×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 25437792, Beitragsdatum: 10.05.2007
(0)
Bewerten

Neu: Erweiterte Bestelloptionen für SIMATIC Microbox 420-RTX

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Die SIMATIC Microbox 420-RTX ist die vorinstallierte, embedded PC-basierte Lösung bestehend aus dem Microbox PC 420 und WinAC RTX 2005. Neben der bereits verfügbaren Variante können zusätzliche Varianten mit höherer Prozessorleistung und größerem CompactFlash-Speicher bestellt werden.

Neu:

Folgende Bestelloptionen sind zusätzlich zur heute verfügbaren Variante der SIMATIC Microbox 420-RTX mit Celeron 400MHz Prozessor und 1 GB CompactFlash-Card bestellbar:

  • Intel Celeron 650 MHz oder Intel Pentium III 933 MHz
  • CompactFlash Card 2 GByte

Embedded Automation

Die Microbox 420-RTX ist Mitglied von SIMATIC Embedded Automation Produkten.

Sie vereint das Beste aus 2 Welten: Offenheit und Flexibilität einer PC-basierten Lösung kombiniert mit der Robustheit einer klassischen SPS. Die Microbox 420-RTX kommt ohne Lüfter und ohne rotierende Massenspeichermedien aus und ist damit wartungsfrei.

Folgende wesentliche Eigenschaften ergeben sich:

  • Die Festplatte wird in diesem Fall durch eine CF-Card ersetzt.
    Neu: Die Microbox 420-RTX kann alternativ mit 1 GByte oder 2 GByte CompactFlash bestellt werden.
  • Als Betriebssystem kommt Windows XP embedded zum Einsatz. Windows XP embedded ist skalierbar, um den Platzbedarf auf der CF-Card zu reduzieren. Windows XP embedded erhöht außerdem die Sicherheit gegenüber Angriffen von Schadsoftware (Viren, Würmer, Sabotage usw.).
  • Low-Power Prozessoren ermöglichen lüfterlosen Betrieb.
    Neu: neben dem vorhandenen Celeron 400 MHz Prozessor können alternativ ein Celeron 650 MHz oder Pentium III 933 MHz Prozessor bestellt werden.

Eigenschaften und Nutzen der Microbox 420-RTX

Schneller Start in die Embedded Automatisierungslösung

Das Produkt Microbox 420-RTX ermöglicht einen einfachen Einstieg in die Welt der Automatisierung basierend auf  Embedded PC Systemen. Der Anwender kann sich sofort um die Integration seiner Automatisierungslösung kümmern, ohne WinAC und die SIMATIC NET Software installieren und konfigurieren zu müssen.

  • SIMATIC WinAC RTX 2005 und SIMATIC NET, einschließlich License-Keys, sind  fertig vorinstalliert und konfiguriert.
  • Ein  Ethernet-Anschluss ist für einen Betrieb innerhalb einer SIMATIC-Umgebung eingerichtet. Bei Bedarf muss der Anwender lediglich noch mittels Betriebssystemmechanismen die entsprechenden Ethernet-Adressen vergeben.
  • Für die Programmierung von SIMATIC WinAC RTX kann der Anwender sofort ein PG an eine PROFIBUS oder Ethernet Schnittstelle anschließen und mit der PC-Station bzw. SIMATIC WinAC RTX "online" gehen.

Flexibilität einer PC-basierten Automatisierungslösung

Die verwendeten CF-Cards lassen neben SIMATIC WinAC RTX ausreichend Raum für weitere Anwendungen wie Visualisierung, Visual Basic- oder ODK-Anwendungen. Diese Anwendungen können mit Hilfe eines Netzlaufwerk oder eines USB-Gerätes auf der HW installiert werden.

Der für die Plattform ausgewählte Funktionsumfang von Windows XP embedded wurde so ausgelegt, dass typische PC Software in der Regel problemlos installiert werden kann und typische USB-Geräte wie CD-ROM, USB-Stick usw. sofort betreibbar sind.

Es können übliche Monitore, USB-Tastatur und -Maus für die Inbetriebnahme verwendet werden. Hier ist zu beachten, dass die Microbox 420-RTX mit einer DVI-I-Schnittstelle ausgerüstet wird und ggf. ein VGA-Adapter für den verwendeten Monitor notwendig ist.

Neu: ab der Prozessorleistung Celeron 650 MHz kann zusätzlich zur Steuerungsaufgabe WinCC flexible RT zur Visualisierung eingesetzt werden. Zur Anzeige können vorzugsweise die industrietauglichen SIMATIC Flat Panel mit Touch Funktionalität oder SCD-Monitore verwendet werden.

Remanente Daten ohne USV

SIMATIC WinAC RTX wird für die Microbox 420-RTX um die Möglichkeit erweitert, bis zu 25 KByte Prozessdaten bei Spannungsausfall auf den integrierten SRAM-Speicher der Microbox zu speichern. Neben den Prozessdaten werden auch die Betriebssystemzustände und der Diagnosepuffer gesichert, wodurch ein automatischer Anlauf der Microbox nach Spannungsausfall sichergestellt wird. Eine externe USV ist daher nicht mehr zwingend zur Sicherung von Prozessdaten erforderlich.

Sollten neben der Steuerung weitere Programme eine Datensicherung bei Spannungsausfall benötigen (z.B. Datenbankanwendungen oder Archive), kann nach wie vor eine USV zum Schutz vor Datenverlust eingesetzt werden.

Produktstruktur

Die Microbox 420-RTX besteht aus den folgenden Komponenten:

HW-Konfiguration
  • Microbox PC 420 mit
  • Intel Celeron 400 MHz, oder
    Intel Celeron 650 MHz, oder
    Intel Pentium III 933 MHz
  • 512 MB RAM
  • CF-Card 1 GB oder
    CF-Card 2 GB
  • PROFIBUS DP
  • 1 Ethernet, für SIMATIC Kommunikation vorkonfiguriert
  • 1 Ethernet für allgemeine Kommunikation
  • 4 USB 2.0
  • COM1 (RS232)
  • DVI-I
  • DC 24V Stromversorgung
Die HW ist einschaltfertig montiert
Software-Konfiguration
  • Windows XP embedded, SP2
  • WinAC RTX 2005 SP1,
    inkl. SIMATIC NET OPC
  • Softnet-S7 Lean
Die Software ist auf der CF-Card betriebsbereit vorinstalliert
Zubehör
  • Certificate of License (COL)
  • Produktinformation
  • Restore CD
  • Dokumentations-CD
 

Kompatibilität

SIMATIC WinCC flexible

SIMATIC WinCC flexible 2005 SP1 kann ab einer Prozessorleistung von 650 MHz zusätzlich zu WinAC RTX eingesetzt werden. Die Installation kann z.B. mit Hilfe eines externen USB-Laufwerks erfolgen.

WinAC ODK

ODK-Anwendungen, die mit dem WinAC ODK V4.1 erstellt wurden, können verwendet werden. Die Ablauffähigkeit der ODK-Anwendung auf dem Windows XP embedded Image des Microbox PC  muss durch den Hersteller der ODK-Anwendung verifiziert und freigegeben werden.

Windows-Anwendungen

Der für die Plattform ausgewählte Funktionsumfang von Windows XP embedded wurde so ausgelegt, dass typische PC Software in der Regel problemlos installiert und betrieben werden kann (der freie Speicherplatz der CF-Card ist zu beachten!) und typische USB-Geräte wie CD-ROM, USB-Stick, Tastatur, Maus usw. sofort betreibbar sind. Eine Garantie für die Betreibbarkeit beliebiger Windows-SW oder USB-Geräte kann allerdings nicht gegeben werden.

Bestellinformation

Die SIMATIC Microbox 420-RTX kann mit folgendem Bestellkonfigurator bestellt werden:

  Bestellkonfigurator Microbox 420-RTX ( 14 KB )

Vorzugstypen

Die folgende Vorzugstype ist ab Lager lieferbar:

Bestellnummer Konfiguration
6ES7 675-1BF30-0QA0 Microbox 420-RTX mit Pentium III, 933 MHz, und 2 GB Compact Flash Karte

Hinweis: die bisher ab Lager lieferbare Variante 6ES7 675-1BB30-0PA0 wird ab sofort nur noch auf Bestellung gefertigt. Die reguläre Lieferzeit verlängert sich dadurch auf ca. 10 Arbeitstage ab Bestelleingang.

Service und Reparatur

Service und Reparatur der Hardware erfolgen entsprechend den Vorgängen für SIMATIC PC. Details hierzu entnehmen Sie bitte den folgenden Link

After Sales Information System von Simatic PC / PG: http://www.siemens.com/asis

oder über den Service & Support Seiten des Customers Support:                     http://support.automation.siemens.com/automation/service&support

Die oben genannte Vorzugstype ist auch als Ersatzteil erhältlich.

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Note: The feedback always refers to the current entry. Your message will be sent to the editors in the online support. You will receive an answer from us in a few days if your feedback requires it. If everything is clear to us, we will no longer answer you.