×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 28826288, Beitragsdatum: 20.03.2008
(0)
Bewerten

Erzeugen einer periodisch schwankenden Drehzahl (schwebend)

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
FRAGE:
Wegen des Rattern eines Werkzeugs soll die Drehzahl sich im Intervall von 5 Sekunden um
± 10% verändern.
Wie kann dies realisiert werden?

ANTWORT:
Dies ist über Synchronaktionen realisierbar.
Beispiel:
Die Drehzahl soll sich im Intervall von 5 Sekunden um ± 10% verändern.

N10 R12=10; Schwankungsgröße
N20 R13=5; Zeitintervall
N30 R14=R13
N40 G0 X100 Z5 S400 M3
N50 WHENEVER $AC_TIME>=$R14 DO $AA_OVR[S1]=100-$R12
N60 WHENEVER $AC_TIME>=$R14+$R13 DO $AA_OVR[S1]=100+$R12
N70 EVERY $AC_TIME>=$R14+2*$R13 DO $R14=$R14+2*$R13
N80 G1 Z-200 F500; die Override-Beeinflussung wirkt nur auf diesen Satz (Folgesatz)
;wenn ein weiterer Satz beeinflusst werden soll, dann Sätze N50 bis N70 vor diesen Satz einfügen
N90 G0 Z0
N100 M2

Durch MD 35200[n] kann eingestellt werden, wie schnell das Beschleunigen/Abbremsen der Spindeldrehzahl erfolgt.
Dieses Beispiel stellt nur eine Prinziplösung dar und muss entsprechend der konkreten Bedingungen vor Ort angepasst werden.
Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
Diese Seite in neuem Design anzeigen
mySupport Cockpit