbereich: 0-5/10V, ±5/10V
  • Eingangsimpedanz: >10kOhm
  • Wandlungszeit pro Kanal: 50-100µs (ohne Verwendung PT100)
  • Wandlungszeit pro Kanal: 150-200µs (mit Verwendung PT100)
PT100
  • Anzahl: 4
  • Ausführung: 2-Draht
  • Messbereich: -200°C bis +230°C
  • Auflösung: 1°C
Analoge Ausgänge (AO)
  • Anzahl: 8
  • Auflösung: 16 Bit incl. Vorzeichen
  • Genauigkeit: 0,5%
  • Ausgangsbereich: ±10V
  • Laststrom max.: 2mA
  • Wandlungszeit pro Kanal: 100-200µs, Sample&Hold
Abmessungen
  • ca. 100mm x 96mm

 

PC IO KIT 030

Abmessungen
  • auf Microbox PC 420 / 427 B montiert zusätzl. Tiefe: 22mm
  • Aufnahme von bis zu 2 IO-Modulen

 

PC IO KIT 040

Abmessungen
  • auf Microbox PC 420 / 427 B montiert zusätzl. Tiefe: 17mm
Geber-/Zähler-Interface
  • 4 SUB-D 15-polig female für Geber
  • 1 SUB-D 9-polig male für Geberversorgung  und Sondersignale

 

 Bestelldaten:

Benennung                             Beschreibung                            Bestellnummer                                        Verpack.-
einheit
PC IO Base 400 PCI104-Baugruppe zum Anschluss von bis zu 4 PC IO MOD xxx 010/020, mit 4 Geber-Schnittstellen und 4 DI incl. Befestigungsmaterial 6ES7648-2CE20-0AA0 1
PC IO MOD Digital 010  Digital IO-Modul mit 24DI und 16DO, incl. Verbindungskabel zu PC IO Base 400 und Gegenstecker 6ES7648-2CE40-0BA0 1
PC IO MOD Analog 020 Analog IO-Modul mit 8AI, 8AO und 4 PT100, incl. Verbindungskabel zu PC IO Base 400, Gegenstecker und Schirmauffangwinkel 6ES7648-2CE40-0CA0 1
PC IO KIT 030  IO-Modul-Erweiterungsrahmen für Microbox PC 42x zum Einbau von bis zu 2 IO-Module, incl. Befestigungsmaterial und einem Abdeckblech 6ES7648-1AA20-0XF0 1
PC IO KIT 040 Erweiterungsrahmen Geber für Microbox PC 42x zur Kontaktierung der Geber-Schnittstellen und DIs der PC IO Base 400, incl. Befestigungsmaterial 6ES7648-1AA20-0XE0 1

 

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Note: The feedback always refers to the current entry. Your message will be sent to the editors in the online support. You will receive an answer from us in a few days if your feedback requires it. If everything is clear to us, we will no longer answer you.