Beitragstyp: Download Beitrags-ID: 280173, Beitragsdatum: 23.06.1998
(0)
Bewerten

Update STEP 5/ST für Kleinsteuerungen V7.0 oder V7.01 => V7.02 für PG 7xx und PC

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

BESCHREIBUNG:
Das Update umfaßt Anpassungen fuer:

Korrekturen ab V7.01

  1. Laufwerks- und Dateizugriffe auf Netzwerkverzeichnisse
  2. Im Editor "Zuordnungsliste" wurde das Speichern eines Blocks in eine bereits vorhandene Datei sowie die unnötige Fehlermeldung "Zeile zu lang" korrigiert.
  3. Wenn bei Bearbeitungskontrolle der angegebene Baustein nicht aktiv ist, wird nun bei SINEC H1 und L2 die korrekte Fehlermeldung visualisiert. Des weiteren wurde das Verhalten beim Starten / Stoppen des AGs über SINEC H1 und L2 korrigiert.
  4. Korrekturen zur Verwendung von PROT / RW in der Projekteinstellung
  5. Korrekturen auf Basis von Projektdateien (Start bzw. Wechsel) mit aktiver Onlineverbindung.
  6. Druckerparametrierung: Das Auftreten der Meldung "ungültiges Datenformat" bei "Sichern als.." ist beseitigt.
  7. Baustein-Editor: Die Umschaltung SYM / ABS für das Einblenden des Symbolkommentares ist wieder möglich. Die Netzwerkfunktionen wurden bzgl. der Funktion "Netzwerk einfügen" vor einem ersten Netzwerk mit FB-Aufruf überarbeitet.

Korrekturen ab V7.02

  1. Laufwerks- und Dateizugriffe auf Netzwerkverzeichnisse unter WFW 3.11 sind wieder möglich.
  2. Laufwerks- und Dateizugriffe auf RAM-Disklaufwerke unter MS-DOS sind jetzt möglich (nicht bei WIN 95).
  3. Die Performance bei Zugriffen auf Dateien auf Netzlaufwerken wurde verbessert.
  4. Beim Symbolikeditor wurde ein Fehlverhalten bei zu langen Zeilen beseitigt.
  5. Die Flashmodule 6ES5 374-1KG11 und 6ES5 374-1KJ11 werden auch mit dem internen Prommer PG740 richtig gelöscht.
  6. Das Schreiben/Lesen von SYSID-Dateien unter dem Menue "EPROM bearbeiten", "E-Info" ist wieder moeglich.
  7. Die Versionsausgabe erfolgt jetzt für alle Systemkomponenten.
  8. Das Auftreten doppelter Sprungmarken nach uebertragen von Bausteinen wird verhindert.
  9. Das einzelne Löschen der Vorköpfe FV bzw. FVX ist jetzt möglich.
  10. Die Statusanzeige von FX-Aufrufen bei CPU 945 wurde korrigiert.

Neues Installationsverhalten für STEP 5/ST fü Kleinsteuerungen V7.02

Bei der Installation des Paketes für Kleinsteuerungen müssen anwenderspezifische Daten und die Identnummer des Paketes für Kleinsteuerungen eingegeben werden

Software-Voraussetzungen für die Hochrüstung:

  • STEP 5/ST für Kleinsteuerungen V7.0 oder V7.01

Hinweise:

  • Das Update für STEP 5/ST V7.02 ist 5-sprachig und liegt als selbstentpackendes File zum Download vor.
  • Bitte erstellen Sie nach dem Download mit dem Aufruf "s5uk7021.exe A:", "s5uk7022.exe A:" und "b5uk7023 A:" die entsprechenden Disketten, von denen anschließend die Installation erfolgt.
  • Starten Sie die Installation von der Diskette 1 mit dem Befehl "Install.exe".
  • Bitte beachten Sie vor der Installation die Erläuterungen zum Update im File "S5UPD702.txt".

Download: STEP 5/ST für Kleinsteuerungen V7.02 Update

Floppy disk 1
s5uk7021.exe ( 766 KB )  

Floppy disk 2
s5uk7022.exe ( 1368 KB )  

Floppy disk 3
b5uk7023.exe ( 1356 KB )

 

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Hinweis: Das Feedback bezieht sich immer auf den vorliegenden Beitrag / das vorliegende Produkt. Ihre Nachricht wird an die Redakteure im Online Support gesendet. In einigen Tagen erhalten Sie von uns eine Antwort, wenn Ihr Feedback das erfordert. Ist für uns alles klar, werden wir Ihnen nicht mehr antworten.