×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 28018496, Beitragsdatum: 30.01.2008
(1)
Bewerten

Wie wird ein Firmware-Download bei der SIWAREX FTA durchgeführt, sodass die Waagendaten erhalten bleiben?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)


FRAGE:

Wie wird ein Firmware-Download bei der SIWAREX FTA durchgeführt, sodass die Waagendaten erhalten bleiben?

ANTWORT:

  1. Die aktuelle Firmware kann über das Internet von der Seite http://support.automation.siemens.com/WW/view/de/17831309/133100 heruntergeladen werden.
  2. Der Eichschalter muss nach oben gestellt sein.

     

  3. Das Programm SIWATOOL FTA starten. Die Programmversion muss V2.0.8 oder höher sein. Ggf. das Programm mit der SIWATOOL Upgrade Version aus dem Internet (unter o.g. link) auf den aktuellen Stand bringen.
  4. SIWATOOL FTA „Online“ aktivieren
  5. Im Datensatz DS9 (Applikations- ID) die Versionskennung, Funktionsstand, Version Datenstruktur, Korrekturstand prüfen.



  6. Ab Version V 4.x.y: über den Menüpunkt „Kommunikation“ Alle Daten empfangen und anschließend die Siwatool Datei speichern.

  7. Bei Version kleiner V 4.x.y:  Datensätze DS3, DS4, DS7, DS8, DS15, DS20, DS21, DS22, DS23, DS26, DS27, DS40, DS41, DS42, DS43, DS45 einzeln empfangen und anschließend die Siwatool Datei speichern.



  8. Die SIMATIC-CPU in den „Stopp“ Zustand setzen
  9. Servicebetrieb aktivieren.



  10. Download neuer Firmware durchführen (ca. 8min)



    Der Haken „Downloadmodus EIN“ wird nicht gesetzt. (Dieser ist nur in Notfällen zu setzen, wenn sonst kein Download mehr möglich ist. Nach dem Download muss der Haken unbedingt wieder entfernt werden.)

  11. S7-300 CPU bzw. ET200M und SIWAREX FTA spannungsfrei schalten und gemeinsam wieder einschalten.
  12. Servicebetrieb wieder aktivieren
  13. Werkseinstellungen laden.



  14. Wenn in den Justageparametern (DS3) unter Eichparameter 3 für Vorschriften „OIML“ eingetragen ist, muss zunächst der DS 4 und DS 40 … DS 43 gesendet werden (wegen Plausibilitätsprüfung)



  15. Über den Menüpunkt „Kommunikation“ alle Daten senden (Checksummenfehler ignorieren, ohne Bedeutung)



  16. Die SIMATIC-CPU in den „RUN“ Zustand setzen

 

Download of PDF-File
FAQ_Download_ge.pdf ( 444 KB )  

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.